Anzeige

Geschenkekiste. Adventsspiele für Senioren zum Selbermachen

Anzeige:





Wir haben heute wieder ein Spiel für die Adventszeit vorbereitet, das Sie ganz einfach und individuell selbermachen können. Die Übungen darin aktivieren die Sinne und schulen die haptische Wahrnehmung.

Geschenkekiste. Adventsspiele für Senioren zum Selbermachen

Sie benötigen folgende Materialien:
– einen großen, festen Karton
– Geschenkpapier
– ein großes, leichtes Tuch
– Schere, Cuttermesser, Klebstoff, Paketklebeband
– kleine Gegenstände aus der Advents- und Weihnachtszeit zum Ertasten
zum Beispiel Strohsterne, Geschenkband, Nüsse, Christbaumkugel (sicherheitshalber aus Kunststoff), Krippenfiguren, Teelichter, Glöckchen, Weihnachtsplätzchen (aus Salzteig gebacken und verziert, eine kostenlose Anleitung finden Sie unter dem Stichwort Salzteig backen ), Schneekugel und, und, und…

Kleben Sie den Karton mit dem Klebeband zu. Schneiden Sie mit dem Cuttermesser oben eine Öffnung hinein. Die Größe der Öffnung ist abhängig von den Paketmaßen, grundsätzlich sollen die Senioren mit dem Arm hindurchgreifen und Gegenstände herausholen können, sie sollte daher mindestens 20 x 15 cm groß sein. Bekleben Sie das Paket mit dem Geschenkpapier, die Öffnung muss frei bleiben.
Legen Sie die kleinen Gegenstände in das Paket und verdecken Sie die Öffnung mit dem Tuch.

Bereiten Sie einen Stuhlkreis vor und stellen sie das Paket in die Mitte. Wer ganz kreativ ist und die Möglichkeit hat, bindet noch eine Schleife um die Seiten. Beginnen Sie die Einheit mit einem Adventsgedicht oder einem Adventslied.



Anzeige:



Diese Spielevarianten gibt es

  1. Das Paket wird reihum gegeben, Sie als Spielleitung halten es dabei am besten fest. Die Senioren greifen unter dem Tuch mit einer Hand hinein und versuchen, einen Gegenstand durch bloßes Tasten zu erkennen. Wurde ein Gegenstand erkannt wird er aus dem Paket genommen. Der nächste ist an der Reihe.
  2. Geben Sie einen Gegenstand vor und bitten Sie den Mitspieler, der an der Reihe ist, diesen durch bloßes Fühlen in der Kiste zu finden und herauszuholen. Der nächste Mitspieler bekommt einen anderen Gegenstand genannt.
  3. Einer der Mitspieler bekommt die Kiste gereicht und sucht sich (ohne Hinzuschauen) einen Gegenstand aus. Sie oder er beschreibt seinen Mitspielern, wie sich der Gegenstand anfühlt. Die anderen Senioren in der Runde erraten, um welchen Gegenstand es sich handelt.

Bei allen Spielevarianten wird die Übung für die Senioren einfacher, wenn Sie die Gegenstände zu Beginn einmal alle auspacken und benennen.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.