Anzeige

Gewinnspiel August 2014


Anzeige

 

Der Preis

*

Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz sind sehr beliebt. Die Vorlesereihe “5-Minuten-Vorlesegeschichten für Menschen mit Demenz” vom Verlag an der Ruhr ist sehr schön gestaltet und überzeugt mit Aktivierungs- und Gesprächsideen am Anschluss an jede Geschichte.
Das Buch “Stammtischgespräche” eignet sich auch besonders für Männer.

 

(Zu den Thema “Aktivierungsideen für Männer”, kann ich auch unser Seminar
Dem Hahn im Korb gerecht werden!
Beschäftigungsangebote für Männer mit Demenz gestalten

empfehlen.

 

An folgenden Terminen sind noch Plätze frei:

21.08.2014 in Dortmund

04.09.2014 in Hannover



Anzeige

25.09.2014 in Bremen

15.11.2014 in Berlin )

 

 

Mitmachen!

Männer gehen in der Arbeit mit Menschen mit Demenz manchmal unter.

Um teilzunehmen, hinterlassen Sie einen Kommentar und beantworten folgende Fragen (oder eine davon 😉 ):

 

Welche Aktivierungen führen Sie mit Männern mit Demenz durch?

Welche Themen kommen bei den Herren der Schöpfung besonders gut an?

Wie schaffen Sie es das “starke” Geschlecht zu motivieren?

Auf welche Schwierigkeiten stoßen Sie bei der Arbeit mit Männern?

 

Bitte geben Sie unbedingt eine korrekte E-mail-Adresse an (die E-mail-Adresse wird zu keinem anderen Zweck verwendet) und achten Sie darauf, dass Ihr Postfach nicht überfüllt ist. Nur so können wir Sie im Falle eines Gewinns kontaktieren.

So geht es weiter…

 

das Gewinnspiel läuft bis zum 20. August 2014. Alle bis zu diesem Datum eingegangenen, sinnvollen Kommentare nehmen an der Verlosung teil (wobei nur ein Kommentar pro Person an dem Gewinnspiel teilnimmt). Den Kommentaren wird eine Nummer zugeordnet und die Gewinner werden mittels eines Zufallsgenerators ermittelt. Bis Ende August werden die Gewinner per E-mail kontaktiert und die Preise verschickt.



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentare (33) Schreibe einen Kommentar

  1. Zu 1. Aktivität mit Männern mit Demenz
    – Außen – Ballspiele, Mauern helfen
    ( z.B. Hochbeet ), im Winter
    Schneeschippen mit Rollstuhl
    ( hat schon mal geklappt,
    war ´ne Riesengaudi )
    – Innen – Kartenspiele, Kegeln mit Wasser-
    flaschen ( natürlich leere )
    Zu 2. Themen für Männer
    Autos, Führerschein alt,
    gute alte Handwerk, Musik
    berühmte Frauen ( Zarah usw. )
    zu 3. Motivation von BW
    Themenkarton zum ” wurschteln ”
    Humor, Humor und nochmals Humor
    zu 4. Schwierigkeiten bei Männern
    Unlust, Depressionen, Trägheit
    teilweise Agression, evtl.
    Unverständnis
    na? langt des erst mal? und nicht vergessen
    Viel läßt sich mit Handspielpuppen erreichen
    und viel Musik
    Zorro – der Lustige

    Antworten

  2. Da ich hauptsächlich zur häuslichen Betreuung gehe habe ich für Männer:
    Berufe – alte Zunftzeichen
    Werkzeuge und alte Autos zur Aktivierung als erfolgreiche Themen festgestellt.
    Musik ist auch noch für viele interessant.

    Antworten

  3. Wenn´s um den Fußball geht, erreiche ich oft auch die Männer, die ich ansonsten kaum erreiche. Zur WM haben wir erst gegrillt und dann die Spiele gemeinsam auf der Leinwand geschaut, hatten quasi unser eigenes Public Viewing, kam sehr gut an.

    Antworten

  4. Mit fussball und pocker spielen kann ich meine Männer locken auch ab und zu mit Skat. Würde mich freuen wenn ich es gewinnen könnte. Danke

    Antworten

  5. Wir haben nicht viele Männer, mit Quizz über Autos,Sport,Geschichte und Geographie sind sie gern dabei. Auch im Garten (Rasen mähen, Laub rechnen usw), bei Ballspielen im Freien machen sie gern mit.Mit Themen über Autos, Werkzeug kann man sie auch begeistern.Wir haben uns einige Teile von Autos und Zweirädern aus einer Werkstatt geholt, hier kann nach herzenslust geschraubt,und gebastelt werden.Fördert die Motorik und Kreativität.

    Antworten

  6. Unsere Männer, welche noch laufen könne, sind begeistert, wenn sie bei Transfer von Rollstuhlfahrern helfen können. Des Weiteren arbeiten wir mit einer benachbarten Kita zusammen- dort gibt es eine kleine Werkstatt, wo die Männer mit den Kids scharauben und hämmern können. Als Aktivierung habe ich eine Kiste mit altem Werkzeug, damit kann ich immer wieder begeistern. Die WM- Zeit war für einzelne Männer eine Jubelzeit- gemeinsames Fernsehen, Quiz und Rätsel rund um das Thema Fußball kamen super an. Den Männertag haben wir nur für unsere Männer gestalte-grillen, Karten spielen, anschauen von “Das Wunder von Bern”

    Antworten

  7. Ich bin Ergotherapeutin in einem Seniorenheim, arbeite aber erst seit Kurzem in diesem Bereich(habe vorher mit Kindern gearbeitet) und habe bereits in den wenigen Wochen bemerkt, wie unzufrieden die wenigen Männer oft sind und dafür umso froher, wenn es mal etwas gibt, was für sie von Interesse ist. Ich habe schon überlegt, wie man Männer besser erreichen kann und dachte als erstes an Werkzeuge/Werkstattarbeit/Handwerk, Autos/Verkehr, Sport, Witze und Kartenspiele, suche aber noch gezielt nach tollen Ideen und Anregungen. Da für mich die Arbeit in einem Heim noch absolutes Neuland ist, bin ich dankbar für Seiten wie diese hier und freue mich über alles, was ich dazu finden kann. Schade, dass es das Seminar nicht in meiner unmittelbaren Nähe gibt, ich finde das Thema absolut spannend, besonders weil die Herren oft unterrepräsentiert sind.

    Antworten

  8. bei uns im Haus gibt es eine Männerrunde/Woche – hier wird ein Artikel aus der aktuellen Tageszeitung aufgegriffen. Einzelgespräche über berufliche Vergangenheit werden gerne angenommen. Beim Gedächtnistraining sind die Herren auch gerne dabei. viele der Männder mögen auch die Volksmusik oder unser rumänischer BW hört sehr gerne Folkloremusik und schwingt dabei im Takt mit – sonst kann ich zu gar nichts aktivieren.. Also wie immer “Indivuduell”

    Antworten

  9. bei uns im Haus gibt es einmal im Monat eine Männerrunde, wo für die Herren gekocht wird, passend zur Jahreszeit oder zu einem Thema. Es gibt ein kühles Bier dazu. Es wird gesungen und sich unterhalten über Fußball, Sport, Landwirtschaft, Autos, aktuelle Themen von der Zeitung und auch vom Krieg, den einige miterlebt haben. Die Männer machen auch gut mit beim Tanzen im Sitzen.

    Gruß Ute Umbach

    Antworten

  10. Welche Aktivierungen führen Sie mit Männern mit Demenz durch?
    Wir haben uns Themen die für Männer interessant sind ausgearbeitet (Autos, Männerberufe, Werkzeug, Sport, Fußball…). Es findet einmal die Woche ein Männerstammtisch statt. Er beinhaltet zur WM Zeit Fußball, auch mal zusammen ein Bier trinken….

    Welche Themen kommen bei den Herren der Schöpfung besonders gut an?
    Gedächtnistrainig ansich kommt bei unseren Männern gut an. Leider sind die Männer in der Unterzahl und meistens kommen max. 2 zur Gruppe.
    Der Stammtisch ist gut Besuch, manchmal verirrt sich dort auch eine Frau hin.

