Anzeige

Aktivierung Demenz: 2 tolle Ideen mit Martinsgänsen.

Anzeige:





St. Martin gehört zum November und die Martinsgans gehört zu St. Martin. Kein Wunder also, dass die Martinsgans auch in der Rubrik „Aktivierung Demenz “ erwähnt wird. Doch was kann man mit Gänsen in der Aktivierung von Menschen mit Demenz anstellen? Wir haben uns mal zwei kleine Aktivierungsideen ausgedacht und vielleicht macht es Ihnen ja Spaß diese auszuprobieren.

  1. Süßer Gänsebraten. Bereiten Sie einen süßen Quark-Öl-Teig zu (ein passendes Rezept finden Sie hier). Rollen Sie den Teig ca. 1 cm hoch aus und legen Sie eine Gänseschablone aus Backpapier auf. Die Backpapier-Schablone können Sie herstellen, in dem Sie eine Malvorlage aus dem Internet (wie zum Beispiel diese hier) ausdrucken, die äußeren Linien auf das Backpapier übertragen und die Gans ausschneiden. Schneiden Sie die Gänse aus dem Teig aus, in dem Sie mit einem Messer um das Backpapier herum fahren. Drücken Sie jeder Gans eine Rosine als Auge ins Gesicht. Bestreichen Sie die Gänse mit einem verquirlten Ei und backen Sie sie goldgelb. Wenn die Gänse fertig gebacken sind, lassen Sie sie abkühlen. Bestäuben Sie die Gänse entweder mit Puderzucker oder überziehen Sie das süße Federvieh mit Zuckerguss. Fertig ist der süße Gänsebraten. Aus süßem Quarkölteig oder süßem Hefeteig lassen sich auch Martinsbrezel oder Weckmänner selber machen.
  2. Fuchs du hast die Gans gestohlen.  Lesen Sie den folgenden (nicht ganz richtigen) Text von dem Lied „Fuchs du hast die Gans gestohlen“ Zeile für Zeile vor. Lassen Sie die Teilnehmer die falschen Wörter und Textpassagen nach jeder Zeile korrigieren.

Gans du hast den Fuchs gestreichelt
|: mach`s nicht wieder jetzt 😐
|: Sonst wird dich der Bauer füttern
mit dem Weizenko-orn:|

Seine kleinen dicken Hände
|: geben dir das Korn 😐
|: Bis du bist ganz dick geworden
hinten und auch vo-orn 😐



Anzeige:



Liebes Gänschen lass dir sagen
|: sei doch nicht zu lieb:|
|: Nimm du brauchst nicht Weizenkorne
mit dem Fuchs vorlie-ieb:|

Werbung:

Ideen für die Praxis!

  • Alltagsnahe Themen
  • Orientierung an den Jahreszeiten
  • Unmittelbar einsetzbar
  • Von Natali Mallek (Gründerin von Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!



Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top