Das Osternest. Ein Ostergedicht zum Mitsprechen

Im Osternest sitzt still und leise
ein Kükenkind auf seine … Weise.

Es ist gespannt und drauf bedacht,
was alles zu ihm wird ge … bracht.

Ein kleines Häschen hüpft herbei,
setzt sich dazu – jetzt sind sie … zwei.

Drei Ostereier rot, blau, gelb,
was gibt es bunteres auf dieser … Welt.

Das Küken singt und auch das Häschen,
schnuppert froh mit seinem … Näschen.

Sie fühl’n sich wohl in ihrem Nest,
und beide freu’n sich schon aufs … Fest.

Das Nest steht unter einer Hecke,
herbei kommt eine kleine … Schnecke.

Sie kommt heran, kriecht nicht vorbei,
wünscht: “Frohe Ostern für euch … zwei!”

“Frohe Ostern” rufen beide,
und schauen fröhlich durch die … Zweige.

Komm doch herein, wir haben Platz,
die Schnecke kommt – mit einem … Satz.

So sitzen sie in ihrem Nest,
und feiern gut gelaunt das Oster … fest.

Frohe Ostern!

Dieses und noch viele weitere Mitsprechgedichte für die Begleitung von Senioren und Menschen mit Demenz finden Sie auch in unserem Buch “Mitsprechgedichte”, das in der Reihe SingLiesel Kompakt erschienen ist. Die Buchvorstellung dazu können Sie sich hier gerne noch einmal ansehen!

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert