Anzeige

Aktivierung bei Demenz: 3 Spiele mit dem Einsteckwürfel zu dem Thema Handarbeiten

Für Ihre Aktivierungsangebote mit Senioren und Menschen mit Demenz zu dem Thema Handarbeiten stellen wir Ihnen in diesem Beitrag 3 Spiele vor, die Sie ganz leicht mit einem Würfel mit Einstecktaschen (hier können Sie den Würfel bei Amazon bestellen*) selbst gestalten können.
Als Grundlage dienen ein Würfel mit Einstecktaschen, farbiges Tonpapier und ein Stift. Zusätzlich bieten sich verschiedene (zum Thema passende) Wahrnehmungsmaterialien und ein Repertoire an bekannten Sprichwörtern, Liedern und Gedichten an.

3 Spiele mit dem Einsteckwürfel zu dem Thema Handarbeiten

  1. Assoziationen
    Beschriften Sie drei der sechs Quadrate mit drei verschiedenen Handarbeitstechniken, z.B. Stricken, Nähen, und Weben. Auf die übrigen drei Quadrate malen Sie je einen Stern. Nun wird im Stuhlkreis der Reihe nach gewürfelt.
    Wird eine Handarbeitstechnik gewürfelt, nennt derjenige, der an der Reihe ist, etwas, das er mit dieser Technik verbindet, z.B. eine Garnart, benötigte Materialien oder etwas, das man daraus fertigen kann (bei Stricken z.B. einen Schal).
    Wird ein Stern gewürfelt passiert nichts und der Würfel wird einfach an den nächsten Spieler weiter gegeben.
  2. Pantomime
    Beschriften Sie die sechs Seiten des Würfels mit typischen Handbewegungen, die sich rund um das Thema Handarbeiten drehen. Beispiele hierfür sind z.B. einen Faden abschneiden, einen Schal stricken, mit der Nähmaschine nähen, einen Kreuzstich sticken, Garn aufwickeln und ein Schiffchen durch den Webrahmen bewegen.
    Die Handbewegung, die gewürfelt wird, wird von allen Teilnehmern gemeinsam pantomimisch nachgemacht.
  3. Tasten
    Bereiten Sie eine Stofftasche mit verschiedenen Handarbeitsutensilien, wie z.B. Stricknadeln, Wolle, verschiedenen Stoffen, Garnspulen, Häkelnadeln, einem Webschiffchen, und, und, und vor. Schreiben Sie einige dieser Inhalte auf die Würfelseiten. Es wird wieder reihum gewürfelt. Das, was der Würfel anzeigt, soll von dem Mitspieler, der gewürfelt hat, durch bloßes Fühlen aus der Stofftasche gezogen werden. Befinden sich mehr als sechs unterschiedliche Gegenstände in der Tasche können die Karten auf den Würfelseiten auch während des Spiels ausgetauscht werden.

Natürlich bietet sich bei dem Thema Handarbeiten auch der rege Austausch unter den Mitspielern der Runde an. Diese Gespräche sind jederzeit willkommen und können ggfs. auch von der Spielleitung durch gesprächsbegleitende Fragen unterstützt werden.
Noch mehr Tipps, wie Sie mit dem Einsteckwürfel abwechslungsreiche Spiele für Senioren entwickeln finden Sie hier.



Werbung:

Bewegungsspiele für Senioren. Die 25 besten für die Sitzgymnastik

Kleine Bewegungsspiele sind nicht nur eine nette Abwechslung für Kinder und Jugendliche, sie eignen sich auch für die meisten Angebote für Erwachsene als willkommene Abwechslung. Egal ob Sie kreative Bewegungsspiele für den Einsatz in Sitzgymnastikrunden, lustige Bewegungsspiele für Ablenkungsmomente in Gedächtnistrainingsrunden oder Bewegungsspiele, welche die Kooperation fördern, suchen. Die Bewegungsspiele für Senioren auf mal-alt-werden.de wurden in der Seniorenarbeit erprobt. Sie sind ganz ohne Materialien, mit Bällen, Würfeln, Luftballons und Alltagsmaterialien durchzuführen. Hier finden Sie die Anleitungen für Bewegungsspiele mit Senioren.

Die Top 25 der Bewegungsspiele auf mal-alt-werden.de

Die Top 25 unserer bisher erschienenen Bewegungsspiele für Senioren, an Demenz erkrankte und behinderte Menschen haben wir hier für Sie zusammengestellt. Sie lassen sich ohne großen Materialaufwand umsetzen und sorgen allesamt für gute Unterhaltung.

  1. Gruppenbildung. Ein Bewegungsspiel im Gehen
  2. Schrubberball. Ein Bewegungsspiel mit Ball
  3. Eierstaffel. Ein Bewegungs- und Konzentrationsspiel
  4. Becherball. Ein Bewegungsspiel mit einem Tischtennisball
  5. Gruppenpuzzlen. Ein Bewegungungsspiel
  6. Ringlein, Ringlein, du musst wandern. Ein Bewegungsspiel im Sitzen
  7. Wer ist der Chef? Ein Bewegungs- und Denkspiel
  8. Wolle wickeln. Ein Bewegungsspiel
  9. Luftballon im Tuch. Ein Bewegungsspiel
  10. Bleib in der Luft. Ein Bewegungsspiel mit einem Luftballon
  11. Luftballonstaffel
  12. Fuß-Luftballonstaffel
  13. Luftballon-Volleyball
  14. Bewegungswürfeln. Ein Bewegungsspiel mit Würfeln im Sitzen
  15. Sitztennis. Ein Bewegungsspiel mit Ball im Sitzen
  16. Leinenball. Ein Bewegungsspiel mit Ball
  17. Weg mit dem Tuch
  18. Ich packe meinen Koffer. Mit Gesten als Bewegungsspiel
  19. Ein Bewegungsspiel zu dem Thema Getränke
  20. Ich treff den Boden. Ein Bewegungsspiel mit einem Luftballon
  21. Zwei Bewegungsspiele für den Frühling, die sich österlich abwandeln lassen
  22. Kerzenschein. Ein Bewegungsspiel für den Winter
  23. Bewegungskette. Ein Bewegungsspiel im Sitzen
  24. Spiegelbild. Ein Bewegungsspiel im Sitzen
  25. Kartonball. Ein Bewegungsspiel mit Ball im Sitzen

Bewegungsspiele für Erwachsene?

Spielen macht Spaß und das unabhängig vom Alter. Bewegungsspiele für Senioren sollten natürlich niemanden vor dem Kopf stoßen. Wer sich selbst zu alt für für lustige Bewegungsspiele fühlt, der ist es auch. Es ist das gute Recht von Senioren und Erwachsenen im Allgemeinen Bewegungsspiele abzulehnen. Gruppen, die offen sind für kleine Bewegungsspiele, können von ihrem Einsatz allerdings in erheblichen Maß profitieren. Vier kleine Ideen für abwechslungsreiche Bewegungsspiele finden Sie hier. Was erfahrungsgemäß in Seniorengruppen, aber auch in gemischten Gymnastikgruppen, immer gut ankommt sind Bewegungsgeschichten, Bewegungsgedichte und Lieder, die mit Bewegungen untermalt werden. Stöbern Sie hier in unseren kostenlosen Bewegungsliedern. Auch Bewegungsspiele mit einem Schwungtuch lassen sich mit ein paar kreativen Ideen und wenig Aufwand abwechslungsreich und unterhaltsam gestalten.

Für behinderte Senioren

Viele Besucher von mal-alt-werden.de arbeiten mit behinderten Senioren zusammen. Für diese Senioren sind die Bewegungsspiele im Sitzen ideal. Sie ermöglichen auch Behinderten kooperativen Spielspaß mit kleinen Bewegungsspielen zu erleben. Um die Bewegungsspiele als eigenständige 10-Minuten-Aktivierung für Demenzkranke einzusetzen, hat es sich bewährt Alltagsmaterialien einzusetzen. Passende Ideen für Gymnastikübungen mit Alltagsmaterialien finden Sie hier. Auch Bewegungsspiele mit Bällen beinhalten für viele Demenzkranke einen hilfreichen Biografiebezug. Die Bälle ermuntern automatisch zum mitmachen. Einen Überblick über die besten Ballspiele für Senioren und viele praktische Tipps haben wir in unserem Beitrag Ballspiele für Senioren für Sie zusammengestellt.

 

Regelmäßig neue, kreative Bewegungsspiele

Auf mal-alt-werden.de werden regelmäßig lustige, kreative und kooperative Bewegungsspiele für Senioren und die Beschäftigung demenzkranker Senioren mit und ohne Alltagsmaterialien veröffentlicht. Um regelmäßig über neue Bewegungsspiele, die auch für Erwachsene geeignet sind, und andere Beiträge auf mal-alt-werden.de informiert zu werden, lohnt es sich unseren kostenlosen Newsletter zu bestellen. Oder Sie folgen uns einfach auf Facebook .

Bücher mit Anleitungen für Bewegungsspiele

Es gibt einige Bücher, die Bewegungsspiele für Senioren enthalten. Ein Buch mit Anregungen zum Thema ist zum Beispiel Altengymnastik und kleine Spiele.
Zu einer Übersicht über alle bisher auf mal-alt-werden.de vorgestellten Bücher rund um Bewegung mit Senioren und Menschen mit Demenz gelangen Sie hier.



Werbung:

50 Übungen mit dem Redondo Ball für die Praxis

Mit einem Redondo Ball lassen sich effektive und hilfreiche Gymnastik-Übungen für Senioren und körperlich beeinträchtigte Menschen gestalten. Das Material ist weich und trotzdem robust und die Größe bzw. Festigkeit des Redondo Balls kann man selbst beliebig variieren. Für die Sitzgymnastik oder Bewegungsspiele mit Senioren und körperlich beeinträchtigten Menschen empfehlen wir den Ball mit ca. 22 cm Durchmesser. Den Redondo Ball können Sie sich hier bei Amazon anschauen*. Alternativ gibt es ihn nochmal im kleinen Format mit ca. 14 cm Durchmesser*. Diese Größe eignet sich beispielsweise für Handgymnastik-Übungen.
Der Hersteller des Originals wirbt damit, dass der Redondo Ball sich selbst desinfiziert. Nach unseren Erfahrungen aus der Praxis ist es trotzdem sinnvoll, die Bälle regelmäßig und natürlich bei Bedarf zu reinigen und auch zu desinfizieren.

 

50 Übungen mit dem Redondo Ball für die Praxis

Die folgenden Übungen sind für einen Redondo Ball mit einem Durchmesser von ca. 22 cm gedacht. Sie können aber auch mit kleineren Bällen durchgeführt werden. Um den Redondo Ball für die Gymnastik-Übungen etwas griffiger zu machen kann es hilfreich sein, den Ball nicht vollständig aufzupusten. Für die Wurfspiele sollte genug Luft vorhanden sein, dass der Ball gut fliegen und rollen kann. Wenn nicht anders angegeben, sitzen die Teilnehmer auf einem Stuhl. Die Übungen können für Fortgeschrittene selbstverständlich auch im Stehen gemacht und beliebig oft wiederholt werden. Sie trainieren unter Anderem die Motorik, die Ausdauer, das Gleichgewicht, die Koordination und die Beweglichkeit, dienen zur Kräftigung der Muskulatur und regen die Durchblutung an. Bei den Bewegungsspielen mit dem Redondo Ball stehen zusätzlich die Reaktionsgeschwindigkeit, die Interaktion und die Kommunikation der Gruppenteilnehmer im Mittelpunkt.

Übungen für die Arme und Hände

  1. Den Redondo Ball in beide Hände nehmen und die Arme in Brusthöhe nach vorne ausstrecken (Wichtig! Nicht überstrecken, der Ellenbogen darf ein kleines bisschen gebeugt sein). Die Hände liegen bei dieser Übung seitlich am Ball. Nun wird der Ball so weit wie möglich hoch gehoben, kurz gehalten und die Arme danach wieder gesenkt. Die Arme sollen dabei gestreckt bleiben.
  2. Ausgangsposition wie oben. Dieses Mal wird der Ball gesenkt, so dass er kurz über den Knien in der Luft schwebt. Nach kurzem Halten geht es in die Ausgangsposition zurück.
  3. Der Redondo Ball wird in beide Hände genommen. Die Handrücken zeigen zum Körper (ungefähr wie beim Pritschen beim Volleyball). Der Ball wird langsam mit den Händen über den Kopf geführt, die Augen folgen dem Ball. Nach kurzem Halten dieser Position gehen die Arme langsam wieder nach unten in die Ausgangsposition. Auch dabei wird der Ball mit den Augen verfolgt.
  4. Die Unterarme liegen locker auf den Knien, die Handflächen zeigen nach oben. Nun wird der Redondo Ball in die rechte Hand gelegt und mit leichten kreisenden Bewegungen auf der Handfläche balanciert. Zwischendurch eine kleine Pause machen und dann die Übung wiederholen. Nach drei Durchgängen wird die gleiche Übung mit der linken Hand gemacht.
  5. Ausgangsposition wie oben. Für diese Übung benötigt man allerdings mehr Platz. Auch hier wird der Ball wieder in die rechte Handfläche gelegt. Nun wird der Arm so weit wie möglich nach rechts um den Körper herumgeführt, kurz gehalten und wieder nach vorne geführt. Nach drei Wiederholungen kann die Übung mit der linken Hand gemacht werden. Vorsicht bei künstlichen Schultergelenken!
  6. Bei dieser Übung liegt der Redondo Ball in beiden Händen auf den Oberschenkeln, die Arme sind leicht gestreckt. Der Ball wird ungefähr bis auf Augenhöhe angehoben, kurz gehalten und die Arme anschließend wieder auf den Oberschenkeln abgelegt.
  7. Der Redondo Ball wird vor der Brust zwischen die Handflächen genommen, die Fingerspitzen zeigen dabei nach oben. Nun wird der Ball so fest wie möglich mit den Händen zusammengedrückt. Diese Position wird ca. drei Sekunden gehalten und dann wieder gelöst. Die Übung ungefähr drei Mal wiederholen.
  8. Die Unterarme liegen in der Ausgangsposition locker auf den Oberschenkeln, die Handflächen zeigen nach oben. Der Redondo Ball wird in eine Hand genommen und unter den Oberschenkeln hindurch in die andere Hand gegeben. Die Arme kurz entspannen und dann den Ball unter den Oberschenkeln zurück in die andere Hand geben.
  9. Für die folgende Übung sollte etwas Luft aus dem Redondo Ball herausgelassen werden, so dass man ihn mit einer Hand gut greifen kann. Die Hände stehen ungefähr schulterbreit auseinander, die Handinnenflächen zeigen zueinander. Nun wird der Ball seitlich fest gehalten und über die Körpermitte in die andere Hand gegeben. Den Ball kurz gut festhalten und dann wieder in die andere Hand zurück geben. Diese Übung eignet sich unter Anderem gut für die Kräftigung der Handmuskulatur und die Muskulatur der Unterarme.
  10. Die Unterarme liegen wieder locker auf den Oberschenkeln, die Handinnenflächen zeigen nach oben. Der Ball wird auf die Handflächen gelegt. Nun werden die Arme langsam soweit angehoben, bis der Ball auf den Armen in Richtung Brust rollt. Den Redondo Ball auf Brusthöhe kurz halten und den Ball durch senken der Arme langsam wieder zurück rollen lassen.
  11. Den Redondo Ball locker in beide Hände nehmen, die Handflächen zeigen nach oben. Den Ball leicht hochwerfen und mit beiden Händen wieder auffangen.
  12. Den Ball in eine Hand nehmen und leicht hochwerfen, dann soll er mit der selben Hand wieder aufgefangen werden. Die Wurfhöhe kann je nach Fähigkeiten variiert bzw. gesteigert werden. Als Steigerungsmöglichkeit wird der Ball mit einer Hand hochgeworfen und mit der anderen Hand wieder aufgefangen.
  13. Die folgende Übung sieht etwas lustig aus, ist aber durchaus sinnvoll. Mit Musik untermalt gelingt sie oft besser. Auf jeden Fall trägt sie oft zu guter Unterhaltung bei. Teilnehmer mit künstlichen Schultergelenken müssen leider verzichten. Der Redondo Ball wird mit beiden Händen auf den Kopf gelegt und mit den Fingerspitzen festgehalten. Durch abwechselndes Lösen der Finger kann der Ball auf dem Kopf leicht hin und her bewegt werden. Er sollte dabei nicht herunter fallen. Zwischen den einzelnen Übungen wird der Ball vom Kopf herunter genommen und die Arme ausgelockert.
  14. Mit dem Redondo Ball zum Schürzengriff. Der Schürzengriff ist das Zusammenführen der Hände hinter dem Rücken (als würde man eine Schürze zubinden). Mit der rechten Hand wird der Redondo Ball richtig festgehalten und dann hinter den Rücken geführt. Hierbei muss man von der Stuhllehne abrücken. Diese Übung eignet sich deshalb nur für Teilnehmer mit entsprechendem Sitzgleichgewicht. Hinte dem Rücken wird der Ball von der linken Hand angenommen. Nach einer kurzen Pause geht es hinter dem Rücken wieder zurück.
  15. Der Ball wird mit Hilfe der rechten Hand in die linke Armbeuge gelegt. Durch anschließendes Beugen wird der Ball fest zusammengedrückt. Die rechte Hand darf dabei unterstützend mitwirken, damit der Ball nicht herunterfällt. Die gleiche Übung wird im Anschluss mit der rechten Armbeuge gemacht.

Übungen für die Beine und Füße
Bei sämtlichen Übungen für die Beine und Füße dürfen die Teilnehmer sich mit den Händen selbstverständlich an der Sitzfläche bzw. an der Armlehne der Stühle festhalten.

  1. Die Beine liegen parallel locker ausgestreckt nebeneinander. Nun wird der Redondo Ball zwischen die Knöchel geklemmt und die Beine ausgestreckt etwas angehoben. Kurz halten und wieder absenken. Die Übung beliebig wiederholen.
  2. Für die nächste Übung müssen die Schuhe ausgezogen werden. Die Füße stehen schulterbreit auseinander. Nun wird der Redondo Ball unter einen Fuß gelegt und durch kleine kreisende Bewegungen des Fußes bewegt. Natürlich nur so viel, dass der Ball nicht wegrollt. Im Anschluss ist der andere Fuß dran.
  3. Bei der folgenden Übung wird der Ball mit beiden Füßen gleichzeitig bewegt. Das können kreisende Bewegungen sein, seitliche oder Vorwärts- und Rückwärts-Bewegungen. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass der Ball nicht „stiften“ geht.
  4. Eine Kräftigungsübung für die Oberschenkel: Die Füße stehen fest auf dem Boden und schulterbreit auseinander. Nun wird der Redondo Ball zwischen die Oberschenkel geklemmt und mit Hilfe der Oberschenkel zusammengedrückt. Nach etwa drei Sekunden lösen und kurz pausieren. In der Pause wir der Ball einfach mit den Händen festgehalten.
  5. Die Beine ausstrecken und den Ball auf die Oberschenkel legen. Durch leichtes Absenken der Beine rollt er die Beine hinunter. Den Ball mit den Füßen aufzuhalten gestaltet sich als sehr schwierig. Hier sollte jemand dabei sein, der den Ball zurück bringt. Ziel sollte trotzdem sein, den Ball so langsam wie möglich rollen zu lassen.
  6. Die Beine stehen angewinkelt schulterbreit auseinander. Nun wird der Redondo Ball unter einen Fuß gelegt und soll kräftig zusammengedrückt werden. Die Position kurz halten und wieder lösen. Dreimal wiederholen und dann mit dem anderen Fuß das Gleiche machen.
  7. Bei dieser Übung sind die Beine leicht angewinkelt. Der Ball wird vorsichtig zwischen den Füßen hin- und hergerollt. Auch hier müssen die Teilnehmer darauf achten, dass der Ball nicht zu weit weg rollt.
  8. Eine Koordinationsübung mit den Beinen: Die Beine stehen angewinkelt schulterbreit auseinander. Nun wird der Ball mit der rechten Hand unter dem rechten Oberschenkel hindurch gegeben und mit der linken Hand über dem linken Oberschenkel angenommen. Dann wird der Ball wieder mit der linken Hand unter dem linken Oberschenkel hindurch in der Mitte der rechten Hand übergeben, so dass der Redondo Ball in der Form einer liegenden acht um die Oberschenkel wandert. Der Oberschenkel, unter dem der Ball hindurch wandert wird dabei leicht angehoben.
  9. Der Redondo Ball liegt auf den Oberschenkeln und wird mit den Händen leicht fest gehalten, so dass er sich aber noch bewegen kann. Nun werden im Sitzen leichte Laufbewegungen gemacht, bei denen der Ball auf den Oberschenkeln „mitwandern“ kann.
  10. Ein Fuß wird auf den Redondo Ball gestellt, der andere wird nach vorne ausgetreckt. Diese Position wird kurz gehalten und dann beide Beine wieder fest auf den Boden gestellt. Nach einer kurzen Pause werden die Beine gewechselt, d.h. der Fuß, der gerade noch ausgestreckt wurde wir nun auf den Ball gestellt.
  11. Der Redondo Ball liegt auf den Oberschenkeln und wird locker mit den Händen festgehalten. Nun werden die Füße auf die Zehenspitzen gestellt, die Position kurz gehalten und dann wieder abgesenkt. Nach einer kurzen Pause wiederholen.
  12. Die gleiche Übung wie oben, allerdings werden die Füße nun gegengleich aufgestellt und abgesenkt.
  13. Ich hol mir eine Leiter… Anstelle mit den Armen fikitiv auf den Sprossen mitzugehen wird der Redondo Ball etwa auf Augenhöhe mit beiden Händen festgehalten. Die Beine bewegen sich, als würde man eine Leiter hinaufsteigen. Nach zehn Sprossen wird kurz pausiert, dass wird weiter „geklettert“.
  14. Bei dieser Übung sitzen sich immer zwei Teilnehmer gegenüber. Nur mit Hilfe der Füße wird der Ball von einem zum anderen hin und her gerollt.
  15. Der Redondo Ball liegt wieder auf den Oberschenkeln und wird mit den Händen umschlossen. Die Beine liegen ausgestreckt locker auf dem Boden. Nun wird das rechte Bein über das Linke gekreuzt und wieder zurück auf den Boden gesetzt. Die Bewegung wird drei Mal wiederholt, dann wird das linke Bein über das rechte Bein gekreuzt.

Übungen für den Bauch und den Rücken
Die Übungen für den Bauch und den Rücken sind besonders effektiv, wenn die Teilnehmer sich möglichst nicht an der Stuhllehne anlehnen und mit dem Gesäß ein wenig Richtung Stuhlkante rutschen. Dies ist natürlich nur möglich, wenn die Teilnehmer ein sicherers Sitzgleichgewicht und eine entsprechende Rumpfstabilität haben. Die Sicherheit geht vor. Ansonsten macht jeder das mit, was er kann.

  1. Die Beine sind angewinkelt, die Füße stehen parallel nebeneinander. Auch bei dieser Übung empfiehlt es sich, die Schuhe auszuziehen. Nun wird der Redondo Ball unter die Füße gelegt. Durch kräftiges Drücken soll der Ball mit den Füßen auf dem Boden zusammengedrückt werden. Noch effektiver ist diese Übung, wenn man sich nicht mit den Händen am Stuhl festhält.
  2. Die Beine stehen angewinkelt nebeneinander auf dem Boden. Der Redondo Ball wird zwischen die beiden Knöchel geklemmt. Dann wird der Ball durch Anheben der Oberschenkel einige Zentimeter hochgehoben, dabei bleiben die Kniegelenke aber im rechten Winkel. Die Position kurz halten und die Füße wieder auf den Boden setzen. Nach einer kurzen Pause die Übung wiederholen.
  3. Eine ähnliche Übung wie oben. Diese Mal wird der Redondo Ball allerdings zwischen die Oberschenkel geklemmt, dabei sollte man mit dem Gesäß ein wenig näher an die Stuhlkante rutschen (natürlich nur Teilnehmer mit ausreichendem Sitzgleichgewicht).
  4. Der Ball wird auf Brusthöhe in beide Hände genommen, die Handinnenflächen zeigen zueinander, die Fingerspitzen nach oben. Nun dreht sich der Oberkörper so weit es geht nach links, die Arme mit dem Ball gehen mit. Anschließend bewegt sich der Oberkörper über die Mitte so weit es geht nach rechts. Die Position wird kurz gehalten und der Ball mit samt Oberkörper wieder in die Mitte gedreht. Nach einer kurzen Pause wird die Übung wiederholt, dann dreht sich der Oberkörper zuerst nach rechts.
  5. Der Redondo Ball wird in beide Hände genommen und so weit es geht über dem Kopf nach oben gestreckt. Der Kopf bleibt bei dieser Übung gerade, der Blick ist nach vorne gerichtet.
  6. Der Redondo Ball wird zwischen beine Handflächen genommen, die Fingerspitzen zeigen dabei nach vorne. Die Arme werden ausgestreckt (nicht ganz durchgestreckt!). Nun wird der Ball in geraden Bewegungen in Richtung Brust geführt, kurz gehalten und wieder in die Ausgangsposition zurückgeführt. Der Rücken bleibt dabei gerade.
  7. Ausgangsposition für die nächste Übung ist eine aufrechte Haltung mit möglichst geradem Rücken. Der Redondo Ball wird auf die Oberschenkel gelegt und mit den Händen langsam zu den Knien und wieder zurück gerollt. Während dieser Bewegung wird darauf geachtet, dass der Rücken möglichst gerade und der Blick dabei nach vorne gerichtet bleibt.
  8. Der Redondo Ball wird hinter dem Rücken in beide Hände genommen, auch hier sollte der Rücken möglichst gerade gehalten werden. Die Teilnehmer versuchen eine entspannte Haltung einzunehmen. Nun wird der Ball hinter dem Rücken ein wenig nach unten gedrückt, die Schultern gehen dabei mit. Diese Position wird kurz gehalten und dann wieder gelöst. Die Übung ungefähr drei Mal wiederholen.
  9. Bei der nächsten Übung müssen Teilnehmer mit einem künstlichem Hüftgelenk leider wieder pausieren. Der Redondo Ball wird vor der Brust, am Körper liegend in beide Hände genommen, der Rücken bleibt dabei gerade. Nun wird die Hüfte abwechselnd mal links, mal rechts angehoben. Diese Übung geht mit Musik viel leichter, da die Hüftbewegungen im Takt mitgemacht werden können.
  10. Der Redondo Ball liegt locker auf dem Schoß, die Hände umschließen den Ball. Die Beine liegen ausgestreckt locker auf dem Boden. Nun werden sie leicht angehoben, einen kurzen Moment gehalten und dann wieder abgelegt. Der Rücken bleibt wie so oft dabei möglichst gerade.

Spiele in der Gruppe mit dem Redondo Ball

  1. Der Redondo Ball wird im Uhrzeigersinn mit den Füßen von einem zum Anderen weitergegeben. Ist er am Ausgangspunkt angekommen, geht es gegen den Uhrzeigersinn. Spannend wird es, sobald zwei oder drei Bälle im Umlauf sind, die in verschiedene Richtungen wandern…
  2. Die Gruppenleitung steht in der Mitte eines Stuhlkreises und wirft den Teilnehmern reihum den Redondo Ball zu. Der Ball soll gefangen und wieder zur Gruppenleitung zurück geworfen werden.
  3. Der Redondo Ball wird mit den Händen in der Gruppe weitergegeben. Im Uhrzeigersinn wird der Ball mit der rechten Hand angenommen, in die linke Hand übergeben und mit der linken Hand an den linken Nachbarn weitergegeben. Je schneller der Ball weitergegeben wird, desto unterhaltsamer wird das Spiel…
  4. Der Redondo Ball wird im Stuhlkreis zwischen den Teilnehmern hin und her geschossen. Dabei soll darauf geachtet werden, dass der Ball den Stuhlkreis nicht verlässt. Das Spiel lässt sich auch gut mit drei oder mehr Bällen spielen.
  5. Ein bemaltes Bettlaken wird in die Mitte gelegt. Darauf sind fünf große Felder mit den Punkten 10, 20, 30, 40 und 50 gemalt. Jeder Teilnehmer hat drei Würfe. Die Punkte des Feldes, in dem der Redondo Ball aufgekommen ist werden in eine Tabelle eingetragen und am Ende des Spiels zusammengezählt. Die ersten drei mit den meisten Punkten bekommen einen kleinen Preis.
  6. Eine große Pfanne, ein Bräter, ein Weidenkorb oder ähnliches wird in die Mitte des Stuhlkreises gestellt. Nun soll reihum versucht werden, das Ziel mit dem Redondo Ball zu treffen. Das „Zielobjekt“ können Sie abhängig von jedem beliebigen Thema wählen, gut machen sich auch ein Schwimmring, ein großer Eimer, ein leerer Wasserkasten, ein Wäschekorb, bemalte flache Kartons usw…
  7. Dosenwerfen ist unter den Kirmesspielen einer der Klassiker. Warum es also nicht mit auch mit dem Redondo Ball ausprobieren? Stellen Sie einen Tisch in die Mitte eines Stuhlkreises und bauen eine Pyramide aus Dosen darauf auf. Jeder hat drei Versuche, die Pyramide „abzuräumen“.
  8. Verteilen Sie einzelne Buchstaben des Alphabets gemischt an die Teilnehmer. Nun soll der Redondo Ball mit den Füßen von den Teilnehmern in der Reihenfolge des Alphabets von einem zum anderen gerollt werden. Bei der leichten Variante schließen die Buchstaben nahtlos aneinander an. Schwierig wird es, wenn man beispielsweise die Buchstaben A, D, F, I, M, P, R, S, U, V, Y oder nur die Umlaute (A, E, I, O, U) nimmt.
  9. Torwandschießen sorgt nicht nur im ZDF für gute Unterhaltung. Für unsere Variante benötigen Sie fünf große Eimer, die in einer Reihe aufgestellt werden. Auf jeden Eimer wird ein großer Farbkreis aus Tonpapier geklebt (verschiedene Farben). Die Teilnehmer sitzen in einer Reihe und haben nacheinander jeder fünf Schüsse mit dem Redondo Ball. Getroffene Eimer werden aus dem Spiel genommen. Die getroffenen Farben werden in einer Tabelle notiert. Für den nächsten in der Reihe werden selbstverständlich alle Eimer wieder aufgestellt. Gewonnen hat derjenige, der in einem Durchgang die meisten Farben getroffen hat.
  10. Auch mit dem Redondo Ball kann man Kegelnachmittage gestalten. Für das Kegeln im Stuhlkreis benötigt man neun leere Wasserflaschen (PET), die in der Mitte in Kegelformation aufgestellt werden. Jeder Teilnehmer hat reihum drei Würfe mit dem Ball, bei denen möglichst viele Flaschen umgeworfen werden sollen. Für diese Übung eignet sich der kleinere Redondo Ball auch gut.
    Die Punkte pro Durchgang werden in einer Tabelle notiert und im Anschluss zusammengezählt. Wie viele Durchgänge gemacht werden hängt wie immer an den Fähigkeiten und der Ausdauer der Teilnehmer. Für die Fitteren können die Flaschen zu etwa einem Drittel mit Sand oder Wasser gefüllt werden

Das gesamte Angebot an Bewegungsspielen auf mal-alt-werden.de finden Sie in unserer Rubrik Bewegungsspiele. Des weiteren sind bei uns eine Vielzahl an Ideen mit kostenlosen Übungen für die Seniorengymnastik, unter anderem mit Tüchern, Alltagsmaterialien oder Säckchen erschienen. Anleitungen für Sitztänze mit komplett ausgearbeiteten Bewegungskonzepten finden Sie hier.

Was man beachten sollte

Für die Sitzgymnastik mit Senioren und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, wie beispielsweise Funktionseinschränkungen nach einem Unfall oder Schlaganfall, haben wir diese 50 Übungen mit dem Redondo Ball zusammengestellt. Die Übungen eignen sich sowohl für Gymnastikgruppen als auch für den privaten Bereich zuhause. Wichtig ist, dass Sie im (nicht nur) stationären sowie im ambulanten Bereich immer Rücksprache mit dem behandelnden Arzt und/oder den Therapeuten halten. Nicht jeder darf bzw. kann alle Bewegungen mitmachen. Zu einer Übersicht über alle Beiträge, Übungen und Ideen rund um das Thema Bewegung in der Seniorenarbeit auf mal-alt-werden.de gelangen Sie hier.

Noch mehr Ideen – Mit und ohne Ball

Wenn Sie an weiteren Übungen – mit und ohne Hilfsmittel – für die Seniorengymnastik interessiert sind oder auf der Suche nach neuen Materialien und Informationen rund um die Seniorenarbeit und die Betreuung demenziell veränderter Menschen sind, dann laden wir Sie ein, unseren kostenlosen Newsletter zu bestellen oder uns auf Facebook zu folgen.
Wir würden uns freuen, Sie demnächst öfter auf mal-alt-werden.de begrüßen zu dürfen!



Werbung:

Schwungtuch. Fundgrube mit Ideen für die Praxis

Ein Schwungtuch kann in Bewegungseinheiten mit Senioren eine wahre Bereicherung sein. Ob bei der Sitzgymnastik oder mit etwas fitteren Senioren auch im Stehen, die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und den kreativen Ideen zu passenden und anregenden Bewegungen sind keine Grenzen gesetzt.
Bewegungen mit dem Schwungtuch in der Sitzgymnastik sind gute Übungen für das Sitzgleichgewicht, die Rumpfstabilität und die Beweglichkeit der oberen Extremität. Unter folgendem Link haben wir 10 Übungen für die Sitzgymnastik mit einem Schwungtuch für Sie zusammengestellt. Zudem kräftigen die Übungen die Muskeln, was widerum wichtig für die Haltung, die Gangsicherheit und somit langfristig auch die Selbstständigkeit der Senioren im Alltag ist.
Mit dem Schwungtuch lassen sich einfache Bewegungen ausführen aber auch tolle Spiele gestalten. Einen Einblick in unsere Rubrik Bewegungsspiele bekommen Sie hier

Was den Senioren erfahrungsgemäß immer sehr viel Freude bereitet, sind Bewegungsgeschichten mit einem Schwungtuch. Zu den Themen Karneval, Wetter oder Winter können Sie sich gerne einige kostenlose Beispiele bei uns anschauen und ausprobieren. Zu unserem kompletten Angebot an Bewegungsgeschichten für die Seniorenarbeit gelangen Sie hier.

Schwungtücher einfach selber machen

Schwungtücher gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen im Handel zu kaufen. Einige können Sie sich hier bei Amazon anschauen*. Man kann die Schwungtücher für die Seniorengymnastik aber auch ganz leicht selber machen. Und das Schönste ist, bei der Gestaltung können sowohl Senioren als auch Menschen mit Demenz (natürlich abhängig von den persönlichen Interessen und Fähigkeiten) mitwirken. So integriert man zusätzlich ein kreatives Angebot und eine besondere persönliche Note der Teilnehmer in die Bewegungsübungen.
Für ein selbst gemachtes Schwungtuch benötigt man ein großes Bettlaken oder eine ausgediente Tischdecke. Wer möchte und die Möglichkeit hat, näht aus Stoffresten Schlaufen zum Festhalten an die Ränder. Es geht aber auch ohne. Um das Schwungtuch etwas ansprechender zu gestalten kann der Stoff mit Stoffmalfarben bedruckt oder bemalt werden. Eine Idee für ein selbst gemachtes Schwungtuch zum Thema Meer stellen wir Ihnen hier vor. Ganz toll sehen die vielen Handabdrücke der Senioren auf dem großen Tuch aus, sich die Hände bemalen zu lassen muss man allerdings mögen. Je nach Ideen und Übungen kann man in die Mitte des Lakens zusätzlich ein Loch schneiden und umsäubern. Zum Fixieren der Farben wird das Tuch einige Minuten auf links gebügelt – Fertig!
Für kleine Gruppen kann man ein Schwungtuch beispielsweise auch aus einem alten Regenschirm machen. So geht’s

Gymnastikübungen mit einem Schwungtuch

Es gibt viele Möglichkeiten, Bewegungseinheiten für Senioren mit einem Schwungtuch unterhaltsam zu gestalten. Einige möchten wir Ihnen hier vorstellen:

  1. Auf und Ab
    Das Schwungtuch wird auf und ab bewegt. Dabei können die Schnelligkeit und die Höhe der Bewegungen variiert werden.
  2. Wellen
    Durch unterschiedlich schnelle Bewegungen der Senioren werden mit dem Schwungtuch Wellen erzeugt. Von einer leichten Brise bis hin zur kräftigen Sturmflut kann das Tuch mit wechselnder Intensität bewegt werden.
  3. Kreisende Bälle
    Ein leichter Gummiball oder ein Softball wird auf das Schwungtuch gelegt. Durch die Bewegungen können die Bälle auf dem Schwungtuch umherkreisen. Dabei soll darauf geachtet werden, dass der Ball nicht herunter fällt. Die Schwierigkeit wird bei zwei oder drei Bällen erhöht.
  4. Fliegende Luftballons
    Durch leichte Auf- und Abbewegungen werden Luftballons mit Hilfe des Schwungtuchs in der Luft gehalten. Auch hier sollen die Luftballons nach Möglichkeit nicht den Boden berühren.
  5. Geschichten mit Schwung
    Spezielle Bewegungsgeschichten für Schwungtücher zu unterschiedlichen Themen legen einen besonderen Rahmen um die Übungen. Die Geschehnisse im Text werden durch die Bewegungen der Gruppe mit dem Schwungtuch imitiert. Das Wetter gehört hierbei zu den Klassikern, da die wechselhafte Laune sehr gut mit dem Schwungtuch dargestellt werden kann.
  6. Wer fliegt verliert
    Ein Ball oder ein Ballon wird in die Mitte eines Schwungtuchs gelegt. Nun wird die eine Hälfte der Gruppe damit beauftragt, den Ball/Ballon von Schwungtuch herunter zu bewegen. Die andere Hälfte soll dafür Sorge tragen, dass dies nicht passiert. Am besten stellt man einen Wecker auf ca. eine Minute und schaut, wo sich der Ball/Ballon am Ende der Zeit befindet. Danach wechseln die Gruppen ihre Aufgaben.
  7. Haltung bewahren
    Das Tuch wird so hoch und so lange wie möglich von allen in der Luft gehalten. Die Übung wird mit kurzen Pausen dreimal wiederholt. Wenn möglich folgen die Blicke dem Schwungtuch.
  8. Ein echter Treffer
    Für Schwungtücher mit einem Loch in der Mitte: Ein (passender) Ball soll durch die Bewegungen der Senioren durch das Loch im Schwungtuch hinaus befördert werden.
  9. Kreisel
    Das Schwungtuch wird im Uhrzeigersinn von einem zum Anderen weitergegeben, bis es seine Ausgangsposition wieder erreicht hat. Danach geht die Runde gegen den Uhrzeigersinn. Ein gemeinsam gesungenes Lied kann diese Übung stimmungsvoll begleiten.
  10. Bäumchen wechsel dich
    Die eine Hälfte der Gruppe (die Gruppe in der Mitte teilen) hält das Schwungtuch so hoch wie möglich, die gegenübersitzenden Senioren halten es so tief es geht am Boden. Danach wird auch hier gewechselt.

Wenn Sie auf der Suche nach Büchern rund um Bewegung und praktischen Materialien für Ihre Seniorengymnastik sind, schauen Sie sich unsere Buchvorstellungen zum Thema an. Vielleicht ist etwas Passendes für Sie dabei.

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter

Haben Sie Interesse an weiteren Ideen und Anregungen rund um Bewegungsangebote für Senioren und Menschen mit Demenz? Suchen Sie regelmäßg neue Bewegungsspiele für die Seniorenarbeit? Dann bestellen Sie einfach unseren kostenlosen Newsletter oder folgen Sie uns auf Facebook . Wir würden uns freuen, Sie demnächst öfter auf mal-alt-werden.de begrüßen zu dürfen!

*Bewegung*

Ballspiele für Senioren – viele kostenlose Ideen inklusive

Ballspiele für Senioren und Bälle kann man in vielen Beschäftigungs- und Aktivierungsangeboten einsetzen, auch für Menschen mit Demenz. Und zwar auch so, dass die Angebote nicht kindlich wirken.

Natürlich werden im Zusammenhang mit Ballspielen auch Kindheitserinnerungen wach. Das zu fördern ist aber im Rahmen der Biogafiearbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz wichtig und somit ein positiver und auch sinnvoller Nebeneffekt. Eine große Auswahl an Ballspielen für Senioren (kostenlose Anleitungen) finden Sie hier!

Was Ballspiele leisten können und die drei beliebtesten Anregungen!

Ballspiele fördern die Koordination der Senioren, schulen das Gleichgewicht im Sitzen so wie im Stehen, trainieren die Reaktionsgeschwindigkeit und regen Bewegungen an. Viele Bewegungsabläufe funktionieren anhand unserer Erfahrungen unbewusst und fast automatisch. Besonders für Menschen mit Demenz sind diese bekannten Bewegungen wichtig, da sie ihnen vertraut sind und somit keine Hemmschwelle überwunden werden muss, die ansonsten oft dazu führt, dass sie Betroffenen sich zurück ziehen.

Ballspiele in der Seniorenarbeit können aber noch viel mehr! Besonders bewährt haben sich Bewegungsspiele, die mit Assoziationsübungen kombiniert werden. Inbesondere Übungen für das Gedächtnistraining sind in Verbindung mit Bewegung effektiver und fallen den Teilnehmern erfahrungsgemäß viel leichter.

Die 3 beliebtesten Ballspiel-Ideen auf Mal-alt-werden.de

Wie häufig ein Beitrag aufgerufen wird, zeigt auch dessen Beliebtheit. Wir haben mal geschaut, welche Ballspiele auf Mal-alt-werden.de am häufigsten angeschaut werden. Hier ist unsere Top 3:

  1. Geworfen und Assoziiert – Ein Bewegungsspiel mit Ball im Sitzen
  2. Eimerball – Ein Bewegungsspiel mit Ball im Sitzen
  3. Abwerfen – Ein Bewegungsspiel mit Ball im Sitzen

Tipps, Tricks und die Umsetzung in der Praxis

  • Welcher Ball? Es eignet sich nahezu jeder Ball für den Einsatz in der Seniorenarbeit, er sollte allerdings an die jeweiligen Fähigkeiten der Senioren angepasst sein und zu den individuellen Zielen passen.
    Bälle, die Sie gut in Ballspielen für Senioren einsetzen können sind beispielsweise Soft- oder Gummibälle, Tennisbälle, Gymnastikbälle oder auch Tischtennisbälle.
  • Gleichgewicht und Sicherheit. Wichtig bei Ballspielen, aber auch generell in Bewegungseinheiten, ist es, auf das Gleichgewicht bzw. die Sicherheit der Senioren zu achten. Bälle eignen sich wunderbar, das Gleichgewicht der Teilnehmer zu trainieren, aber gerade das kann manchmal gefährlich sein. Die unbewussten, schnellen Bewegungen und auch die Freude lassen den ein oder anderen seine Einschränkungen oft vergessen und setzen im wahrsten Sinne des Wortes ungeahnte Kräfte frei. Bieten Sie ggfs. entsprechende Hilfestellungen an und seien Sie in jedem Fall in der Nähe. Im besten Fall haben Sie in Gruppenangeboten noch einen Kollegen/eine Kollegin als Unterstützung an Ihrer Seite… Dieser Tipp ist aber leider in der Praxis oftmals schwer umzusetzen.
  • Über- und Unterforderung. Die Übungen mit dem Ball sollten die Senioren nicht über-, aber auch nicht unterfordern. Sonst passiert es wirklich ganz schnell, dass sich die Teilnehmer verkindlicht und nicht ernst genommen fühlen. Nehmen Sie solche Reaktionen oder Empfindungen wahr, überlegen Sie, wie Sie Ihr Angebot verändern können.

Haben Sie keine Angst, Dinge auszuprobieren. Nur so gewinnt man an Erfahrungen. Und nicht jedes Angebot eignet sich für jeden Teilnehmer. Was der einen Seniorengruppe viel Freude bereitet kann einer anderen langweilig erscheinen.
Wenn Sie aber einige Dinge im Hinterkopf behalten sind Sie auf jeden Fall für Ihr Angebot gut vorbereitet.

Regelmäßig neue Ideen und Anregungen

Auf mal-alt-werden.de sind mittlerweile viele Ballspiele für Senioren und demenziell veränderte Menschen erschienen. Ob als Anregung für Gedächtnistraingseinheiten, themenbezogene Spiele oder Ideen für den Einsatz von Bällen in Gymnastikstunden – Möglichkeiten gibt es viele und kreativen Ideen sind da keine Grenzen gesetzt. Wer regelmäßig über neue Ideen von Mal-alt-werden.de informiert werden möchte, kann unseren Newsletter abonnieren oder uns bei Facebook folgen.



Werbung:

Senioren. 2 Spiele die sich österlich abwandeln lassen

Eierlauf

Sie benötigen:
Einen Pappteller für jeden Teilnehmer
Bunte Ostereier aus Plastik

Jeder Teilnehmer bekommt einen Pappteller in die Hand. Legen Sie einem beliebigen Mitspieler ein Ei auf seinen Teller oder beginnen Sie selbst mit dem ersten Ei. Das Ei soll nun im Uhrzeigersinn vom einen zum anderen wandern, nur mit Hilfe der Teller.
In der nächsten Runde lassen Sie zwei Eier auf einem Teller wandern.
in der dritten Runde bekommen zwei Teilnehmer je ein Ei auf ihren Teller gelegt. Nun soll das eine Ei rechts herum wandern und das andere Ei links herum. Die Herausforderung besteht an der Stelle, an der sich die beiden Eier treffen. Hier ist Geschicklichkeit gefragt, denn beide Eier sollen ihren Weg weiter gehen…

Oster-Aktivierungswürfel

Sie benötigen:
Einen Würfel mit Einstecktaschen* (mindestens 15x15cm)
6 verschiedenfarbige Vierecke aus Tonpapier in der Größe der Einstecktaschen
Eine Suppenkelle für jeden Teilnehmer
Ein buntes Osterei aus Plastik
Einen dicken Filzstift

Schreiben Sie auf jede Seite des Würfels eine Aktivität. Das könnten zum Thema Ostern beispielsweise sein:

1. Wörter mit Oster: Wem fällt ein zusammengesetztes Wort mit „Oster“ ein? Schreiben Sie das Wort auf ein Flipchart, so weiß man beim nächsten Mal, welches Wort schon genannt worden ist.
2. Wörter mit Ei: Wem fällt ein zusammengesetztes Wort mit „Ei“ ein? Schreiben Sie das Wort auf ein Flipchart, so weiß man beim nächsten Mal, welches Wort schon genannt worden ist.
3. Ei-Wanderung: Jeder Teilnehmer nimmt seine Suppenkelle in die Hand. Derjenige, der gewürfelt hat bekommt das Ei in seine Kelle. Nun soll das Ei (so schnell wie möglich) im Uhrzeigersinn weiter gegeben werden, bis es wieder an seinem Startpunkt angekommen ist.
4. Bewegung: Der Mitspieler, der gewürfelt hat oder Sie als Spielleitung machen eine typische Bewegung rund um das Thema Ostern vor. Die anderen Teilnehmer machen die Bewegung nach.
5. Zeichnen: Der Mitspieler, der gewürfelt hat oder Sie als Spielleitung zeichen ein Symbol zum Thema Ostern in die Luft. Die anderen Teilnehmer malen das Symbol nach
6. X: Bei diesem Symbol können alle eine kleine Verschnaufpause machen. Der Würfel wird an den nächsten Mitspieler weiter gegeben.

Bereiten Sie einen Stuhlkreis vor. Es wird reihum gewürfelt. Die Aufgaben sollten an die ganze Gruppe gehen, so fühlt sich niemand bloß gestellt, wenn ihm nichts oder nicht das richtige einfällt.
Haben Sie Gruppen mit Teilnehmern, bei denen das gut funktioniert, kann derjenige, der gewürfelt hat auch die jeweilige Aufgabe erfüllen…



Werbung:

Ein Assoziationsspiel mit einem Ball rund um das Thema Frühling

Bei diesem Assoziationsspiel geht es rund um das Thema Frühling. Wenn wir an den Frühling denken fallen uns sofort einige Dinge ein, die wir damit verbinden. Wir denken beispielsweise an bunte Blumen, Sonne, Wärme, frische Luft, Spaziergänge…Ihnen werden noch einige Dinge mehr einfallen!
In unserem Spiel geht es auch um Gedanken, Erinnerungen und alles das, was uns zum Frühling einfällt. Da das Gedächtnistraining den Senioren vor allem Spaß machen soll und in Verbindung mit Bewegung besonders effektiv ist, haben wir uns dazu ein Spiel ausgedacht.
Sie benötigen einen Softball. Bereiten Sie einen Stuhlkreis vor und stellen sich mit dem Ball in die Mitte. Stellen Sie den Teilnehmern eine Frage rund um Assoziationen zum Thema Frühling. Einige Beispiele haben wir unten für Sie vorbereitet. Dann werfen Sie den Ball einem Mitspieler zu. Jeder, der den Ball fängt, nennt eine Sache, die ihm/ihr zu der Frage einfällt und wirft den Ball wieder zu Ihnen zurück. Derjenige, dem nichts einfällt, wirft den Ball einmal in die Luft und dann wieder zurück. Bereiten Sie für den Fall einige Begriffe vor, um helfen zu können. Fällt Ihnen und den Teilnehmern nicht neues mehr ein, nehmen Sie eine neue Frage.
Die Länge des Spiels machen Sie von den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Teilnehmer ab. Zur Erfrischung zwischendurch singen Sie gemeinsam ein Frühlingslied.
Ganz fitte Gruppen können sich den Ball untereinander selbst zuwerfen. Spielen Sie mit Senioren, die nicht mehr gut werfen können wird der Ball einfach im Uhrzeigersinn weiter gegeben.

Frühlingsblumen
Welche Blumen oder Sträucher kann man im Frühling blühen sehen?

Farben
In welchen Farben können Frühlingsblumen blühen?

Frühlingslieder
Welche Lieder fallen den Senioren rund um den Frühling ein?

Frühlingsluft
Was kann man im Frühling in seiner Freizeit unternehmen?

Frühlingsspaziergang
Was kann man auf einem Spaziergang im Frühling in der Natur alles beobachten?

