Anzeige

Da geht die Sonne auf! 3 Spiele mit dem Aktivierungswürfel zum selber machen

Anzeige:





Hier finden Sie drei Ideen für Seniorenspiele zu dem Thema Sonne, die Sie ganz einfach und kostengünstig selbst herstellen können. Als Grundlage dient ein Würfel mit Einstecktaschen*. Zusätzlich benötigen Sie farbiges Tonpapier (oder auch einfach nur weißes Papier), einen dicken Filzstift, eine Schere und Karteikärtchen. Die Spiele mit dem Aktivierungswürfel eignen sich für Bewegungsrunden, Gesprächskreise, Aktivierungsstunden und Gedächtnistrainingseinheiten.

Sonne. 3 Spiele mit dem Aktivierungswürfel

  1. Sprichwort-Würfel
    Bei diesem Spiel stehen Sprichwörter fest im Mittelpunkt des Geschehens. Beschriften Sie Karteikärtchen mit Satzanfängen von bekannten Sprichwörtern zu dem Thema Sonne, die von den Senioren vervollständigt werden können. Legen Sie diese Karten verdeckt auf einen Stapel.
    Sprichwörter rund um die Sonne, die sich für dieses Spiel eignen, haben wir hier einmal zusammengestellt:
    Sonne im … Herzen haben
    Geh’ mir aus der … Sonne
    Da geht die … Sonne auf
    Das ist sonnen … klar
    Wende dein Gesicht der Sonne zu, … dann fallen die Schatten hinter dich
    Sie liegt den ganzen Tag in der Sonne. Man könnte sagen, sie tankt … Sonne.
    Er hat ein sonniges … Gemüt
    Sie steht auf der Sonnenseite des … Lebens
    Die Sonne bringt es an den … Tag
    Auf Regen folgt … Sonnenschein
    Auch der Adler fliegt nicht höher … als die SonneBeschriften Sie zwei Seiten des Aktivierungswürfels mit „Sprichwörter“. Auf zwei weitere Seiten malen Sie eine Sonne und auf die letzten beiden Seiten jeweils ein Sternchen.
    Es wird reihum gewürfelt. Fällt „Sprichwörter“ lesen Sie oder ein Teilnehmer aus der Gruppe den Anfang des Sprichwortes vor. Das Ende soll von der Gruppe vervollständigt werden. Liegt die Sonne oben, malen alle eine Sonne in die Luft (am besten einen Kreis mit Strahlen). Bei einem Sternchen geschieht nichts und der nächste ist an der Reihe. Im Sommer kann man das Sternchen allerdings auch nutzen, um eine Trinkpause einzulegen.
  2. Erzähl doch mal…
    Für die nächste Spielevariante mit dem Aktivierungswürfel können Sie unsere Aktivierungkarten zu dem Thema Sonne verwenden. Die Karten können Sie sich hier kostenlos ausdrucken:
    aktivierungskarten-sonne-1

    Drucken Sie die Karten aus, schneiden Sie sie auseinander und legen sie ebenfalls, wie im ersten Spiel, verdeckt auf einen Stapel. Malen Sie auf drei Würfelseiten jeweils eine Sonne. Auf die übrigen Seiten kommt wieder ein Sternchen. Es wird reihum gewürfelt. Zeigt der Würfel eine Sonne, wird eine Aktivierungskarte gezogen, laut vorgelesen und von allen beantwortet. Liegt das Sternchen oben, geschieht nichts und der Würfel wird weitergegeben.
  3. Sonnen-Mix
    Beschriften Sie zwei Würfelseiten mit „Sonne“, zwei mit „Pantomime“ und die übrigen zwei mit einem Sternchen.
    Für die Kategorie „Pantomime“ bereiten Sie Karteikärtchen vor, auf die Sie Begriffe zu dem Thema Sonne schreiben, die man pantomimisch darstellen kann. Das könnte zum Beispiel sein: einen Sonnenhut aufsetzen, Eis schlecken, eine Sonnenbrille zurechtrücken, die Arme/Beine mit Sonnencreme einschmieren, schwimmen, einen Cocktail schlürfen, usw… Fällt „Pantomime“, wird eine Karte gezogen und die darauf stehende Pantomime von allen nachgemacht.
    Bei „Sonne“ werden zusammengesetzte Wörter mit Sonne gesucht, evtl. einigt man sich auf drei pro Zug. Beispiele für Wörter, die „Sonne“ enthalten sind: Sonnenhut, Sonnencreme, Sonnenbrand, Sonnenschirm, Sonnenbrille, Mittagssonne, Sonnenstich, Abendsonne, Sonnenuntergang, Sommersonnenweden, Wintersonnenwende, Sonnenstrahlen, Sonnenaufgang, Maisonne und, und, und…
    Liegt das Sternchen oben, machen Sie, wie bei den vorhergegangenen Spielen auch, entweder eine Trinkpause oder geben den Würfel an den nächsten Mitspieler weiter.

Werbung:

Spielend zu mehr Wohlbefinden!

Anzeige:



  • Einfach umzusetzen
  • In der Praxis erprobt
  • Ideen-Fundgrube
  • Von Annika Schneider (Autorin bei Mal-alt-werden.de)
  • Jetzt bei Amazon bestellen!*
Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top