Anzeige

Gedächtnistraining im Juni. So nutzen Sie Naturmaterialien!

Anzeige:





Gedächtnistraining alltagsnah, biografieorientiert und anschaulich zu gestalten ist eine Herausforderung, der man sich jeden Monat neu stellen muss. Naturmaterialien bieten wunderbare Möglichkeiten, die Sinne optimal in ein Gedächtnistraining mit einzubeziehen. Doch welche Naturmaterialien stehen im Juni zur Verfügung? Eine ganze Menge! Allein die Blumen und Blütenvielfalt ist überwältigend. Süße, saftige Erdbeeren erfreuen unseren Gaumen und Spargel hat bis zum Johannistag Hochsaison. Wie man diese Dinge in das Gedächtnistraining für Senioren einbauen kann? Wir haben ein 2 Ideen für Sie zusammen getragen und wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

  • Er liebt mich, er liebt mich nicht. Wer kennt das Spiel bei dem es einer Blüte an die Blütenblätter geht nicht?  Es wird eine Blüte genommen und beim Herauszupfen des ersten Blütenblattes wird “er liebt mich” gesagt. Beim Herauszupfen des zweiten Blütenblattes wird “er liebt mich nicht” gesagt. Es geht immer so weiter, bis das letzte Blütenblatt herausgezupft wird. Wenn man das Spiel abwandelt, muss es nicht unbedingt um die Liebe gehen. Dieses Spiel kann man mit jeder beliebigen Blüte machen. Bei einer Rose sind die Blütenblätter leichter zu greifen als bei einem Gänseblümchen. Damit die Teilnehmer es nicht allzu schade finden, dass die Rose zerstört wird, kann eine genommen werden, die schon etwas verblüht ist. Das Spiel fordert alle Sinne und kann auch reihum gespielt werden. Dafür wird die Rose im Kreis herum gegeben und jeder Teilnehmer zupft ein Blütenblatt heraus. “Gewonnen” hat der Teilnehmer, der das letzte Blütenblatt herausrupft. Vielleicht beginnt dieser beim nächsten Spiel?
  • Löwenzahn und Erdbeeren sortieren.  Fast alle Naturmaterialien kann man sortieren. Wenn Sie eine große Schale Erdbeeren mitbringen, können die Teilnehmer die Erdbeeren nach Größe sortieren. Das funktioniert auch mit vielen Blüten. Bei Löwenzahn, kann man Blüten in unterschiedlichen Stadien der Entwicklung  mitbringen. Die Teilnehmer sortieren dann von der Knospe hin zur Pusteblume.

Sie haben eine unserer Ideen ausprobiert? Wie hat es geklappt? Was würden Sie beim nächsten Mal anders machen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag….

 

Anzeige:



Werbung:

Gestalten Sie Ihr Gedächtnistraining abwechslungsreich und kreativ!

  • Über 140 Bausteine für das Gedächtnistraining
  • Alltagsorientiert und praxiserprobt
  • In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen
  • Einfach und unkompliziert umsetzbar
  • Jetzt bei Amazon bestellen*

Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top