Anzeige

Ziele, Pläne und Erwartungen für das Jahr 2013

Anzeige:





Im letzten Jahr habe ich an einer Blogparade zum Thema “Ziele Pläne und Erwartungen für das Jahr 2012 (zu dem Artikel aus dem letzten Jahr)” teilgenommen- und  auch in diesem Jahr ruft Peer Wandiger von Selbständig im Netz  zu einer Blogparade zum Thema “Ziele, Pläne und Erwartungen 2013” auf.

Was waren meine Ziele für das Jahr 2012?

Das Hauptziel für das Jahr 2012 war mehr Aktivierungsideen zu veröffentlichen.

 

 

Ein weiteres Ziel war im Jahr 2012 an jedem Tag (außer am Wochenende) mindestens einen Beitrag zu veröffentlichen. Das ist zwar nicht in der angestrebten Regelmäßigkeit passiert- insgesamt sind im Jahr 2012 aber bereits über 300 Beiträge erschienen, so dass ich dieses Ziel auch als “erreicht” ansehen würde.

In dem Artikel über meine Ziele, Pläne und Erwartungen für das Jahr 2012 habe ich auch geschrieben, dass es viele Aspekte gibt, die man auf Mal-alt-werden.de noch gar nicht findet (zum Beispiel: Anleitungen für Sitztänze, Sterbebegleitung, Basale Stimulation, ROT, Validation, und, und, und). Bis auf einen kurzen Artikel über Basale Stimulation, hat sich das auch im Jahr 2012 nicht verändert. Es gibt also weiterhin viele Themen, mit denen ich mich noch näher auseinandersetzen möchte.

 

Was waren Ihre Wünsche?

Aus den zahlreichen Kommentaren unter dem Beitrag für das letzte Jahr lassen sich ein paar Wünsche herausfiltern, die Sie bzw. die Leser von Mal-alt-werden.de hatten. Außer denen, die sich mit meinen eigenen Plänen gedeckt haben, konnte ich noch folgende Wünsche herausfiltern:

  • Mehr Ideen für das kreative Gestalten mit Senioren (Hier sind einige Beiträge erschienen– die Rubrik ist aber mit Sicherheit noch ausbau- und verbesserungsfähig)
  • Es wurde gewünscht, dass die Beiträge mit Datum erscheinen (Das ist mittlerweile der Fall)
  • Mehr Ideen für Menschen mit schwerer Demenz (Hier wurde sie Kategorie “Wahrnehmung” ergänzt)
  • Es wurde der Wunsch geäußert Mal-alt-werden.de besser zu verlinken (Ich freue mich natürlich immer über Links- vor allem aber über freiwillig gesetzte, darum werde ich auch in Zukunft nicht darum bitten)

Besonders die Themen  Sitztanz und Aktivierungsstunden, welche ich mir selbst ganz fest vorgenommen- aber noch nicht umgesetzt habe, wurden in den Kommentaren auch mehrfach aufgegriffen.

 

Wie verlief das Jahr 2012?

Neben den vielen neuen Beiträgen hat sich auch sonst einiges auf Mal-alt-werden.de getan. Die Vielzahl an Beiträgen macht die Navigation für Besucher manchmal schwierig. Wünsche diese zu vereinfachen versuche ich soweit es möglich ist zu berücksichtigen (es gibt dabei allerdings mehr als eine technische Grenze 😉 ). Aus diesem Grund habe ich dieses Jahr auch das Layout überarbeitet und es gibt nun die Möglichkeit, die verschiedenen Themen direkt über den “Fußbereich” der Seite anzusteuern.

 

Die Beteiligung der Leser von Mal-alt-werden.de

Ein Augenmerk galt im Jahr 2012 der stärkeren Integration der Leser von Mal-alt-werden.de. Zu diesem Zweck habe ich die Rubrik “Ihre Fragen” ins Leben gerufen und mir vorgenommen  monatliche Umfragen zu veröffentlichen. Durch die Integration eines Kontaktformulars ist es noch leichter geworden Kontakt zu mir aufzunehmen.

 

Zusammenfassender Rückblick

Insgesamt muss ich leider immer wieder (etwas missmutig) feststellen, dass der Tag nur 24 Stunden und die Woche nur 7 Tage hat. Anfang des Jahres habe ich die Leitung des Sozialen Dienstes eines Altenheims übernommen und nachdem ich im Sommer festgestellt habe, dass ich schwanger bin, hat sich auch das Vorwärtskommen bei meiner Masterarbeit (im Studiengang “Alternde Gesellschaften” an der TU-Dortmund) etwas nach hinten verschoben.

Mal-alt-werden.de betreibe ich “nebenbei” und das macht es manchmal schwierig alle Ziele zu  erreichen. Trotzdem ist es mir irgendwie gelungen die Seite im Jahr 2012 weiter nach vorne zu bringen und viele Beiträge zu veröffentlichen. Die Besucherzahlen sind auch stetig weiter gestiegen und das Feedback, dass ich bekomme ist (größtenteils 😉 ) positiv.

Anzeige:



 

Zusammenfassend bin ich der mit der Entwicklung von Mal-alt-werden.de zufrieden. Mittlerweile kommen jeden Tag zwischen 1000 und 2500 Besucher auf die Seite- Tendenz steigend.

 

Pläne für 2013

2013 wird aufjedenfall ein spannendes Jahr. Ich werde (hoffentlich) Anfang des Jahres endlich meine Masterarbeit fertig stellen und (wahrscheinlich) im März mein erstes Kind bekommen. Mal-alt-werden.de werde ich natürlich weiterhin betreiben, allerdings nicht mehr ganz alleine. Ab Februar werde ich eine Mitarbeiterin (auf geringfügiger Basis) einstellen, die mir ein wenig unter die Arme greifen wird. Selbstverständlich wird diese sich, sobald es soweit ist, auch hier im Blog vorstellen.

Was passiert noch im Jahr 2013?

  • Die Anleitungen für  Sitztänze kommen (Versprochen !!! 😉 )
  • Die “Kreativabteilung” wird weiter ausgebaut und verbessert (besonders mit besseren Bildern)
  • Ein Schwerpunkt wird auf die Betreuung von Menschen mit schwerer Demenz gelegt
  • Es werden weitere Aktivierungsstunden erscheinen
  • …und es erscheinen natürlich viele weitere Ideen für die Beschäftigung und Aktivierung von (pflegebedürftigen) Senioren und Menschen mit Demenz

 

 

Und wie schon im letzten Jahr ist es mir wichtig, dass Sie mir Ihre Wünsche mitteilen.

Welche Themen sind Ihnen besonders wichtig?

Wozu würden Sie gerne mehr Artikel lesen?

Was fehlt Ihnen auf Mal-alt-werden.de besonders?

 

Über Ihren Kommentar würde ich mich sehr freuen!!!

 

Ihre Natali Mallek

Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (16) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Frau Mallek,

    Zum Thema Ziele kann ich sehr das gleichnamige Buch von Brian Tracy empfehlen. Hat mir persönlich sehr geholfen!

    Die Arbeit mit den älteren unserer Gesellschaft finde ich bewundernswert! Habe zwei Jahre in der Fitnessbranche gearbeitet und gesehen wieviel einfaches Training/Bewegung auch bei Menschen Jenseits des zweiten Frühlings bewirken kann. Weiter so!

    Liebe Grusse Eva

    Antworten

  2. Ich kann die Seite für die Buchbestellung “Bewegung im Alter” nicht öffnen.
    Herzlichen Dank für Deine guten Beiträge.
    Gruss
    Maja

    Antworten

    • Die Seite für die Buchbestellung lässt sich unter folgendem Werbelink öffnen:

      Herzliche Grüße

      Natali Mallek

      Antworten

  3. Eine wirklich gelungene Seite!!! Herzlichen Glückwunsch dazu!!!
    Ich konnte bisher so Vieles für meine Arbeit in der Seniorenbetreuung übernehmen, danke dafür…
    Für das neue Jahr alles Gute, eine schöne Schwangerschaft noch bis März und natürlich für Alles was danch kommt…
    Es ist gut, sich auch mal bissel zurück zu nehmen…

    Die besten Grüsse

    Antworten

  4. Mir fehlt ein “Suchbutton”, wo ich Begriffe eingeben kann und auf der Seite dann direkt zum gesuchten geführt werde. Oder gibt es ihn und ich habe ihn noch nicht gefunden ? Manchmal mühsames durch alles durchklicken.
    Aber ansonsten ist die Seite SPITZE. Sehr viele Anregungen für meine Arbeit. SUper und weiter so.
    Herzliche Grüsse

    Antworten

  5. Hallo Frau Mallek,
    ich finde Ihre Seite super und habe für mein Studium 50+. “Bewegung im Alter” schon viele gute und wertvolle Tips und Übungen entnehmen können.
    Im Januar beginne ich ein Praktikum im Seniorenheim, wo ich Bewegungsstunden für die Senioren anbieten werde.
    Was mir noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist die Differenzierung in der Gruppe.
    Ich werde mit Senioren arbeiten die noch fitt sind, aber auf der anderen Seite auch einige, die im Rollstuhl sitzen bzw. auf einen Rollator angewiesen sind. Da ich sie alle in einer Gruppe haben werde, weiß ich noch nicht so genau, wie ich die Übungen planen soll, dass alle auch gut mitmachen können.
    Vielleicht haben Sie einen Tipp für mich?!
    Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und natürlich für den Rest der Schwangerschaft und die Entbindung alles, alles Gute.
    Ich freue mich auf viele neue Anregungen und Grüße sie ganze herzlich
    Ulla

    Antworten

  6. Hallo Natali,
    insgesamt hat mir “Mal alt werden” des Öfteren geholfen meine Stunden zu gestalten. Da ich die Ausbildung als Tanzleiterin “Tanzen im Sitzen” absolviere, fehlen mir die Sitztanzanleitungen nicht so, aber meine Kolleginnen, die ich auf diese Seite aufmerksam gemacht habe, würden sich sehr darüber freuen. Ich persönlich würde mich über Anregungen für Bettlägerige Schwerdemente freuen. Aber allgemein gilt: weiter so!
    Ich wünsche Ihnen für die bevorstehenden Veränderungen alles Gute.

    Liebe Grüße

    Doro

    Antworten

  7. Hallo Natali,

    ich bin immer wieder auf Neue begeistert über die tollen Anregungen. Schließe mich Doro an, ich hätte gerne “Anregungen” für bettlägerige Schwerdemente und Komapatienten. Beim Goldenen Herbst wäre es toll, nach und nach die ganzen Jahreszeiten zu bringen.
    Vielen Dank und Ihnen alles Gute, frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr und weiter so…..
    Liebe Grüße
    Rosa

    Antworten

  8. Auch ich möchte mich hier mal ganz herzlich bedanken für diese wahre Fundgube an Schätzen für die Arbeit mit demenzerkrankten Menschen. Großes Lob und Hochachtung für die Arbeit, die offensichtlich neben Kind und Studium so “nebenbei” geleistet wird. DANKE

    Antworten

  9. Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit,
    die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist,
    was wir schenken können,
    haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

    R. Bloch, dt. Lyrikerin

    Ich arbeite seit Juli 2012 in einem Altenheim als Dementenbetreuerin. Herzlichenen Dank für die vielen schönen Anregungen für meine Arbeit.

    Alles erdenklich Gute, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

    Antworten

  10. Hallo Frau Mallek,
    vielen Dank für die vielfältigen Praxistipps.
    Ich bin immer gespannt, wenn eine neue Mail kommt, stöbere auch gerne in ‘alten’ nach Ideen.
    Neben der beabsichtigten Erweiterung der Sitztänze würden mich noch die Themem:
    Palliativ – bzw Sterbegleitung und
    Einzelbeschäftigung für Männer
    interessieren.
    Ihnen alles Gute für 2013 !
    MfG E.Wege

    Antworten

  11. Hallo,

    bin in der Dementenbetreuung und -beschäftigung tätig und wünsche mehr Anregungen und praktische Anwendungsmöglichkeiten der basalen Stimulation auch für die Einzelbetreuung.

    Antworten

  12. Mich würde interessieren, wie man einzelne Menschen ( Mann und auch Frau) beschäftigen kann. Ebenfalls würden mich Spiele für diesen Personen interessieren. Welche Spiele man kaufen kann und vor allen Dingen eine Beschreibung und Beurteilung dazu.
    Ihnen an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die vielen Tipps und Informationen und alles Gute und viele Ideen für 2013.
    MfG M.Elbers

    Antworten

  13. Guten Tag Frau Mallek,
    insgesamt habe ich viele wertvolle Tips aus Ihren Seiten nehmen können.
    Manchmal vermisse ich so bestimmte Aufzählungen wie z.b. was gibt es für Tiere im Wald, was für Gemüse wächst im Frühjahr, was verbirgt sich hinter der Farbe gelb.., welche Jahresfeste gibt es. usw…. vielleicht können hier noch bestimmte Button eingerichtet werden.
    ich wünsche frohe Weihnachten und viele freundliche Kommentare fürs neue Jahr. Grüße Vero

    Antworten

  14. Liebe Frau Mallek,
    ich bilde selbst Betreuungskräfte aus und empfehle Ihre Seite gern weiter. Vielen Dank für Ihre tolle Arbeit! Anregungen für die Sterbebegleitung wären noch ein tolles Thema, da gibt es noch sehr viel Unsicherheit.
    Ihnen ein sehr schönes Weihnachtsfest, eine schöne Schwangerschaft und für 2013 alles Gute!

    Antworten

  15. Hallo,

    vielen Dank, dass du uns einen Einblick in die Ziele für das nächste Jahr gibst. Aus meiner Sicht sind Ziele und ein Plan dazu sehr wichtige Faktoren um mit einem Business erfolgreich zu sein.

    freundliche Grüße
    Josef Altmann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top