Anzeige

Gedächtnistraining: Spiele einfach selber basteln

Anzeige:





Es gibt viele Spiele, die wie gemacht sind für das Gedächtnistraining. Tabu*, Teamwork*, Confusion* oder das klassische Memory* sind da nur einige Beispiele. Das, in der Seniorenarbeit sehr beliebte Spiel, Vertellekes* lässt sich auch wunderbar für das Gedächtnistraining mit Senioren nutzen. Es kann allerdings ganz schön ins Geld gehen, wenn man sich alle geeigneten Spiele kaufen möchte. Um trotzdem nicht auf vielfältigen Spielspaß für die Gestaltung von Gedächtnistrainingsstunden verzichten zu müssen, kann man viele Spiele einfach selber basteln.

Die Grundausstattung um viele Spiele nachbasteln zu können

Ganz umsonst ist das Basteln von Spiele meist auch nicht. Man benötigt eine gewisse Grundausstattung um vorzeigbare Ergebnisse produzieren zu können.  Für die einfachsten Spiele reichen meist Pappkarten und Stifte. Ich persönlich möchte jedoch auch bei Spielen, die aus Pappkarten bestehen, nicht auf mein Laminiergerät verzichten. Besonders wenn die Karten im Pflegeheim eingesetzt werden, ist es sehr praktisch, wenn sich diese abwaschen lassen.

Andere Spiele sind aufwändiger, lassen sich mit etwas Erfindergeist aber in der Regel auch  nachstellen. Als Spielbretter eignen sich alte Regalbretter, die man bestimmt noch im Keller hat, alternativ können auch Sperrholzplatten genutzt werden. Mit Schleifpapier und Acrylfarbe, kann man wahre Kunstwerke anfertigen. Bei Brettspielen benötigt man häufig noch Würfel. Einen  Würfel kann man zur Not auch selbst aus Pappe herstellen (eine Anleitung finden Sie hier) und alte, angemalte Verschlusskappen können als Spielfiguren dienen. Würfel und Spielfiguren kann man sich aber auch oft von anderen Spielen “ausleihen”.

Die eigene Note mit einbringen

Der klare Vorteil von selbst gebastelten Spielen ist ganz klar, dass man seine eigene Note bzw. seinen eigenen Schwerpunkt in das Spiel mit einbringen kann. So kann ein Spiel für das Gedächtnistraining zum Beispiel so gestaltet werden, dass es zu dem gewählten Thema der Gedächtnistrainingsstunde passt. Auch die Schwierigkeitsstufe kann optimal an die eigne Zielgruppe angepasst werden. Durch die Anpassung der Schwierigkeitsstufe ist es einfacher Über- und Unterforderung zu vermeiden.

Anzeige:



 

Werbung:

Gestalten Sie Ihr Gedächtnistraining abwechslungsreich und kreativ!

  • Über 140 Bausteine für das Gedächtnistraining
  • Alltagsorientiert und praxiserprobt
  • In unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen
  • Einfach und unkompliziert umsetzbar
  • Jetzt bei Amazon bestellen*

 

Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top