Anzeige

Weihnachtliches Sprichworträtsel Teil 2


Anzeige

Wie heißen die Sprichwörter richtig?

Der Nikolaus ist einem näher als der Weihnachtsmann
(Das Hemd ist einem näher als die Hose)



Anzeige

Das ist geschenkt, wie gegeben
(Das ist gehopst, wie gesprungen)

Das ist Mütze wie Schal
(Das ist Jacke wie Hose)

Das schlägt dem Nikolaussack den Boden aus
(Das schlägt dem Fass den Boden aus)

Das Plätzchen fällt nicht weit vom Blech
(Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm)

Der Weihnachtsmann macht was er will
(Der April macht was er will)

Der dümmste Bäcker hat die größten Lebkuchen
(Der dümmste Bauer hat die dicksten Kartoffeln)

Das frühe Kind kriegt die Geschenke
(Der frühe Vogel fängt den Wurm)

Der Seligere gibt nach
(Der Klügere gibt nach)

Das Christkind schenkt und Gott lenkt
(Der Mensch denkt und Gott lenkt)

Das Kind lebt nicht von Dominosteinen allein
(Der Mensch lebt nicht vom Brot allein)

Die Gebenden werden die Nehmenden sein
(Die letzten werden die Ersten sein)

Stollenteig geht am längsten
(Ehrlich währt am längsten)

Korinthen sollst du sprinten, Kuchen sollst du suchen
(Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen)

Eigenes Pferd ist Spekualtius wert
(Eigener Herd ist Goldes wert)

Ein blinder Engel findet auch mal einen Wunschzettel
(Ein blindes Huhn findet auch einmal ein Korn)

Eine gefüllte Keksdose ist ein sanftes Ruhekissen
(Ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen)

Ein Engel wäscht den anderen
(Eine Hand wäscht die andere)

Eine Kerze macht noch kein Weihnachten
(Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer)

Einem schönen Geschenk schaut man nicht aufs Preisschild
(Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul)

 







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr verehrte Natali,

    genial. Diese tollen Sprichwörter hätte ich schon gestern gebraucht, mein letztes Gedächtnistraining vor Weihnachten.

    Ein frohes Weihnachtsfest wünscht Gabriele Vogel

    Antworten

  2. Hallo Natali,
    Vielen Dank für die tollen Ideen, die ich gerne mal ins Gedächtnistraining mit einbringen werde.
    Frohe Weihnachten
    Franzi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top