Anzeige

Hunde in der Pflege

Anzeigen:





Helfer auf vier Pfoten

Autorinnen: Silke Kowohl, Marion Jettenberger
Verlag: Verlag an der Ruhr

Hinweis: Viele Bücher bekommen wir als kostenlose Rezensionsexemplare zugesandt

Inhalt

Hunde in der Pflege* ist ein Praxisratgeber von Marion Jettenberger und Silke Kowol mit Grundlagenwissen und praktischen Anleitungen rund um tiergestützte Interaktionen mit Hunden in der Begleitung Pflegebedürftiger und Menschen mit Demenz.
Das Buch besteht aus einem Theorieteil zum Einsatz von Hunden in der sozialen Betreuung und einem Praxisteil mit 30 augearbeiteten Begegnungen für die tiergestützte Therapie. Auf der beliegenden CD-ROM findet man außerdem zahlreiche Kopiervorlagen, unter anderem praktische Anleitungen für die Gestaltung der Besuche, sowie Vorlagen für die Planung und die Dokumentation. „Hunde in der Pflege“ ist im Verlag an der Ruhr erschienen.

Höhen und Tiefen

Das Buch „Hunde in der Pflege. Helfer auf vier Pfoten“ beinhaltet umfangreiches Hintergrundwissen und viele praktische Anregungen und Tipps für die Gestaltung von tiergestützten Besuchen und Interaktionen innerhalb der Seniorenarbeit und der Begleitung Pflegebedürftiger. Ein ausführlicher Theorieteil informiert über die Wirkung der tiergestützen Therapie (hier bei Hunden), zeigt die verschiedenen Ziele auf, die Einsatzbedingungen, Vorraussetzungen und bietet Tipps für die generelle Gestaltung der tiergestützten Arbeit.
Im Praxisteil finden Sie 30 ausgearbeitete Angebote für Begegnungen zwischen Mensch und Hund. Jede Begegnung ist in folgende Unterpunkte gegliedert: 1. Ziele, 2. Material, 3. Wie gestaltet sich die Kontaktaufnahme?, 4. Wie gestaltet sich der Kontakt im Verlauf der Begegnung, 5. Impulse für ein begleitendes Gespräch, 6. Wie wird der Kontakt wieder gelöst? und 7. Varianten. Alle Anleitungen werden durch spezielle Hinweise für die Umsetzung in der Praxis ergänzt. Fallbeispiele verdeutlichen die positiven Auswirkungen.
Marion Jettenberger und Silke Kowol verfügen über langjährige Erfahrungen im Rahmen der tiergestützen Therapie bzw. Arbeit mit pflegebedürftigen und demenziell erkrankten Menschen – das wird beim Lesen schnell deutlich. Was immer wieder angeregt wird, ist die offene, aufmerksame und wertschätzende Haltung des Hundebegleiters, der die Bedürfnisse des Hundes und desjenigen, den er begleitet, im Auge behalten muss. Und auch Ablehnungen müssen respektiert werden! Den Autorinnen ist es gelungen, ein Rundumpaket für die tiergestützte Therapie bzw. Begleitung zu schüren, das sowohl alle wichtigen theoretischen Grundlagen und Grundvorraussetzungen für die tiergestützte Arbeit als auch wertvolle Tipps für die Praxis beinhaltet.
Das Buch kostet im Handel zur Zeit 26,99 €, was absolut angemessen ist.



Anzeigen:



Fazit

„Hunde in der Pflege. Helfer auf vier Pfoten“ ist ein Praxisratgeber für die Planung, Gestaltung und Dokumentation von tiergestützten Interaktionen mit Hunden. Es beinhaltet wichtige Grundlagen, zeigt Grundvorraussetzungen für die tiergestützte Arbeit auf und gibt praktischen Anregungen für die Umsetzung der tiergestützten Besuche. Ein empfehlenswerter Praxisbegleiter für alle, die tiergestützte Interaktionen mit Hunden in der Pflege- und Betreuungsarbeit integrieren möchten.

Das Buch jetzt bei Amazon bestellen!*

Kennen Sie das Buch? Wie gefällt es Ihnen? Hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top