    Wie schaffen Sie es das “starke” Geschlecht zu motivieren?
    Durch die Biographie ist vieles bekannt und man versucht diese verschiedenen Interessen unter einen Hut zu bringen. Und die Männer mögen es auch mal “der hahn im Korb zu sein”.

    Auf welche Schwierigkeiten stoßen Sie bei der Arbeit mit Männern?
    Das nur wenige zu den Gruppen kommen und daher der weibliche anteil überwiegt und daher die Themen für Männer unter den Tisch fallen. Vorallem wir sind in der Ergotherapie ein rein weibliche Gruppe und können uns schwer vorstellen, ob es den Männern gefällt. Da wir doch “weiblich” denken

    Antworten

  11. In unserer Tagespflege reden die Männer gerne über Sportereignisse, besonders Fußball.
    Kriegsereignisse, sowie der Mauerfall werden meist von selbst aufgegriffen.
    Männer mögen Witze die sie auch gerne x-mal anhören.

    Antworten

  12. Von den Aktivierungen und den Themen unterscheide ich eigentlich überhaupt nicht groß zwischen Männer und Frauen – im Gegenteil: oft war ich bei der Vorbereitung eines Themas/Aktivierung ganz sicher, dass dies ein typisches Frauenthema sei und musste feststellen, dass die Männer genauso oder mehr zu begeistern waren. In meiner dreijährigen Beschäftigungszeit konnte ich feststellen, dass es keine typischen Frauen/Männer-Themen/Aktivierungen gibt. Auch Männer begeistern sich beim Kochen und für Natur und Frauen (durch die Nachkriegszeit) handwerklich begabt und vielseitig interessiert. Viele Frauen mussten ja sozusagen “ihren Mann” stehen.
    Wo ich eine gewisse Trägheit und Interesselosigkeit bei Männern feststelle ist im Bereich Gymnastik und Sitztanz. Da sind Frauen eindeutig körper- und gesundheitsbewusster.
    Was mir in unserem Haus fehlt: einen Werkraum, Waschküche und eine große Küche (ersatzweise ein Küchenwagen für die Wohnbereiche): viele Bewohner könnten sich noch bei kleineren Reparaturen und bei häuslichen Tätigkeiten beteiligen und so das Personal unterstützen ähnlich wie in einer Wohngemeinschaft und würden sich so noch nützlich fühlen.
    Gerade bei Männern (mehr als bei Frauen) wirkt sich die “Nutzlosigkeit” fatal aus z.B. in Form von Depression, Agression oder auch schnelleren Abbau der Fertigkeiten. Frauen sind eher bereit sich ihre Nischen zu suchen, wo sie helfen und sich beteiligen können.

    Antworten

  13. Wir haben jeden Dienstagnachmittag den Männertreff.
    Mit Speck fängt man die Mäuse..ich biete einen garnierten Wurstteller mit Süssmost zum Zvieri an.
    Wir haben gemeinsam Insektenhotels gebaut. Mit dem Bus fuhren wir ins Bauhaus, um das Holz zu kaufen. Anschliessend wurde geschliffen, gebohrt, geschraubt und mit geeigneten Naturmaterialien gefüllt. Diese waren in wenigen Tagen verkauft.
    Beton giessen ist auch sehr beliebt, ergibt auch sehr schöne Objekte.
    Filmnachmittage mit Hellraumproyekter sind auch sehr passend für die Männerrunde.
    UNO spielen wird auch geschätzt.
    Schinkelgipfeli backen macht auch sehr Freude und grad zum Zvieri essen!!
    Viel Spass weiterhin und liebe Grüsse aus der Schweiz

    Antworten

  14. 1. Helfen beim Kaninchenstall ausmisten und füttern, Fußballspielen im Sitzen, Rollstuhltanz und so tanzen,Schrauben und Muttern sortieren und in Holz einschrauben.
    2. Unterhaltung über Traktoren, Autos, Landwirtschaft und über den früheren Beruf
    3. Ich bitte sie mir zu helfen , weil ich dabei Hilfe brauche und keinen anderen finde.
    Ob sie mir Tipps geben könnten z.B. worauf ich beim Kauf eines Autos achten muss?
    4. keine Lust,

