Unsere Adventskalendergeschichte 2023: 19. Dezember – Bratwurst to go

19. Dezember – Bratwurst to go

Am Dienstag ging Peter direkt, nachdem er seine Tochter in den Kindergarten gebracht hatte, zum Weihnachtsmarkt. Er war mit Fritz verabredet, der noch letzte Hand an Bärbels Überraschung legen wollte. Er hatte Peter gebeten, sich noch einmal für ihn für ein paar Stunden in die Weihnachtsbude zu stellen und den Verkauf zu übernehmen. Dann hätte Fritz bis zum Mittag das Weihnachtsgeschenk für Bärbel fertig.

Peter übernahm gerne den Verkauf in der Weihnachtsbude. Es machte ihm so viel Spaß, die schönen Waren anzubieten, einen Plausch mit den Kunden zu halten, die feinen Holzarbeiten als Geschenk zu verpacken und zum Schluss das Geld in die Kasse zu legen. Als Kind hatte er einen Kaufladen besessen, mit dem er stundenlang gespielt hatte. Mit Wehmut dachte er an seinen schönen Kaufladen zurück, der auch ganz aus Holz gewesen war. Wo war der eigentlich geblieben? Er musste bei nächster Gelegenheit mal seine Mutter fragen.

„Ja, Peter! Was machst du denn hier?“

Kurz wunderte sich Peter, wieso ihn seine Mutter ansprach, hatte er doch noch gerade an sie gedacht. Aber Heidi stand wirklich vor der Bude und schaute ihren Sohn erstaunt an. „Ja, sag mal, Peter! Ich wundere mich doch sehr! Arbeitest du denn nicht mehr als Steuerfachmann? Das ist doch so ein guter Beruf! Peter, du hast extra dafür studiert! Dein Vater hat dir das Studium finanziert! Wir mussten uns das vom Mund absparen! Und nun stehst du in so einer jämmerlichen Bude und musst Schnickschnack verkaufen! Ich fasse es nicht! Oder kommt ihr finanziell nicht über die Runden? Aber Marion verdient doch auch gut als Krankenschwester. Ich verstehe es nicht!“ Heidi malte sich die schlimmsten Szenarien aus und war völlig entsetzt.

„Aber, Mama, so ist das alles nicht!“, versuchte Peter, seine Mutter zu beruhigen, und kam aus seiner Bude heraus. „Ich hole uns mal eben eine Tasse Kaffee von dem Stand dort drüben und dann erkläre ich dir alles!“

„Da musst du mir aber wirklich eine gute Erklärung liefern, Peter! Dein Vater würde sich im Grab umdrehen!“

Bei einer heißen Tasse Cappuccino erklärte Peter seiner aufgebrachten Mutter, dass er nur für Fritz eingesprungen war und den Weihnachtsverkauf in der Bude übernommen hatte, damit dieser das Geschenk für Bärbel fertig machen könnte.

„Ach, Peter! Du erzählst mir doch nur was vom Pferd! Ich glaube dir nicht!“

„So, Mama, dann komm doch mal bitte mit!“ Peter führte sie zu Erwin und bat ihn, seiner Mutter zu erklären, was es mit dem Geschenk für Bärbel auf sich hatte und warum er in Fritzens Bude stand.

„Ach, Madame! Wissen Se, Ihre Enkeltochter hat doch diesen ausjefallenen Wunsch! Und der Fritz, der Schreiner und Holzbildhauer ist, der macht det wieder janz schön! Solln Se ma sehen! Ihr Sohn, der Peter, der hilft bloß aus.“

Heidi schaute Erwin entgeistert an, aber begriff, dass an der Geschichte etwas dran war. „Ja also, wenn das so ist“, druckste Heidi herum, „dann muss ich mich wohl bei dir entschuldigen, Peter.“

„Entschuldigung angenommen, Mama! Und nun lade ich dich zu einer Bratwurst ein, ich habe nämlich Hunger.“

„Ich soll eine Bratwurst hier im Stehen und aus der Hand essen?“, fragte Heidi entsetzt.

„Ja, Mama, und du wirst sehen, die schmeckt richtig gut!“

 

Wenn Sie in der Vorweihnachtszeit täglich unsere aktuelle Adventskalendergeschichte zugeschickt bekommen möchten, tragen Sie sich gern für unseren Adventskalender-Newsletter ein! Dieser Sondernewsletter beinhaltet den Link zur aktuellen Adventskalendergeschichte und endet nach dem 24. Dezember.

Adventskalender-Newsletter bestellen

Alle Abonnenten unseres Exklusivbereichs haben die Möglichkeit, die komplette Adventskalendergeschichte 2023 vorab als PDF-Datei herunterzuladen!

 

Diese Geschichten unseres Adventskalenders 2023 sind bereits erschienen:

  1. Dezember – Endlich wieder Weihnachtsmarkt!
  2. Dezember – Weihnachtslieder
  3. Dezember – Das Kinderkarussell
  4. Dezember – Sankt Barbara
  5. Dezember – Filzpantoffeln für Gustav
  6. Dezember – Beim Nikolaus
  7. Dezember – Opa swingt
  8. Dezember – Ein Pony für Bärbel
  9. Dezember – Ein fröhlicher Abend mit Freunden
  10. Dezember – Eine Spitze für den Weihnachtsbaum
  11. Dezember – Seelenfutter
  12. Dezember – Duftende Kerzen
  13. Dezember – Die Weihnachtskrippe
  14. Dezember – Geheimniskrämerei
  15. Dezember – Reibekuchen
  16. Dezember – Weihnachtsstress
  17. Dezember – Weihnachtsbaumkauf
  18. Dezember – Plätzchen backen

Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert