Anzeige

Was hängt am Stock? Eine Rätselgeschichte zu St. Martin

Anzeige:





St. Martin stand vor der Tür und Anna und Paul waren gerade dabei, ihre Laternen am Küchentisch zu basteln. Buntes Tonpapier lag überall verstreut und dazwischen sah man Klebestifte und Scheren hervorblitzen. „Ich brauche das gelbe Tonpapier!“, rief Anna und griff zielgerichtet danach. „Ich auch“, stimmte Paul ein und nahm sich ebenfalls einen Bogen. Beide malten die Umrisse ihrer Laternen auf den Tonkarton und griffen nach den Scheren. „Die Zacken sind aber schwer auszuschneiden!“, beschwerte sich Anna. Paul begutachtete Annas Bemühungen die Zacken auszuschneiden: „Gleich hast du es geschafft, es sind ja nur fünf Zacken! Bei mir fehlt noch die ganz Mähne. Kannst du mir bitte das braune Tonpapier dafür geben?“ Anna reichte Paul das braune Tonpapier und Paul schnitt die Mähne aus. „Brauchst du noch etwas?“, fragte Paul Anna. „Ja“, erwiderte diese „ich nehme noch etwas goldenen Glitzer, dann funkelt meine Laterne genau so schön, wie das Original nachts am Himmel“. Sie bestrich ihre Laterne mit einem Klebestift und streute dann goldenen Glitzer darauf. Paul nahm sich noch zwei große Wackelaugen und klebte sie an die richtige Stelle auf seiner Laterne. „Fertig!“, verkündete Anna „Na, wie findest du meine Laterne?“. „Sehr schön“, antwortete Paul „ein bisschen langweilig vielleicht. Wie findest du meine Laterne?“, Anna begutachtete Pauls Laterne kritisch „sieht wirklich super aus! Die Mähne macht sie ganz majestätisch!“ verkündete sie, „nur eigentlich leuchten Tiere doch gar nicht, oder?“. „Wenn ein Tier leuchtet, dann der König aller Tiere!“, konterte Paul. Da konnte Anna natürlich nicht widersprechen. Beide Kinder betrachteten noch eine Weile stolz ihre selbst gebastelten Laternen.

 

Was für Laternen haben die Kinder gebastelt?

Lösung: Anna hat einen Stern-Laterne und Paul eine Löwenlaterne



Anzeige:



Weitere Ideen für das Gedächtnistraining zu St. Martin finden Sie hier.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.