Anzeige

Unser Gewinnspiel im Dezember 2019: Gedächtnistraining für jede Jahreszeit – Winter

Anzeige:





Der Preis

Zu gewinnen gibt es im Dezember das Praxisbuch .
In diesem Buch finden Sie sechs ausgearbeitete Themenstunden mit verschiedenen Gedächtnisübungen für den Winter. Das Besondere – Sie brauchen (fast) nichts vorzubereiten. Die Kopiervorlagen für die Übungen und Arbeitsblätter zum Vervielfältigen finden Sie alle in dem Arbeitsheft. Für ein individuelles und ganzheitliches Gedächtnistraining, das einfach Spaß machen soll!

Die ausführliche Buchvorstellung können Sie sich hier noch einmal durchlesen: Gedächtnistraining für jede Jahreszeit – Winter

Mitmachen!

Biografieorientiertes jahreszeitliches Gedächtnistraining ist wichtig! Es hilft besonders demenziell veränderten Menschen, sich im Jahreskreis zu orientieren und weckt wertvolle Erinnerungen aus der Vergangenheit.
Besonders der Winter hat neben dem Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel noch viel mehr zu bieten, was die Senioren in ihrem Leben geprägt und bereichert hat. Mit Bildern, Düften, kleinen Übungen, mitgebrachten Gegenständen und Materialien können Sie einen angenehmen Raum schaffen, in dem Erinnerungen, Erzählungen und der gemeinsame Austausch untereinander willkommen sind!

 

Um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar…

… und beantworten Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen:

Welche Themenstunden bieten Sie im Winter an?



Anzeige:



Welche (schönen oder auch nicht so schönen) Erinnerungen werden bei Ihren Senioren im Winter geweckt? An welche Traditionen oder Rituale erinnern sich die Menschen?

Gab es früher wirklich mehr Schnee als heute? Wie sind die Erzählungen der Senioren?

Ihren Kommentar können Sie direkt unter diesem Beitrag hinterlassen. Nutzen Sie dafür den Button „Hinterlasse einen Kommentar“ oder das Textfeld unter den schon veröffentlichten Kommentaren. Hier können Sie ganz einfach Ihre Nachricht mit den Antworten zum Gewinnspiel an uns schicken. Kommentare, die uns als eMail erreichen, können leider nicht an der Auslosung teilnehmen.
Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

Das Gewinnspiel läuft bis zum 15. Dezember 2019. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und der Gewinner wird mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende Dezember wird der Gewinner per E-mail kontaktiert und der Preis verschickt.

Viel Glück!!!



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Kommentare (11) Schreibe einen Kommentar

  1. Im Winter biete ich folgendeThemenstunden an : “ Tiere im Winter“, Bewegungsspiele zum Thema Schnee und Eis, Filmnachmittage mit winterlicher Thematik + Reflexion, winterliches Backen und Kochen (Plätzchen, Bratäpfeln), biografische Erzählrunden mit Impulsfragen zum Thema mit verschiedenen Bildern und Texten …
    Schöne Erinnerungen der Senioren : Spiele im Winter ( Schneemänner bauen, Schlittenfahrten, Eisbilder an den Fensterscheiben …
    Nicht so schöne Erinnerungen: lange Wege zur Schule zu Fuss, Kriegsjahre im Winter (zusätzliche Schwierigkeiten durch die Kälte )
    Rituale / Traditionen : Die Stiefeln mit Stroh bzw. Zeitungen auslegen, den Kachelofen im Zimmer anfeuern …

    Antworten

  2. Am meisten bewegt unsere Senioren im Winter die Kälte von damals und wie schwer es war Holz zum Feuern, warme Kleidung und Essen zu beschaffen. Heute sind alle froh, dass diese Zeit vorbei ist. Wir beschäftigen uns im Winter sehr gerne mit den Tieren die nun draußen auch frieren und bauen Vogelhäuschen oder machen Meisenknödel.

    Antworten

    • Ich arbeite neben meiner Ausbildung als pflegende Betreuungskraft in einer Demenz-WG. Weihnachten ist zu dieser Zeit, wie auch im letzten Jahr, noch nicht für alle Bewohner greifbar. Für heute habe ich allerdings schon angekündigt, wie auch im letzten Jahr, Weihnachtsgeschichten vorzulesen. Anschließend findet ein fließender Übergang zur Gesprächsrunde statt, in der die Bewohner über ihr Weihnachten von früher sprechen. Ganz gemütlich, entspannt und in weihnachtlicher Atmosphäre.
      Euch allen einen schönen zweiten Advent 🎄

      Antworten

  3. Ich arbeite in der Tagespflege und arbeite derzeit mit dem Thema Advent, Weihnachtsmärkte und Winter allgemein. Auch christliche Themen lokale Termine um die Adventszeit sind bei unseren Gästen wichtig. Wir haben Freitag einen Adventskalender mit den Gästen gebastelt. Das hat allen sehr gefallen. Über das Buch würde ich mich riesig freuen.
    Allen einen schönen 1. Advent.

    Antworten

  4. In unserem Haus wird mehrfach in der Woche gebacken, hauptsächlich Plätzchen, dabei werden die Senioren angehalten, aus Ihrem Erfahrungsschatz zu plaudern.
    Es finden musikalische Nachmittage statt, an denen nun Weinschtslieder gesungen werden, jeden Tag werden kurze Adventsgeschichten vorgelesen und und und… Die Vorweinachtszeit ist mit die kreativsten Zeit. Es glänzen die Augen, manchmal auch mit Tränen der Freude, der Erinnerung aber auch der Wehmut.

    Antworten

  5. Guten Morgen, unsere winterlichen Thementag beschäftigen sich im Moment mit der Weihnachtszeit. Danach sind dann die Themen Winter, Märchen, Schokolade und Kakao sehr beliebt. Wir singen Weihnachts- und Winterlieder. Auch unser wöchentlicher Kuchen wird der Jahreszeit angepasst, dabei verarbeiten wir vorwiegend Äpfel, Quark und Schokolade. Da wir auch ein Abendbrot zubereiten bzw. dabei helfen, kochen wir wärmende Suppen (Soljanka, Sauerkrautsuppe, Kartoffelsuppe). Die Fenster werden winterlich geschmückt und letzte Woche haben wir ganz niedliche Schneemänner gebastelt.
    Ich wünsche allen eine besinnliche Weihnachtszeit, frohe und gesegnete Feiertage und ein gesundes Jahr 2020.
    Liebe Grüße aus Leipzig

    Antworten

  6. Hallo!
    Vor kurzem haben wir uns übers Keksebacken unterhalten, welche Sorten es gibt, Rezepte und Zutaten, Gerüche.
    Wie früher Weihnachten gefeiert wurde, Weihnachtsessen, welche Wünsche es gab, wie dekoriert wurde und welche Lieder man gesungen hat, Weihnachtsmesse, Adventkranz, welche Rolle jeder in der Familie hatte und wie es sich angefühlt hat ans Christkind zu glauben.
    Würde mich über das Buch sehr freuen um neue Ideeen zu bekommen und den Menschen eine Freude zu bereiten.
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit

    Antworten

    • Hallo! Derzeit befinde ich mich noch in der Ausbildung zum Fach-Sozialbetreuer Altenarbeit. Insofern habe ich auch noch nicht allzu viel Erfahrung mit weihnachtlichen Themenstunden. Ich würde mich über das Buch aber sehr freuen, um in meinem künftigen neuen Beruf Ideen für spannende gemeinsame Stunden mit den Senioren zu erhalten. Bis dahin werden unter anderem diverse Weihnachtsgeschichten und -gedichte vorgelesen, Kekse gebacken und ABC-Rätsel zum Thema Weihnachten gelöst.

      Antworten

  7. Oft bewegt unsere Bewohner wie es früher Weihnachten war. Wie die Winter gewesen sind. Und wie es heute alles ist.

    Antworten

  8. Hallo,
    jetzt in der Weihnachtszeit haben wir alle Hände voll zu tun:
    Plätzchen backen, Weihnachtslieder singen, basteln, vorlesen etc.
    Natürlich machen wir auch Gruppenstunden, in denen unsere Bewohner
    gerne erzählen, wie sie früher Weihnachten gefeiert haben.
    Ab Januar werden wir uns dann über die Winter früher unterhalten.
    lg

    Antworten

  9. Zuerst werden die Themen Advent und Weihnachten behandelt, Plätzchen backen gehört da immer dazu. Dann kommt neues Jahr und zum Beispiel Glücksbringer. Im Januar dann Winter mit zum Beispiel Wintersport oder Schnee und Eis.
    Schnee und Kälte waren laut den Erzählungen und eigenen Erfahrungen sehr viel mehr und der Winter insgesamt länger. Das das Heizen heutzutage sehr viel einfacher ist, darüber sind alle froh.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.