Sprichwörter und Redewendungen zu dem Thema “Körperteile”

  • Es dreht einem den Magen um.
  • Besser arm dran als Arm ab.
  • Auf eigenen Beinen stehn.
  • Hand in Hand arbeiten.
  • Jemandem den kleinen Finger geben und dieser nimmt die ganze Hand.
  • Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.
  • Das Heft aus der Hand geben.
  • Etwas hat Hand und Fuß.
  • Liebe geht durch den Magen.
  • Aus den Augen aus dem Sinn.
  • Lügen haben kurze Beine.
  • Jemandem Beine machen.
  • Hals und Beinbruch.

Fallen Ihnen weitere Sprichwörter und Redewendungen zu dem Thema ein?

 


Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin, Master of Arts "Alternde Gesellschaften", Gründerin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Natali Mallek finden Sie hier. Fortbildungen mit Natali Mallek finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Sissi sagt:

    Jemandem die Ohren lang ziehen

  2. Aenja sagt:

    Es läuft einem eiskalt über den Rücken.

  3. Aenja sagt:

    Jemandem ein Ohr abkauen.

  4. Haste sagt:

    Jemanden auf die Füße treten.

  5. Angi sagt:

    Mir schlägt das Herz bis zum Hals.

    Eine große Last auf den Schultern tragen.

  6. Seepferdchen sagt:

    Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
    Alter schützt vor Torheit nicht.
    Regentropfen die an mein Fenster klopfen.
    Kleider machen Leute.

  7. Bettzy sagt:

    Das geht mir nicht aus dem Kopf…
    – Das bekomme ich nicht in den Kopf
    – Sich Kopfzerbrechen machen
    – Sich etwas durch den Kopf gehen lassen
    – Das bereitet mir echte Kopfschmerzen…
    – Mir raucht der Kopf…
    – Jemandem schwirrt der Kopf
    – Das muss ich mir noch mal durch den Kopf gehen lassen
    – Ein Brett vorm Kopf haben
    – Bunte Knete, Stroh, Rosinen, Grütze … oder sonstiges im Kopf haben
    – Auf den Kopf gefallen sein bzw. nicht auf den Kopf gefallen sein
    – Etwas im Kopf haben
    – Jemandem schießt etwas durch den Kopf
    – Sich etwas aus dem Kopf schlagen
    – Jemandem den Kopf verdrehen
    – Den Kopf in den Wolken tragen
    – Jemand steht Kopf
    – Den Kopf verlieren
    – Den Kopf hängen lassen
    – Etwas auf den Kopf stellen
    – Hals über Kopf
    – Jemandem die Haare vom Kopf fressen
    – Jemanden vor den Kopf stoßen
    – Den Kopf hinhalten
    – Es steigt einem etwas zu Kopf
    – Jemandem fällt der Himmel auf den Kopf
    – Um Kopf und Kragen bringen
    – Geld auf dem Kopf hauen
    – Jemandem brummt der Schädel
    – Jemand hat einen harten Schädel
    – Sich das Hirn zermartern (oder verrenken)
    – Herr, wirf Hirn vom Himmel!
    – Ein Gedächtnis (oder Hirn oder Gehirn) wie ein Sieb haben

  8. Bettzy sagt:

    – Jemandem über die Schulter schauen
    – Jemandem die kalte Schulter zeigen
    – Etwas auf die leichte Schulter nehmen
    – Eine schwere Last auf den Schultern tragen
    – Sich auf die Schulter klopfen

    – Der Arm des Gesetztes
    – Jemanden auf den Arm nehmen
    – Jemandem in die Arme laufen
    – Jemandem unter die Arme greifen
    – Jemanden jemandem in die Arme treiben

    – Sich in die Brust werfen
    – Schwach auf der Brust sein
    – Sich einen zur Brust nehmen
    – Sich jemanden zur Brust nehmen
    – Mit geschwellter Brust
    – Jemandem das Messer (oder die Pistole) auf die Brust setzen

    – Am Busen der Natur
    – Eine Schlange am Busen nähren

    – Ewas im Nacken sitzen haben
    – Jemandem im Nacken sitzen
    – Den Schalk im Nacken haben
    – Die Faust im Nacken spüren
    – Jemandem sitzt die Angst im Nacken

