Hotzenplotz. Ein Räuber wird sechzig

Wer kennt ihn nicht, den Räuber Hotzenplotz mit seinen sieben Messern? Lesen Sie hier eine Geschichte für Senioren zu seinem sechzigsten Geburtstag.

Hotzenplotz

„Oma? Liest du uns etwas vor?“, Mia und Lukas waren zu Besuch bei den Großeltern. Die Familie war sich einig, dass die Kinder nicht so viel Fernsehen sollten und da es schon seit dem Morgen Bindfäden regnete und die Geschwister alle Legoteilchen verbaut hatten, wurde es ihnen langweilig.

„Was für eine Geschichte soll es denn sein? Sucht doch mal im Bücherregal ein Buch aus.“, Oma Heike legte ihr Strickzeug zur Seite. „Auf dem untersten Regalbrett stehen noch die Kinderbücher eures Papas. Da findet ihr bestimmt etwas Spannendes.“ Die Kinder knieten sich vor das Bücherregal und Mia zog ein altes vergilbtes Buch heraus. „Der Ra… Der Räu… Der Räuber … Der Räuber Ho…“, las die sechsjährige stockend vor. „Der Räuber Hotzenplotz!“, rief Lukas, der ein Jahr älter war. „Das haben wir mit der Klasse im Theater gesehen. Das war richtig toll! Klasse, dass du das Buch hast.“

„Das Buch gehört eurem Vater und er hat die Geschichten vom Räuber Hotzenplotz auch geliebt.“, antwortete die Oma. „Boah, dann ist das Buch aber schon alt.“, staunte Mia.
„Ja, da hast du Recht, Mia. Gib mir doch mal bitte das Buch.“, Heike schlug die erste Seite auf und dort stand das Erscheinungsjahr: 1962.
„Stellt euch vor, das Buch ist schon 60 Jahre alt. Der Autor Otfried Preußler hat es vor so langer Zeit geschrieben und die Kinder haben bis heute noch immer Freude daran.“

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



„Mia, ich hab die Geschichte ja schon auf der Bühne gesehen und es ist sehr spannend und lustig. Da ist der Räuber mit den sieben Messern und dem langen Säbel. Er hat einen großen schwarzen Hut auf und er klaut die Kaffeemühle der Großmutter. Und Kasperl und Seppel verfolgen ihn mit einem Trick. Aber der Räuber fängt sie. Und dann ist da noch der Zauberer Petrosilius Zwackelmann. Der Kasperl muss ganz viele Kartoffeln schälen. Im Keller ist eine Unke. Aber das ist eine verwunschene Fee. Und Kasperl rettet sie. Der Zauberer verwandelt Hotzenplotz in einen Vogel. Und dann kommt der Wachtmeister Dimpfelmoser und verhaftet den Hotzenplotz.“, erzählte Lukas ganz aufgeregt.

„Oh, ja, Oma! Lies uns das vor!“, bettelte Mia. Heike nahm das Buch und ihre Lesebrille. Die drei setzten sich gemütlich auf das Sofa – Mia rechts, Lukas links und die Oma in der Mitte.
„Der Mann mit den sieben Messern“, begann Heike zu lesen. „Einmal saß Kasperls Großmutter auf der Bank vor ihrem Häuschen in der Sonne und mahlte Kaffee…“

 


Monika

© by Monika Kaiser. Buchhändlerin, Betreuungskraft, Autorin bei Mal-alt-werden.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.