Anzeige

Menschen mit Demenz verstehen

Anzeige:





Bewegung baut Brücken

Autorin: Marianne Eisenburger
Verlag: Vincentz

Inhalt

Menschen mit Demenz verstehen* ist ein Buch zum Thema Kommunikation bei Demenz, das über alternative Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme und Kommunikation mit an Demenz erkrankten Menschen informiert. Die Autorin Marianne Eisenburger schreibt über Bewegung bzw. die Psychomotorik als Kommunikationsmittel, die helfen kann, mit den Betroffenen in Kontakt zu treten und so leichter Zugang zu ihrer Lebenswelt zu erhalten. Das Buch gliedert sich in einen theroretischen Teil und einen Teil mit pracktischen Anregungen für den Alltag.

Höhen und Tiefen

Einen Zugang zu Menschen mit Demenz finden – das stellt viele Mitarbeiter in der Seniorenarbeit und auch die Angehörigen täglich vor große Herausforderungen. Marianne Eisenburger zeigt in ihrem Buch “Menschen mit Demenz verstehen. Bewegung baut Brücken” eine alternative Möglichkeit vor, wie man mit den Betroffenen in Kontakt treten kann, und zwar durch Bewegung. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil geht es um die innere Haltung, mit der wir demenziell veränderten Menschen begegnen sollten. Um diese Menschen begleiten zu können, sollte man die Krankheit, das Verhalten der Betroffenen und die indiviuellen Bedürfnisse verstehen. In Kontakt treten kann man dann über alternative Kommunikationsformen – jenseits von Sprache und Kognition. Auch hier stehen natürlich Werte wie Wertschätzung, Empathie und das Beachten der Gefühle der Erkrankten im Mittelpunkt.
Marianne Eisenburger zeigt die praktischen Möglichkeiten zur Unterstützung der Betroffenen und zur Kontaktaufnahme durch die Psychomotorik im zweiten Teil des Buchs auf. Da Bewegung viel mit Wahrnehmung zu tun hat, werden die Sinne alleine durch die Bewegung schon aktiviert. Mit weiteren Sinnesangeboten zum fühlen, schmecken, hören oder sehen gelingt eine Kontaktaufnahme. Im Praxisteil findet man einige Anregungen und Beispiele für den Pflege- und Betreuungsalltag mit demenziell veränderten Menschen. Fallbeispiele veranschaulichen den Einsatz und die exemplarische Wirkung der Methode. Obwohl das Taschenbuch nur 49 Seiten hat, findet man alles, was für eine wertschätzende Begleitung demenziell veränderter Menschen wichtig ist. Besonders die innere Haltung ist für die Autorin maßgeblich in der Demenzbegleitung. Unserer Meinung gelingt ihr die Vermittlung dieser Haltung durch ihren Schreibstil und die zahlreichen Fallbeispiele sehr gut, veständlich und nachvollziehbar. Besonders für Menschen, die gerade beginnen mit Menschen mit Demenz zu arbeiten, kann das Buch eine Unterstützung sein. Es kostet zur Zeit 13,80 € und ist im Vincentz-Verlag erschienen.

Fazit

“Menschen mit Demenz verstehen”, so heißt das Buch von Marianne Eisenburger und genau das ist auch ihr Anliegen, das sie in diesem Werk vermittelt. Sie zeigt Methoden auf, wie man Menschen mit Demenz auf Augenhöhe und wertschätzend begegnet. Eine wirksame Möglichkeit ist dabei die Psychomotorik, die eine Kontaktaufnahme und Kommunikation ohne Sprache und Kognition ermöglicht. Für Mitarbeiter in der Demenzbegleitung zu empfehlen, besonders für Berufsanfänger in der Pflege und Betreuung.

Anzeige:



“Menschen mit Demenz verstehen” jetzt direkt auf der Verlagsseite von Vincentz ansehen*

Oder bei Amazon bestellen!*
Thalia*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top