    – Jemandem die Stirn bieten
    – Jemandem steht etwas auf der Stirn geschrieben
    – Die Stirn runzeln

    – Sich in den Hintern beißen
    – den Hintern (oder Arsch) zusammenkneifen
    – Hummeln im Hintern (oder Arsch) haben
    – Sich auf den Hintern setzen
    – Jemandem Dampf (Feuer) unter dem Hintern (Arsch) machen
    – Etwas geht einem am Arsch vorbei
    – Jemanden am Arsch lecken

    – Den Magen in der Kniekehle hängen haben
    – Kummerspeck anfressen
    – Ich hust dir was
    – Schleim scheißen
    – Krümel kacken
    – Zu heiß gebadet sein
    – In die Luft gehen

    – Einen an der Waffel haben (oder an der Backe)
    – Durch den Wind sein
    – Außer sich sein
    – Innerlich kochen
    – Nass bis auf die Knochen
    – Nur noch Haut und Knochen sein
    – Sich ins eigene Fleisch schneiden
    – Das spür ich im kleinen Zeh
    – Jemandem das Genick brechen

  9. Bettzy sagt:

    – Da wird mir leicht ums Herz
    – Ein Stein vom Herzen fallen
    – sich etwas zu Herzen nehmen
    – Etwas auf dem Herzen haben
    – Etwas nicht übers Herz bringen können
    – Ein großes Herz haben, großherzig sein
    – Es ist einem etwas (oder jemand) ans Herz gewachsen
    – Seinem Herzen Luft machen
    – Jemandem sein Herz ausschütten
    – Auf sein Herz hören
    – Sein Herz verschenken
    – Jemanden ins Herz schließen
    – Jemandem das Herz brechen
    – Es zerreißt jemandem das Herz; Herz zerreißend
    – Sein Herz am rechten Fleck haben
    – Sein Herz auf der Zunge tragen
    – Sein Herz verlieren
    – Jemanden ins Herz treffen
    – Ein hartes Herz haben, hartherzig sein
    – Ein Herz aus Stein haben
    – Ein Herz aus Gold haben
    – Kein Herz haben
    – Ein Herz für etwas haben
    – Etwas auf Herz und Nieren prüfen
    – Mit Herz und Hand
    – Sein Herz in die Hand nehmen
    – Sich ein Herz fassen
    – Hand aufs Herz
    – Jemandem rutscht das Herz in die Hose
    – Die Sonne in seinem Herzen haben
    – Ein Herz und eine Seele sein
    – Was das Herz begehrt
    – Jemandem blutet das Herz
    – Jemand hat ein Herz wie Butter
    – Jemandem schlägt das Herz bis zum Hals
    – Das Herz auf dem rechten Fleck haben
    – Jemandem geht das Herz auf
    – Ein großes Herz haben; großherzig sein
    – Von ganzem Herzen
    – Herz ist Trumpf
    – Du liegst mir am Herzen
    – Mir liegt etwas am Herzen
    – Für jemanden einen Platz im Herzen haben
    – Aus vollem (oder tiefsten) Herzen; von ganzem Herzen
    – Das ist mir aus dem Herzen gesprochen
    – Von Herzen gern
    – Sich etwas von Herzen wünschen
    – Etwas kommt von Herzen
    – Etwas auf dem Herzen haben
    – Mit dem Herzen dabei sein
    – Jemandem von ganzem Herzen danken
    – Jemandem fällt eine Last vom Herzen
    – Du bis nach meinem Herzen
    – Nur mit halbem Herzen dabei sein; halbherzig
    – Jemandem fliegen alle Herzen zu
    – Alle Herzen im Sturm erobern
    – Zwei Herzen schlagen in seiner Brust
    – Seinem Herzen einen Ruck (oder einen Stoß) geben
    – Ein Herz und eine Seele sein
    – Von Herzen gern
    – Herzlichen Dank

  10. Margot Schenten sagt:

    “Von Herzen gern”
    Eine tolle Auflistung zum Thema “Körperteile”
    Herzlichen Dank!

    Viele Grüße aus dem sonnendurchfluteten Waldorf
    Margot

Schreibe einen Kommentar zu Aenja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert