Anzeige

Basteln mit Senioren. Ein Türschild aus Holzspateln basteln

Anzeige:





In dieser Bastelanleitung zeigen wir Ihnen heute, wie man wirkungsvolle Türschilder aus Eisstielen oder Holzspateln basteln kann. Das Basteln gelingt sehr gut mit Seniorengruppen. Die leichte Umsetzung eignet sich auch für Beschäftigungsangebote für Menschen, die an einer Form der Demenz erkrankt sind.

Basteln mit Senioren. Ein Türschild aus Holzspateln basteln

Pro Türschild benötigen Sie:
– Neun Holzspatel oder 12 Eisstiele
– Heißklebepistole oder Holzleim
– Acrylfarben, Bunt- oder Filzstifte
– Nadel und Faden zum aufhängen

Aus den Holzspateln soll ein Türschild in Form eines Hauses entstehen. Legen Sie dafür fünf Holzspatel bzw. acht Eisstiele senkrecht parallel nebeneinander. Kleben Sie oben und unten jeweils einen Holzspatel mit der Heißklebepistole oder dem Holzleim quer darüber und lassen sie sie kurz antrocknen. Dann wird das Ganze umgedreht. Die fünf parallelen Holzspatel bzw. acht Eisstiele liegen immer noch senkrecht auf dem Tisch. Formen Sie mit den übrigen Beiden die Dachschrägen und kleben Sie sie fest, an der Spitze überlappen die Holzspatel. Nach dem Trocknen kann das Türschild nach Belieben verziert und/oder beschriftet werden. Zum Aufhängen einfach einen Faden unter dem „Dachbalken“ durchziehen.
Ein Tipp: Es entsteht ein tolles Streifenmuster, wenn die Holzspatel vor dem Zusammenkleben in unterschiedlichen Farben angemalt werden. Lassen Sie die Spatel vor dem Kleben kurz trocken.

Die fertigen Häuser können entweder die Zimmertüren im Haus/in der Wohnung/in einer Einrichtung zieren, oder aber auch als Pflanzenstecker für Blumentöpfe oder -beete genutzt werden. Wir können sie uns auch gut als Schilder für jahreszeitliche Feste, zum Beispiel das Sommer- oder Erntedankfest vorstellen. Darauf können die Namen von Tischgruppen stehen der auch die Lebensmittel am Buffet gekennzeichnet werden.



Anzeige:



Mehr Ideen für das Basteln mit Seniren finden Sie auch in unserer Rubrik Basteln mit Wolle.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.