Anzeige

Optimale Bedingungen für erfolgreiches Lernen im Alter


Anzeige

Lernbedingungen im Alter.

Lernbedingungen im Alter

Neben dem SIMA-Projekt kommen auch andere Forschungsergebnisse zu dem Schluss, dass Bewegung den Lernprozess positiv beeinflussen kann (vgl. Blakemore/ Frit 2006- siehe Literatur). Bewegung in den Lernprozess zu integrieren, ist also eine Möglichkeit, um das Lernen positiv zu beeinflussen. Welche anderen Möglichkeiten gibt es?



Anzeige

Wissenschaftliche Ergebnisse

Es gibt zahlreiche Studien, die sich mit der Frage beschäftigen, welche Lernbedingungen für das Lernen im Alter eine Rolle spielen. Aus den Ergebnissen verschiedener Studien haben Martin und Kliegel (2010- siehe Literatur) einige Bedingungen, von denen ältere Menschen stärker profitieren als jüngere Personen, herausgefiltert und zusammengeführt.

  • Es sollten Materialien verwendet werden, die den Teilnehmern aus dem Alltag  vertraut sind.
  • Das Lerntempo sollte an die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer angepasst werden.
  • Die sensorischen Fähigkeiten der Älteren sollten berücksichtigt werden (zum Beispiel: eine größere Schrift auf Arbeitsblättern).
  • Um den Teilnehmern die Auseinandersetzung mit neuen Lernmaterialien und -situationen zu ermöglichen, sollte ausreichend Zeit zur Verfügung gestellt werden.
  • Anleitungen und Instruktionen sollten eindeutig und konkret sein.
  • Den Teilnehmern sollte der Einsatz von externen Hilfsmitteln ermöglicht werden.
  • Zeitdruck sollte vermieden werden.
  • Störungen des Lernprozesses sollten vermieden werden.
  • Die Bedürfnisse und Stärken der Teilnehmer sollten berücksichtigt werden.

Es ließ sich ebenfalls herausstellen, dass  zwischen Älteren mit einem höheren und einem niedrigeren Bildungsgrad größere Unterschiede beim Lernen bestehen als bei Jüngeren.

Bessere Lernbedingungen für Alle

Bei der Betrachtung der Liste sticht allerdings sofort ins Auge, dass diese Lernbedingungen jüngeren Bildungsteilnehmern mit Sicherheit nicht schaden. Besonders die Berücksichtigung von individuellen Bedürfnissen und Stärken scheint für jede Altersgruppe erstrebenswert zu sein.

 

Schöne Ideen für das Gedächtnistraining finden Sie auch in dem Buch:
*
Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren
Jetzt bei Amazon ansehen!*







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top