    Antworten

  15. Themen um Sport und Fußball (Fußballweltmeisterschaften, Fußballvereine)
    Werkzeuge wie Schraubenzieher oder Hammer sind auch sehr beliebt es macht ehr viel Spaß Nägel in eine Holzplatte zu hämmern

    Antworten

  16. Interessanterweise machen unsere Herren gerne bei Weihnachtsbäckerei mit, die Plätzchen werden dann stolz zu Hause präsentiert. Wir haben einen jüngeren Pflegekunden,der an Demenz erkrankt ist,-mit ihm zusammen spalten wir Anzündhölzer für den Winter, ein anderer Herr übernimmt mit Anleitung das “Straße kehren”. Als Gruppenthema: Es lebe der Sport”, kann man unsere Männer begeistern insbesondere Fußball. Auch Angeln ist gefragt. Ein Thema was bei uns immer auf Gehör trifft: Landwirtschaft! Auch Kegeln, Leitergolf und Shuffleboard werden gut angenommen. Einzelbetreuung: Skat ,”Karten kloppen”, Auto-Quiz und auch gemeinsames Singen finden unsere Herren super. Ein Herr war begeisterter Feuerwehrmann; Eine organisierte Fahrt im Feuerwehrauto hat sein Herz höher schlagen lassen.

    Antworten

  17. jegliche Gartenarbeit in unserem Hochbeet (vom Erde lockern über das Säen und Ernten

    Blumen gießen

    Geschicklichkeitsspiele und Kartenspiele

    Ratespiele

    Männerstammtisch im Biergarten oder Wirtshaus

    Bastelarbeiten mit Holz

    Kegeln und Bingo

    Besuch einer Brauerei

    Besuch eines Bauernhofes

    Antworten

  18. Unsere Männer kann man sehr gut mit Tischfußball motivieren, sie beteiligen sich aber durchaus auch beim Backen und Kochen
    Kartenspiel und Bierdeckelstapeln, Kegeln und
    Sitzfußball kommen meist auch gut an
    Als Themen sind besonders Fahrzeuge aller Art,
    Berufe und Tiere interessant
    Das Singen alter Schlager ( z.B. Freddy Quinn)
    begeistert auch die Meisten
    Natürlich kommen auch handwerkliche Tätigkeiten sehr gut an.

    Antworten

  19. Ich habe einen großen Würfel mit dem spielen wir Stadt Land Fluß, wobei ich immer die Themen wechsele z.B. 1 = Stadt
    2 = Werkzeug
    3 = Automarken
    4 = Sport
    5 = Pflanzen und Blumen
    6 = Tiere
    dass schreibe ich an die clipwand dann habe ich Buchstaben von A-Z die drehe ich um und jeder im Kreis darf würfeln und eine Karte ziehen (manchmal ist dann 1 = Lied oder Land je nachdem wer alles mitspielt. Es spielen alle gerne mit.
    Bei Gymnastikübungen machen die meisten Männer auch gerne mit.
    Sportquiz sind Männer auch leicht zu motivieren.
    Habe festgestellt das Frauen lieber singen als Männer.
    Themen was Handarbeit betriftt machen Männer gar nicht gerne.

    Antworten

  20. Ich bitte um Hilfe, stelle mich unwissend oder bin sogar unwissend und möchte mehr über den Beruf, den Wohnort (Lage) oder das Hobby des Bewohners. Die Bitte um Hilfe schmeichelt das Ego und öffnet die Gesprächslust des Mannes.

    Antworten

  21. hallo,
    ich habe nur wenig Männer, die sich artikulieren können. Für diese habe ich einen
    Aktivierungskarton mit altem Werkzeug.
    Themen wie Autos, Trecker und Fussball kommen
    auch gut an.
    Wir singen außerdem viel und machen Musik mit
    Musikinstrumenten.
    LG

    Antworten

  22. Die größte Freude haben unsere (leider wenige) Männer, wenn sie ‘bauen’ dürfen. Egal ob mit Materialien die man stapeln, aufschichten oder legen kann. Einer unserer Männer blüht auf wenn er technische Zeichnungen sieht und dann mit Lineal und Stift hantieren kann. Singen und Tanzen und auch Kartenspiele sind sehr beliebt.

    Antworten

  23. Hallo, also wenn ich einen Ball mitbringe, dann sind die Männer meist sofort bei der Sache, auch das Thema Autos wird von ihnen gerne angenommen, Landwirtschaft lässt unsere Männer erzählen. Einige sind auch Sänger die gerne ein Volkslied singen. Wir haben auch einige die Katenspielen z. B. Binokel.
    Viele Grüße

    Antworten

  24. Hallo, ich habe festgestellt es gibt keine ausschließlichen Männerthemen. Unsere Männer beteiligen sich genauso beim Singen, Sitztanz, Sitzgymnastik als auch bei Gesprächen mit biografischen Hintergrund. Ein Mann der sein Leben lang im Büro gearbeitet hat und nie handwerklich gearbeitet hat kann ich nicht mit einer Werkzeugkiste begeistern. Also auch hier zuerst auf die Biografie achten und dann das Angebot aussuchen.

    Antworten

  25. Da wir nicht viel Männer haben kann ich auch nur erwähnen was wir in der Betreuung tun.
    Gartenarbeit, pflanzen und giessen,
    Was auch gut kommt bei unseren Herren sind geographische Fragen und Quizze generell,

    Antworten

  26. Welche Aktivierungen führen Sie mit Männern mit Demenz durch?
    – ein zu empfelen buch ist auch von vincentz, stundenkonzepten für Männer. Ist alledings zu lange für die Männer mit demenz (darum wurde ich auch sehr gerne gewinnen :D)
    – Gartenspaziergang, und arbeit zb. umtopfen kommt hier bei die Männer sehr gut an! (hatten fast alle ein großen Garten)
    – geselschaftsspiele und kartspielen
    – Helfen auch mit bei kochen! backen ist swieriger zu motivieren, aber beim gemuse schneiden/ kartoffel schehlen ist man dabei
    – sport und bewegung

    Welche Themen kommen bei den Herren der Schöpfung besonders gut an?
    – füßball
    – Auto / motor / …
    – reisen
    – Arbeit

    Wie schaffen Sie es das “starke” Geschlecht zu motivieren?
    – bei ein motivierte Man machen die andere schnel auch mit. Man soll wissen wem man erst ansprecht.
    – Als jung frau machen die Männer auch mal etwas “nur für dich” das ist mir dan egal wenn sie zum aktivierung kommen ist es gut

    Auf welche Schwierigkeiten stoßen Sie bei der Arbeit mit Männern?
    – kein lust…
    – nichts für mich …
    – ich habe schon genug gemacht …

    Mir macht die arbeit sehr viel spaß! Mit so einem buch kan ich noch besser, originaal und mit mehr abwechselung arbeiten !

    Antworten

  27. Die Männer erreiche ich immer sehr gut mit Fußball, dabei ist nicht nur die WM interessant sondern auch die Bundesliga. Außerdem spielen die Herren gerne Skat oder Schach, das klappt aber nicht bei jedem.

    Antworten

  28. Vorweg: Ich versuche möglichst viel von und über die Bewohner zu erfahren, da es sich anhand der Biografie deutlich einfacher gestaltet, denjenigen zu erreichen. Bei den bisherigen Aktivierungen habe ich hier auf “mal-alt-werden” viele hilfreiche Tipps und Anregungen gefunden. Dafür “VIELEN DANK”.
    Häufig nutze ich zusätzlich Bücher aus der Bücherei oder das Internet um mich zu ausgesuchten Themen besser informieren zu können – man kann ja nicht Alles wissen. Meist gibt es in den Büchern schöne Bilder – die von den Bewohnern immer gut angenommen werden.
    1.) Einige bisher angebotene Aktivierungen:
    typische Männerberufe/Handwerk, Werkzeuge, Holzarbeiten – z.B. einfache Segelschiffe oder Vogelhaus, schleifen und Hilfe beim Zusammenbau, Windräder aus Moosgummi, Bastelarbeiten für jahreszeitliche Etagen- oder Eingangsdekoration, Automobile oder Krafträder, Dampfmaschinen Blechspielzeuge in Betrieb nehmen, Sport, Sitzgymnastik, Bewegungsgeschichten, Wandern, Dosenwerfen, Ballspiele, Lufthockey, Garten-/Blumenpflege speziell: Sonnenblumen Säen und pflegen, Karten-/Würfelspiele, Urlaubsreisen, Gedächtnisübungen, wichtige und bekannte Erfindungen, bekannte Schauspieler, Sänger(innen), Musik und Singen, Stadtgeschichte, Aktivitäten örtlicher Vereine (Schützenverein), Hilfe beim Backen oder Obstsalat zubereiten,

    2.) Gut ankommt immer: Alles rund um alte oder typische Männerberufe, alte Automobile oder Krafträder, Gedächtnisübungen zu wichtigen und bekannten Erfindungen, Persönlichkeiten aus Sport, Musik, Film, Politik, Sport – hier überwiegend Fußball aber auch Schwimmen oder Boxen, Lufthockey spielen, Sitzfußball, Dosenwerfen, Bewegungsgeschichten, handwerkliche Tätigkeiten, gärtnern, Dampfmaschine und Blechspielzeuge in Betrieb nehmen,
    3.) Motivation: Wenn möglich nutze ich bei der Einladung des Bewohners zur visuellen Unterstüzung einige der Utensilien die während der Aktivierung genutzt werden sollen. So wecke ich meist schnell das Interesse und mache neugierig.
    Ansonsten klappt immer gut: ” Ich brauche dringend Hilfe.” — “Wir machen heute mal ´ne Männerrunde.” — “Wir zeigen heute mal den Frauen was wir können.”
    4.) fehlende Motivation oder Depressionen

    Antworten

  29. Bei uns im Pflegeheim gibt es nicht viele demente Männer. Für die wenigen habe ich eine 10- Minuten- Aktivierungskiste zusammen gestellt. Thema : Auto und Motorrad, bestückt ist diese mit, leerer Ölflasche, Kennzeichen, Kolben, Schraubendreher, Muttern u.s.w.. Dies bietet schon einiges an Gesprächsstoff und regt zum Nachdenken an.
    Ich arbeite in einem kleinen Heim auf dem Land und so kommt auch der Bürgermeister regelmäßig zum Stammtisch. Dieser Gesprächsabend wird gern von “fitten” Männern (aber auch Frauen) angenommen.
    Liebe Grüsse

    Antworten

  30. demente Herren zu beschäftigen bzw sie zu motivieren ist manchmal recht schwierig. Hilfreich ist es, auf die Biografie des Einzelnen zurück greifen zu können.
    Ich habe festgestellt, dass zB das wöchentliche Kuchenbacken von den Herren sehr gern genutzt wird, um zu naschen, aber auch, um die Fähigkeiten der Ehefrau hervor zu heben. Dies gibt oft viel Gesprächsstoff. Quizz mit “Männer”themen kommen gut an, Stammtischspiele wie Würfeln (1 ist keins) sind beliebt, bei Damen und Herren, Schrammelkiste mit Werkzeug kommt ebenfalls gut an. Aber derzeit ist eine einfache Gesprächsrunde nur mit Herren besetzt noch am beliebtesten…

    Antworten

  31. Männer sortieren gerne Schrauben, Nägel und Muttern.Unterstützten Frauen bei Koch- und Hausarbeit z.B Äpfelschälen, Gemüse schneiden. Gespräche über Alltag, Politik, von “Früher”, Beruf, Familie, Zeitgeschichte. Fotos und Bilder anschauen und darüber sprechen geht geht auch noch in sehr fortgeschrittener Demenz.Karten-Spielen

    Antworten

  32. Bei uns hat sich der Frühschoppen und der Dämmerschoppen etabliert. Es gibt Bier, man sitzt an Tischen und klönt, aber es gibt auch das Angebot von verschiedenen Spielen wie Skat, Dart, Kegeln, Kniffel, etc. Da kommen einige Männer hin, aber nicht alle. Problem ist vor allem, dass wir keinen männlichen Kollegen in der Betreuung haben, es also keine reinen Männerrunden sind, die sich manche Bewohner aber wünschen würden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top