Gartenarbeit
Welche Arbeiten fallen im Frühling im Garten ein?

Welche Assoziationen rund um das Thema Frühling fallen Ihnen noch ein? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar!



Werbung:

Meine 4 Lieblingsbewegungsspiele für Senioren.

Heute möchte ich Ihnen gerne meine vier liebsten Bewegungsspiele für Senioren vorstellen. Sie sind für Senioren und viele Menschen mit Demenz (Sie selbst können Ihre Gruppe am besten einschätzen) geeignet.

Bälle um die Wette weitergeben

Es werden zwei Bälle benötigt. Die Gruppe wird in zwei Mannschaften geteilt. Auf „LOS“ werden die Bälle jeweils in der Gruppe weiteregereicht. Kommen Sie beim letzten Gruppenmitglied an, muss dieser den Ball wieder zurückgeben.

Spiele mit dem Luftballon

Luftballons sind ein tolles Arbeitsmaterial in der Arbeit mit Senioren und Menschen mit Demenz.
Je nach Gruppengröße werden mehrere Luftballons aufgepustet (zum Beispiel: 8 Senioren = 3 Luftballons). Die Gruppe muss versuchen die Luftballons alle gleichzeitig in der Luft zu halten. Sie dürfen den Boden nicht berühren.
Oder
Ein Luftballon muss weitergereicht werden, ohne ihn festzuhalten Durch leichtes „drunter Hauen“ wird so der Luftballon von Gruppenteilnehmer zu Gruppenteilnehmer gereicht.
Bewegungsspielen mit Luftballons sind keine Grenzen gesetzt. Oft kommen beim Spielen noch neue Ideen.

Ampelspiel

Für das Ampelspiel werden drei Tücher oder einlaminierte Papiere in den Farben grün, gelb und rot (Ampelfarben) benötigt.
Das Spiel kann im Stehen oder Sitzen gespielt werden.
Der Gruppenleiter hält abwechslnd jeweils ein Tuch (oder Papier) hoch.
Bei ROT gilt es nichts zu machen. Bei GELB in die Hände klatschen. Bei GRÜN auf der Stelle gehen.

Kennzeichenspiel

Vor Spielbeginn werden sich mit der Gruppe gemeinsam Bewegungen ausgedacht. Zum Beispiel auf den Boden stampfen, in die Hände klatschen, Arme nach oben heben, mit der linken oder rechten Hand winken usw…
Der Gruppenleiter geht durch den Raum ruft  zum Beispiel „alle mit einer Brille heben die Arme nach oben“ oder „alle mit einer Weste stampfen auf den Boden“  oder „alle in einem Strickpullover klatschen in die Hände“ oder
„alle mit einem Halstuch winken mit der linken Hand“.

Welche sind Ihre liebsten Bewegungsspiele? Hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar!



Werbung:

Assoziationsspiel mit einem Ball rund ums Wetter

Bei diesem Assoziationsspiel für Senioren, sitzen die Teilnehmer in einem Kreis. Die Gruppenleitung steht in der Mitte des Kreises und wirft den Teilnehmern den Ball zu. Jedes Mal wenn der Ball geworfen wird, stellt die Gruppenleitung eine Assoziationsfrage oder Wissensfrage rund ums Wetter und der Fragende beantwortet die Frage. In sehr fitten Gruppen können die Teilnehmer sich selbst Fragen ausdenken und sich den Ball gegenseitig zuwerfen.

Beispiele für Fragen:
Was braucht man bei Regen?
Was zieht man bei Sonnenschein an?
Wie fühlt sich Schnee an?
Was ist Ihr Lieblingswetter?
Wie ist das Wetter im Januar/Februar/ usw. oft?
Was trinken Sie gerne wenn es heiß ist?
Was essen Sie gerne bei kaltem Wetter?
Womit kann man seinen Kopf vor Regen schützen?
Was kann man bei Schnee anziehen?
Nennen Sie ein Sprichwort zum Thema Wetter.



Werbung:

Mit dem Einsteckwürfel abwechslungsreiche Spiele für Senioren entwickeln

Viele Spiele für Senioren lassen sich ohne viel Material umsetzen und selbst herstellen. Ein Hilfmittel, auf das ich ungern verzichten würde ist allerdings der Einsteckwürfel. Bestellen Sie jetzt einen Würfel mit Einstecktaschen bei Amazon!* Der Einsteckwürfel ist ein großer, weicher Würfel, der an Stelle von Zahlen, Farben oder ähnlichen aufgedruckten Dingen transparente Taschen hat. In die transparenten Taschen kann man nun eigene Karten stecken. Diese Karten kann man ganz individuell gestalten und so optimal Spiele für Senioren entwickeln.

Ein paar Ideen für Spiele für Senioren mit dem Einsteckwürfel

Bewegungswürfeln. Für die Sitzgymnastik mit Senioren eignet sich der Würfel mit den Einstecktaschen besonders gut. Auf die Karten werden verschiedene Bewegungen gemalt oder geschrieben (stampfen, klatschen, Arme kreisen, winken, mit den Füßen tippen, fiktives Klavier spielen). Anschließend wird im Kreis gewürfelt und die Bewegungen werden gemeinsam ausgeführt.

In der Luft zeichnen. Auf die Karten in den Taschen des Einsteckwürfels werden einfache Formen gemalt. Die Teilnehmer würfeln und alle Malen die gewürfelte Form in die Luft.

Sinnesspiele. Die verschiedenen Sinne (riechen, schmecken, fühlen, sehen) werden auf den Würfel geschrieben oder Symbole dafür auf die Karten gemalt (Nase, Mund, Hand, Auge). Hier können entweder zwei Sinne doppelt aufgemalt werden oder zwei Karten mit „Jokern“ (zum Beispiel einem Stern) belegt werden. Die Gruppenleitung bringt Sinnesmaterialien mit und je nachdem, was gewürfelt wird, müssen die Teilnehmer riechen, schmecken, fühlen oder sehen.

Gedächtnistraining. Gedächtnistraining für Senioren sollte immer abwechslungsreich gestaltet werden. Mit dem Einsteckwürfel lässt sich diese Anforderung wunderbar umsetzen. Man kann zum Beispiel unterschiedliche Übungstypen auf die Karten schreiben und diese je nach Augenwürfel herausholen (Assoziationsübung, Rätsel, Rechenaufgabe, Sinnesübung, Wortfindungsübung, Bewegungsübung). Es lassen sich auch hervorragend Karten aus vorhandenen Spielen für Senioren einsetzen, dadurch kann viel Vorbereitungszeit gespart werden.

Buntgemischtes. Klassiker aus der Seniorenarbeit lassen sich auch mit einem Einsteckwürfel sehr gut umsetzen. Der Würfel bringt neuen Schwung in alt bekannte Aktivierungsideen. Es kann zum Beispiel eine Karte mit „Singen“ beschriftet werden, eine Karte mit „Spichwort vervollständigen“, eine Karte mit „Frage zur Biografie“, eine Karte mit „Assoziation“ (Beispiel: nennen Sie ein Tier mit „A“), eine Karte mit „Tasten“ (Beispiel: Ein Stoffbeutel wird mit unterschiedlichen Gegenständen befüllt und die Teilnehmer dürfen jeweils einen Gegenstand ertasten und herausnehmen), eine Karte mit „Bild betrachten“.

Den Einsteckwürfel jetzt bei Amazon ansehen!*

 



Werbung: