Anzeige

Schmetterlinge basteln. Ganz leicht mit Kartoffeldruck und ohne schnitzen

Anzeige:





In unserer Reihe “Schmetterlinge basteln” stellen wir Ihnen heute eine Bastelarbeit vor, die mit Kartoffeldruck gestaltet worden ist. Uns und unserer Seniorengruppe hat das Drucken sehr viel Freude bereitet. Das Prinzip ist ganz einfach und die einzelnen Handgriffe sind leicht umzusetzen, somit ist diese Bastelidee auch für das Basteln mit Menschen mit Demenz geeignet.
Das Prinzip Kartoffeldruck ist vielen wahrscheinlich bekannt. Die Kartoffel selbst sind ein gutes Mittel für die Biografiearbeit. Vielen Senioren fällt sofort eine Geschichte ein, die sie zu der Kartoffel, die sie in der Hand halten, erzählen möchten. Diese Geschichten sind natürlich jederzeit herzlich willkommen! Schauen wir uns aber nun zuerst die Bastelanleitung an…

Schmetterlinge basteln. Ganz leicht mit Kartoffeldruck und ohne schnitzen

Sie benötigen diese Materialien:
Kleine Kartoffeln, wenn möglich Exemplare, die etwas gebogen und/oder schmaler sind
Acrylfarben, alternativ Finger- oder Wasserfarben
Pappteller
Kleine oder große Keilrahmen, Tonkarton oder Papier
Schälmesser und Schneidebrettchen
Küchenpapier
evtl. Pinsel

Und so wird gedruckt

Bereiten Sie für jeden Teilnehmer einen Fläche vor, auf die die Schmetterlinge gedruckt werden können. Das könnte ein Keilrahmen sein, Pappe im Format DIN A3 oder DIN A4 oder ein Blatt Papier. Geben Sie die Farbe auf einen Pappteller, je nach Ressourcen der Senioren entweder erst einmal nur einen Farbton oder gleich mehrere.
Dann werden die Kartoffeln einmal in der Mitte durchgeschnitten und mit einem Küchenpapier trockengetupft. Für den Druck können die Kartoffelhälften einfach vorsichtig in die Farben gedrückt werden oder die Farbe wird mithilfe eines Pinsels aufgetragen. Nun werden die Kartoffeln mit der langen gebogenen Seite nach innen auf den Untergrund gedrückt, so dass die typische Form der Schmetterlingsflügel entsteht. Nach dem Trocknen können mit wenigen Pinselstrichen der Körper und die Fühler der Schmetterlinge ergänzt werden, das muss aber nicht unbedingt sein.
Fitte Senioren können ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mit den Farben experimentieren. Ein Flügel in drei oder mehr Farben sieht auch sehr hübsch aus!
Wenn Sie mit Menschen mit Demenz basteln, verwenden Sie keine Acrylfarben, sondern Fingerfarben oder Wasserfarben (die müssen allerdings mit dem Pinsel aufgetragen werden und mit möglichst wenig Wasser) – beide Farben sind wasserlöslich.

Anzeige:



Ein Tipp zum Schluss: Wenn Sie selbst gemachte Geburtstagskarten basteln möchten, dann nutzen sie doch die hier beschriebene Technik des Kartoffeldrucks. Drucken Sie einfach einen Schmetterling auf eine Klappkarte und schreiben Sie einen Geburtstagsspruch dazu – fertig!

Werbung:

Liedergeschichten, die Spaß machen!

  • Bekannte Lieder
  • Von Senioren geliebt
  • Mitmachen und Mitsingen
  • Die besten Geschichten von Mal-alt-werden.de!
  • Jetzt bei Amazon bestellen!

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top