Anzeige

Team Work- Ein Kartenspiel schult die Denkflexibilität


Anzeige

Ein Spiel das bei ich sehr gerne spiele und bei dem man seine Denkflexibiliät schulen und beweisen kann ist „Team work“. Bei Teamwork geht es, wie der Name schon sagt, darum als Team zu funktionieren. Die Teams bestehen aus jeweils 2 Personen, die den restlichen Mitspielern einen Begriff erklären müssen. Für diese Erklärung versucht das Team gemeinsam einen Satz zu bilden. Jedes Teammitglied fügt dem Satz abwechselnd ein Wort hinzu. Natürlich darf sich das Team vorher nicht absprechen.

Das Spiel besteht aus 66 Karten und auf jeder der Karten sind 6 Begriffe, in vier Sprachen, zu finden.

Wie das Spiel „Team work“ die Denkflexibiliät herausfordert

Bei Spielen wie Tabu hat kann man ganz alleine bestimmen wie man einen Begriff umschreiben möchte.

Bei Teamwork muss man meistens von den eigenen Vorstellungen abweichen. Schnell sagt der Partner ein Wort, das so überhaupt nicht zu dem Satz passt, den man sich in Gedanken schon zurecht gelegt hat.

Anstatt daran zu verzweifeln, dass der Partner „das Falsche“ gesagt hat, heißt es umdenken und einen Weg finden, um den Begriff trotzdem gut zu umschreiben.

Meist verliert die Gruppe, bei der beide Partner an ihren ursprünglichen „Erklärungsideen“ festhalten und sich nicht auf neue Wege einlassen.



Anzeige

Was sonst noch gefördert wird

Wenn man sich dafür entscheidet „Team work“ auf einer anderen Sprache zu spielen, wird der Wortschatz, die Ausdrucksfähigkeit und die Wortfindung in eben dieser Sprache gefördert.

Aber auch, wenn man sich für die deutsche Variante entscheidet, wird die Wortfindung trainiert und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit gefördert.

*

Pssssssttt! ……….Das Spiel lässt sich auch relativ einfach „nachbauen“ ;-). Man braucht nicht mehr als ein paar Karteikarten und einen Stift…..



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top