Umgeschrieben- Eine Übung für das Gedächtnistraining zu dem Thema Autoren

Wer kennt es nicht? Man hat gerade ein spannendes Buch gelesen… aber das Ende gefällt einem einfach nicht. Aus diesem Grund werden die Senioren bei dieser Übung für das Gedächtnistraining selbst zu Autoren und schreiben eine Geschichte um (oder “erzählen” sie um). Das “umschreiben” bzw. “umerzählen” kann sowohl gemeinsam in der Gruppe durchgeführt werden, als auch in Einzelarbeit.

Beispiele um den Arbeitsauftrag zu formulieren (man sollte die “Originalgeschichte” dabei haben):

  • Ein Happy End für Romeo und Julia- schreiben Sie das Ende von Romeo und Julia so um, dass die beiden Liebenden glücklich miteinander werden.
  • Der Vater von Hänsel und Gretel begehrt auf- schreiben Sie die Geschichte von Hänsel und Gretel so um, dass der Vater sich nicht von der Mutter zum Aussetzen der Kinder im Wald überreden lässt.
  • Max und Moritz bessern sich- ändern Sie das brutale Ende von Max und Moritz so ab, dass die beiden nicht “aufgegessen” werden, sondern sich mit den Menschen, denen sie geschadet haben, versöhnen.

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert