Anzeige

Socken oder doch rote Rosen? Ein Rätsel zu dem Thema Valentinstag

Anzeige:





In unserem heutigen Rätsel widmen wir uns dem Tag der Liebenden. Die folgenden sechs Rätselfragen drehen sich alle um den Valentinstag, der traditionell am 14. Februar begangen wird.
In Deutschland ist der Valentinstag zwar bei weitem nicht so verbreitet wie in den USA, für die Süßwarenindustrie und die Blumenhändler hierzulande bietet die Zeit um den 14. Februar aber eine willkommende Umsatzsteigerung…
Lesen Sie die Rätselfragen mit den drei Antwortmöglichkeiten vor und lassen Sie den Senioren ein wenig Zeit zum Nachdenken. In ganz fitten Gruppen können Sie versuchen, die Fragen ohne die Antwortmöglichkeiten vorzulesen. Oftmals wissen die Senioren die Antworten auch so. Und es entwickeln sich mitunter anregende Gespräche unter den Teilnehmern der Gedächtnisübung, da kann man die Fragen für einen Moment lang ruhig außen vor lassen.

Socken oder doch rote Rosen? Ein Rätsel zu dem Thema Valentinstag

Auf wen geht der Valentinstag zurück?

a) auf Valerius, den Römer
b) auf Valentinus, einen Märtyrer (Lösung)
c) auf Valerie, eine schöne Frau

 

Wie nennt man den Valentinstag noch?

a) den Tag der Liebenden (Lösung)
b) den Tag der Kinder
c) Den Tag der Frauen

 

Wann ist Valentinstag?

a) am 01. Februar
b) am 07. Februar
c) am 14. Februar (Lösung)

 

Wodurch kam der Valentinstag nach Deutschland?



Anzeige:



a) durch US- Soldaten nach dem 2. Weltkrieg (Lösung)
b) durch einen Wanderprediger
c) durch Fernsehsendungen

 

Was wird am Valentinstag am seltensten verschenkt?

a) Blumen
b) Socken  (Lösung)
c) Küsse

 

Wie viele Tonnen rote Rosen wurden zum Valentinstag 2018 nach Deutschland geflogen?

a) ca. 800 Tonnen (Lösung)
b) ca. 80 Tonnen
c) ca. 8 Tonnen

Was zu dem Thema Valentinstag immer nochmal interessant ist, ist die Frage, inwieweit dieser Tag früher in den Familien begangen wurde oder überhaupt Thema war. Wie wurden solche neuen „Bräuche“ aus Übersee aufgenommen? Und wie haben die Senioren diese Entwicklung – wenn überhaupt – mitbekommen?



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.