Anzeige

Arbeitsblatt- “Fantasie” zum Thema Italien

Anzeigen:





In dieser Fantasie-Übung geht es um das Thema „Italien“.  Bitten Sie Ihre Teilnehmer einen kurzen Aufsatz in Form eines Zeitungsartikels zu schreiben. Die Überschrift des Artikels lautet:

In den Urlaub nach Italien mit dem Auto

Bringen Sie doch  Reisemagazine zu dieser Übungsstunde mit, die man gemeinsam anschauen kann.

Das Arbeitsblatt zu der Fantasie-Übung können Sie hier kostenlos herunterladen und ausdrucken:

fantasie.italien

Ziel dieses Gedächtnistrainings ist das Formulieren und Aufschreiben eines kurzen Textes. Falls Ihre Teilnehmer noch nicht in Italien waren oder nicht mit dem Auto gefahren sind, kann der Aufsatz natürlich entsprechend geändert werden.

Der Text kann direkt auf das Arbeitsblatt geschrieben werden.



Anzeigen:



Ein Zeitungsartikel könnte möglicherweise so lauten:

In den Urlaub nach Italien mit dem Auto

Letzten Sommer waren wir mit dem Auto in Italien. Nachdem wir den ganzen Tag gepackt und unsere Koffer im Auto verstaut hatten, sind wir abends losgefahren und konnten bis zum Morgen gut durchfahren. Vor München sind wir in einen großen Stau gekommen. Es ging nichts mehr. Später ging es dann durch Österreich Richtung Brenner-Autobahn. Hier war auch viel Verkehr, aber wir mussten nicht im Stau stehen. Kurvig ging es die Berge hinauf und bis auf den Fahrer konnten wir die schöne Aussicht genießen. Dort machten wir auch eine ausgiebige Rast und stärkten uns mit Broten und Kartoffelsalat. Fast unbemerkt kamen wir nach Südtirol und sind durch viele lange Tunnel Richtung Mailand gefahren. Dort angekommen, war das Autofahren sehr anstrengend, denn die Italiener sind mit Verkehrsregeln nicht befreundet. Es wurde wild gehupt und wer zuerst kommt, fährt zuerst. Wir waren froh, als wir die große Stadt wieder verlassen konnten. Dann ging es wieder ein Stück über die Autobahn und nach ein paar Stunden sind wir spätabends in Rimini angekommen. Zum Glück fanden wir unser Hotel schnell und sind nur noch in die Betten gefallen. Am nächsten Morgen haben wir die Badesachen aus den Koffern gesucht und sind zum Strand gelaufen. Beim Schwimmen im Meer konnten wir uns von der langen Fahrt erholen.

 



Anzeigen:



Anzeigen

Monika

© by Monika Kaiser

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top