Anzeige

Die neuen Christbaumkugeln… Eine Rechengeschichte für die Adventszeit

Anzeige:





In dieser Weihnachtsgeschichte ist eine kleine Rechenaufgabe versteckt. Bitten Sie die Senioren vor dem Vorlesen, ganz genau darauf zu achten, wie viele Christbaumkugeln in der Geschichte vorkommen. Evtl. lohnt es sich auch, die Geschichte zweimal vorzulesen.

Die neuen Christbaumkugeln… Eine Rechengeschichte für die Adventszeit

„Stille Nacht. Heilige Nacht…“, gerade noch haben sie das Lied gesungen, dann erklang auch schon das Glöckchen. Jetzt steht Mona mit großen Augen und offenem Mund vor dem geschmückten Tannenbaum im Wohnzimmer. Ihr kleiner Bruder ist schon dabei, seine Geschenke auszupacken. Es macht ritsch-ratsch – und schon hält er ein Feuerwehrauto in der Hand.
Mona betrachtet die Christbaumkugeln. Es sind neue dazugekommen. Die fünf roten Kugeln mit den goldenen Glitzerfiguren hingen im letzten Jahr noch nicht am Baum. Die mit dem glitzernden Engel gefällt ihr von allen am besten.
Mona guckt weiter. Die kleinen goldenen Kugeln kennt sie schon. Sie zählt… es sind sechs, wie in jedem Jahr. Und die vier roten aus durchsichtigem Glas hängen auch wieder am Baum. Ganz oben, weil Mama Angst hat, dass sie unten kaputt gehen.
Mona spürt eine Hand auf ihrer Schulter. Im Hintergrund ertönt gerade „O du fröhliche“ aus den Lautsprechern. „Möchtest du nicht auch ein Päckchen auspacken?“, fragt ihre Mutter. Mona schaut unter den Baum, die Geschenke hatte sie ja ganz vergessen. Sie kniet sich hin und öffnet das Päckchen mit der dunkelgrünen Schleife. Darin ist ein hellbrauner Pappkarton. Gespannt öffnet sie den Deckel – eine Christbaumkugel. Mona staunt nicht schlecht, als sie sieht, dass auf der Christbaumkugel zwischen den kleinen Sternchen in goldenen Buchstaben ihr Name steht. Sie ist wunderschön, Mona geht richtig das Herz auf. Ob sie sie wohl in den Baum hängen darf? Sie schaut ihre Eltern fragend an. Ihre Mutter nickt ermunternd. Mona steht auf und sucht nach einem Platz für ihre Christbaumkugel. Man soll sie gut sehen können, aber zu tief soll sie auch nicht hängen. Schließlich soll sie ja nicht kaputt gehen.
Endlich hat Mona für ihre Kugel einen Platz am Baum gefunden. Sie reckt sich, und hängt sie an den Ast, an den sie gerade noch auf Zehenpitzen stehend rankommt. Stolz geht sie ein paar Schritte zurück und schaut sich ihre Christbaumkugel an. Mit ihr ist der Baum nun noch viel, viel schöner geworden…

Wie viele Christbaumkugeln hängen am Ende der Geschichte am Weihnachtsbaum? Es sind 16
Wie viele Kugeln aus rotem durchsichtigem Glas hängen ganz oben am Baum? Es sind vier



Anzeige:



Texte zum Vorlesen in der Advents- und Weihnachtszeit finden Sie auch in unserer Rubrik **besinnliche Weihnachtsgedichte => besinnliche Weihnachtsgedichte .



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.