Anzeige

Sprichwörter und Redewendungen zu dem Thema Haustiere

Anzeige:





  • Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.
  • Seit wann kommt der Knochen zum Hund?
  • Das ist ja ein dicker Hund!
  • Wie Hund und Katze sein.
  • Jemanden auf den Hund bringen.
  • Dort ist der Hund begraben.
  • Bekannt sein, wie ein bunter Hund.
  • der Hund beißt sich in den Schwanz.
  • Bei diesem Wetter jagt man keinen Hund vor die Tür.
  • Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.
  • Die Katze im Sack kaufen.
  • Die Katze aus dem Sack lassen.
  • Die Katze lässt das Mausen nicht!
  • Wie die Katze um den heißen Brei schleichen.
  • Mit jemandem Katz und Maus spielen.
  • Da beißt die Maus keinen Faden ab!

Fallen Ihnen weitere Redewendungen und Sprichwörter ein? Dann hinterlassen Sie doch bitte einen Kommentar.

Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. – Den Letzten beißen die Hunde.
    – Hunde die bellen, beißen nicht.
    – Auch ein blindes Huhn findet einen Korn.
    – Damit lockt man keinen Hund hinter dem Ofen hervor.
    – Kleinvieh macht auch Mist.
    – Der ist der Hahn im Korb.
    – Aufs falsche Pferd setzen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top