Anzeige

Sprichwörter und Redewendungen zu dem Thema „Körperteile“

Anzeige:





  • Es dreht einem den Magen um.
  • Besser arm dran als Arm ab.
  • Auf eigenen Beinen stehn.
  • Hand in Hand arbeiten.
  • Jemandem den kleinen Finger geben und dieser nimmt die ganze Hand.
  • Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
  • Das Heft aus der Hand geben.
  • Etwas hat Hand und Fuß.
  • Liebe geht durch den Magen.
  • Aus den Augen aus dem Sinn.
  • Lügen haben kurze Beine.
  • Jemandem Beine machen.
  • Hals und Beinbruch.

Fallen Ihnen weitere Sprichwörter und Redewendungen zu dem Thema ein?



Werbung:



Anzeige:





Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

  1. Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
    Alter schützt vor Torheit nicht.
    Regentropfen die an mein Fenster klopfen.
    Kleider machen Leute.

    Antworten

  2. Das geht mir nicht aus dem Kopf…
    – Das bekomme ich nicht in den Kopf
    – Sich Kopfzerbrechen machen
    – Sich etwas durch den Kopf gehen lassen
    – Das bereitet mir echte Kopfschmerzen…
    – Mir raucht der Kopf…
    – Jemandem schwirrt der Kopf
    – Das muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen
    – Ein Brett vorm Kopf haben
    – Bunte Knete, Stroh, Rosinen, Grütze … oder sonstiges im Kopf haben
    – Auf den Kopf gefallen sein bzw. nicht auf den Kopf gefallen sein
    – Etwas im Kopf haben
    – Jemandem schießt etwas durch den Kopf
    – Sich etwas aus dem Kopf schlagen
    – Jemandem den Kopf verdrehen
    – Den Kopf in den Wolken tragen
    – Jemand steht Kopf
    – Den Kopf verlieren
    – Den Kopf hängen lassen
    – Etwas auf den Kopf stellen
    – Hals über Kopf
    – Jemandem die Haare vom Kopf fressen
    – Jemanden vor den Kopf stoßen
    – Den Kopf hinhalten
    – Es steigt einem etwas zu Kopf
    – Jemandem fällt der Himmel auf den Kopf
    – Um Kopf und Kragen bringen
    – Geld auf dem Kopf hauen
    – Jemandem brummt der Schädel
    – Jemand hat einen harten Schädel
    – Sich das Hirn zermartern (oder verrenken)
    – Herr, wirf Hirn vom Himmel!
    – Ein Gedächtnis (oder Hirn oder Gehirn) wie ein Sieb haben

    Antworten

  3. – Jemandem über die Schulter schauen
    – Jemandem die kalte Schulter zeigen
    – Etwas auf die leichte Schulter nehmen
    – Eine schwere Last auf den Schultern tragen
    – Sich auf die Schulter klopfen

    – Der Arm des Gesetztes
    – Jemanden auf den Arm nehmen
    – Jemandem in die Arme laufen
    – Jemandem unter die Arme greifen
    – Jemanden jemandem in die Arme treiben

    – Sich in die Brust werfen
    – Schwach auf der Brust sein
    – Sich einen zur Brust nehmen
    – Sich jemanden zur Brust nehmen
    – Mit geschwellter Brust
    – Jemandem das Messer (oder die Pistole) auf die Brust setzen

    – Am Busen der Natur
    – Eine Schlange am Busen nähren

    – Ewas im Nacken sitzen haben
    – Jemandem im Nacken sitzen
    – Den Schalk im Nacken haben
    – Die Faust im Nacken spüren
    – Jemandem sitzt die Angst im Nacken

    – Jemandem die Stirn bieten
    – Jemandem steht etwas auf der Stirn geschrieben
    – Die Stirn runzeln

    – Sich in den Hintern beißen
    – den Hintern (oder Arsch) zusammenkneifen
    – Hummeln im Hintern (oder Arsch) haben
    – Sich auf den Hintern setzen
    – Jemandem Dampf (Feuer) unter dem Hintern (Arsch) machen
    – Etwas geht einem am Arsch vorbei
    – Jemanden am Arsch lecken

    – Den Magen in der Kniekehle hängen haben
    – Kummerspeck anfressen
    – Ich hust dir was
    – Schleim scheißen
    – Krümel kacken
    – Zu heiß gebadet sein
    – In die Luft gehen

    – Einen an der Waffel haben (oder an der Backe)
    – Durch den Wind sein
    – Außer sich sein
    – Innerlich kochen
    – Nass bis auf die Knochen
    – Nur noch Haut und Knochen sein
    – Sich ins eigene Fleisch schneiden
    – Das spür ich im kleinen Zeh
    – Jemandem das Genick brechen

    Antworten

  4. – Da wird mir leicht ums Herz
    – Ein Stein vom Herzen fallen
    – sich etwas zu Herzen nehmen
    – Etwas auf dem Herzen haben
    – Etwas nicht übers Herz bringen können
    – Ein großes Herz haben, großherzig sein
    – Es ist einem etwas (oder jemand) ans Herz gewachsen
    – Seinem Herzen Luft machen
    – Jemandem sein Herz ausschütten
    – Auf sein Herz hören
    – Sein Herz verschenken
    – Jemanden ins Herz schließen
    – Jemandem das Herz brechen
    – Es zerreißt jemandem das Herz; Herz zerreißend
    – Sein Herz am rechten Fleck haben
    – Sein Herz auf der Zunge tragen
    – Sein Herz verlieren
    – Jemanden ins Herz treffen
    – Ein hartes Herz haben, hartherzig sein
    – Ein Herz aus Stein haben
    – Ein Herz aus Gold haben
    – Kein Herz haben
    – Ein Herz für etwas haben
    – Etwas auf Herz und Nieren prüfen
    – Mit Herz und Hand
    – Sein Herz in die Hand nehmen
    – Sich ein Herz fassen
    – Hand aufs Herz
    – Jemandem rutscht das Herz in die Hose
    – Die Sonne in seinem Herzen haben
    – Ein Herz und eine Seele sein
    – Was das Herz begehrt
    – Jemandem blutet das Herz
    – Jemand hat ein Herz wie Butter
    – Jemandem schlägt das Herz bis zum Hals
    – Das Herz auf dem rechten Fleck haben
    – Jemandem geht das Herz auf
    – Ein großes Herz haben; großherzig sein
    – Von ganzem Herzen
    – Herz ist Trumpf
    – Du liegst mir am Herzen
    – Mir liegt etwas am Herzen
    – Für jemanden einen Platz im Herzen haben
    – Aus vollem (oder tiefsten) Herzen; von ganzem Herzen
    – Das ist mir aus dem Herzen gesprochen
    – Von Herzen gern
    – Sich etwas von Herzen wünschen
    – Etwas kommt von Herzen
    – Etwas auf dem Herzen haben
    – Mit dem Herzen dabei sein
    – Jemandem von ganzem Herzen danken
    – Jemandem fällt eine Last vom Herzen
    – Du bis nach meinem Herzen
    – Nur mit halbem Herzen dabei sein; halbherzig
    – Jemandem fliegen alle Herzen zu
    – Alle Herzen im Sturm erobern
    – Zwei Herzen schlagen in seiner Brust
    – Seinem Herzen einen Ruck (oder einen Stoß) geben
    – Ein Herz und eine Seele sein
    – Von Herzen gern
    – Herzlichen Dank

    Antworten

  5. „Von Herzen gern“
    Eine tolle Auflistung zum Thema „Körperteile“
    Herzlichen Dank!

    Viele Grüße aus dem sonnendurchfluteten Waldorf
    Margot

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.