Anzeige

Corona: Beschäftigungsmaterial für die Zimmer

Anzeigen:





Im Zimmer immer, immer im Zimmer, im Zimmer immer. Den Satz sagt eigentlich „Das Sams“ in einem Hörspiel meiner Kinder, aber irgendwie kommt er mir immer wieder in den Kopf, wenn ich im Moment über die Situation vieler Senioren in Pflegeeinrichtungen nachdenke. So viel Einsamkeit, wie im Moment durch den Corona-Virus produziert wird, hätte ich mir niemals vorstellen können. Aber es hilft ja nichts. Wir müssen die Situation annehmen, akzeptieren und versuchen das Beste daraus zu machen.

Die Zeit für Einzelbetreuungen ist zu knapp

Wenn Gruppenangebote wegfallen, wenn Besuche von Angehörigen wegfallen, steigt der Bedarf an Einzelbetreuungen. Gleichzeitig werden viele Betreuungskräfte nun vermehrt in der Pflege eingesetzt. Es gibt ein paar innovative Ideen Gruppenangebote dennoch durchzuführen, aber die Ressourcen sind nicht üppig und gleichwertig sind die Ideen leider auch nicht (Anregungen finden Sie hier).

Beschäftigungsmaterial für die Zimmer

Manche Bewohner können sich auch noch allein ein bisschen beschäftigen. Dies kann durch das Betreuungspersonal aktiv unterstützt werden. Vielleicht ist es eine Möglichkeit zu überlegen, welches Material für die Beschäftigung zu Verfügung gestellt werden kann.

Beispiele für relativ fitte Bewohner

  • Ausmalbilder, Mandalas und Stifte
  • Arbeitsblätter und Kreuzworträtsel
  • Bücher in Großdruck, vielleicht kann eine mobile Bibliothek eingerichtet werden
  • Tablet mit seniorengerechten Apps das ausgeliehen werden kann
  • Handarbeitsmaterial und Anleitungen
  • Leichte Bastelarbeiten

 



Anzeigen:



Beispiele für Bewohner mit Demenz (je nach individuellen Möglichkeiten)

  • Material zum Putzen des Zimmers
  • Bücher mit großen Bildern
  • Individuelle Fotoalben
  • Individuelle Kramkisten mit Aktivierungsmaterial
  • Handtaschen mit Aktivierungsmaterial#
  • Fernsehen und Musik DOSIERT (bitte keine Dauerberieselung)

 

Es ist nicht viel, aber wir sind der Überzeugung, dass jede Kleinigkeit helfen kann. Wie sehen Sie das? Bieten Sie Beschäftigungsmaterial für die Beschäftigung allein an?

 



Anzeigen:



Anzeigen

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, bei uns ist es zum Glück noch nicht so weit, aber gut jetzt schon zu überlegen wie es gehen kann und etwas vorzubereiten.
    Vielen Dank, liebe Grüße Vera

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top