Anzeige

Ein Rätsel zum Thema „Heilige drei Könige“

Anzeigen:





Wie der sechst Januar, also der Tag der Heiligen Drei Könige oder auch der Dreikönigstag begangen wird, unterscheidet sich innerhalb Deutschlands sehr und außerhalb Deutschlands natürlich noch viel mehr. Nutzen Sie die Gelegenheit um mit Ihren Teilnehmern über den Tag und ihre Erinnerungen, Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen. Welche Bedeutung hat der Tag für die Mitmachenden? Hat der Tag überhaupt eine Bedeutung für die Mitmachenden?

Die Quizfragen

Lesen Sie die Quizfragen langsam, laut und deutlich vor. Wenn die Frage es hergibt, dann warten Sie etwas ab, bevor Sie die Antwortmöglichkeiten nennen. Vielleicht kommt ja einer der Teilnehmer auf die  Lösung ohne die Antwortmöglichkeiten zu brauchen. Wenn kein Teilnehmer die Lösung weiß, dann nennen Sie eine Antwortmöglichkeit nach der anderen. In den meisten Fällen wird die Frage dann aufgelöst. Falls die Teilnehmer es trotzdem nicht wissen, können Sie die Teilnehmer entweder ermutigen zu raten (beim dritten Mal raten ist die Antwort auf jeden Fall richtig 😉 ) oder Sie können weitere Hinweise und Tipps geben um die Lösungsfindung zu vereinfachen.

Welches ist der Dreikönigstag ?

a) 5. Januar

b) 6. Januar (Lösung)

c) 7. Januar

 

Wie heißen die „Heiligen drei Könige“?

a) Kaspar, Melchior, Baltasar (Lösung)

b) Kaspar, Melchior, Balduin

c) Kaspar, Lothar, Baltasar

 

Wer zeigte den „Heiligen drei Königen“ den Weg nach Bethlehem?

a) Ein Fremdenführer

b)Ein Engel

c)Ein Stern (Lösung)

 

Wer zieht am Dreikönigstag von Tür zu Tür?

a) Die Fischerchöre

b) Die Sternsinger (Lösung)



Anzeigen:



c) Strassenmusikanten

 

Was schenkten die „Heiligen drei Könige“ dem Christkind nicht?

a) Gold

b) Myrrhe

c) Lorbeer (Lösung)

 

Wo fanden die „Heiligen drei Könige “ das Christkind ?

a) im Stall (Lösung)

b) in der Garage

c) in der Scheune

 

 

 

 

 

 

 



Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top