Anzeige

Wo ist das Dirndl? Ein Arbeitsblatt mit einem Wortgitter zu dem Thema Oktoberfest

Anzeige:





Auf diesem Arbeitsblatt haben wir ein Wortgitter vorbereitet, in dem sich fünf Begriffe zu dem Thema Oktoberfest versteckt haben. Die Übung eignet sich für das Gedächtnistraining mit Senioren.
Drucken Sie das Arbeitsblatt hier aus:

wortgitter-oktoberfest-arbeitsblatt

Wo ist das Dirndl? Ein Arbeitsblatt mit einem Wortgitter zu dem Thema Oktoberfest

Auch wenn Sie nicht im Süden Deutschlands wohnen, bieten sich rund um das Münchener Oktoberfest auch in anderen Regionen Aktivierungen rund um das Volksfest an. Diese bietet sich für das Gedächtnistraining an.
Verteilen Sie an jeden Teilnehmer ein Arbeitsblatt und einen Stift. Erklären Sie die Aufgabe und lesen Sie die fünf gesuchten Begriffe mindestens einmal laut vor. Die Wörter können in dem Wortgitter eingekreist werden. Wenn nötig, unterstützen Sie die Senioren bei der Suche nach den Wörtern. Achten Sie aber darauf, dass das wirkliche „Finden“ der Begriffe bei den Senioren bleibt.

Wir suchen diese fünf Begriffe
Wiesn
München
Brezn
Festzelt
Dirndl



Anzeige:



Herbstliche Aktivierungsideen finden Sie unter anderem auch in unseren Übersichtsartikeln Herbstlieder und Herbstgedichte.



Werbung:



Anzeige:



Oktoberfest. Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel für das Gedächtnistraining

Anzeige:





In dem heutigen Stichworträtsel begeben wir uns auf das Münchener Oktoberfest. Gesucht werden acht Begriffe, die man in jedem Fall im Zusammenhang mit dem Oktoberfest kennt – auch nicht regelmäßige Theresienwiesen-Besucher ;-).
Lesen Sie die vier Stichwörter jeweils langsam und der Reihe nach vor. Wer erkennt das gesuchte Wort als Erster?

Bezugswörter zum Thema Oktoberfest

Freifläche, Prinzessin, Pferderennen, München
Lösung: Theresienwiese

Kleidungsstück, Kniebund, Loden, Tracht
Lösung: Lederhose

Schürze, Schleife, Kleid, Tracht
Lösung: Dirndl

Spezialität, Brät, Senf, zuzeln
Lösung: Weißwurst

Trinkgefäß, Ausschank, Steinzeug, Henkel
Lösung: Maßkrug



Anzeige:



Großstadt, Isar, Grüngürtel, Schwabing
Lösung: München

Gebäck, Teigstrang, verschlungen, Salz
Lösung: (Laugen-)Brezel

Bierausschank, Gaststätte, Fürsten, Brauerei
Lösung: Hofbräuhaus

Werden die Lösungswörter nicht sofort erkannt, dann ergänzen Sie die Stichwörter durch weitere Begriffe, die die Bezugswörter umschreiben. Das Erfolgserlebnis ist schöner und langwieriger, wenn die Senioren selbst auf die Lösungen kommen…
Sehen Sie sich auch gerne unsere Buchstabenrätsel an!



Werbung:



Anzeige:



Isolde bei der Gartenarbeit. Eine Rätselgeschichte zu dem Thema Garten

Anzeige:





Isolde steht im Gartenschuppen und schaut sich um. „Der Rechen, der Rechen…“ murmelt sie leise vor sich hin. „Ach, da ist er ja!“, hört man sie keine halbe Minute später rufen. Sie nimmt ihn aus der Halterung und stellt ihn vor die Tür.
Dann schlüpft sie in ihre Gummistiefel, zieht die Handschuhe an und schiebt die Schubkarre aus dem Schuppen. Es ist kühl geworden. Zwar scheint die Sonne, aber Isolde zieht den Reißverschluss ihrer Weste trotzdem bis ganz nach oben. Ein Tuch hat sie ebenfalls um ihren Hals gelegt.
Sie macht sich an die Arbeit und fegt das Laub mit dem Rechen zusammen. Trotzdem sie erst Mitte letzter Woche einiges an Blättern auf den Kompost gebracht hat, hat sie auch heute wieder gut zu tun. Isolde hebt die Laubhaufen in die Schubkarre und fährt sie zum Komposthaufen. Eine mühsame Arbeit, die aber schon bald vom Anblick des aufgeräumten Rasens belohnt wird.
Isolde verschnauft einen Augenblick und trinkt einen Schluck Mineralwasser.
Dann geht sie wieder an die Arbeit. Sie fährt die Schubkarre mit dem Rechen zurück in den Schuppen und holt die Körbe und den Apfelplücker heraus. Zum Schluss stellt sie noch die Leiter bereit. Für die unteren Äpfel an dem Baum braucht sie sie noch nicht. An an die Früchte, die weiter oben in der Baumkrone gewachsen sind, kommt sie aber ohne Leiter beim besten Willen nicht heran.
Es dauert eine Weile, bis Isolde alle reifen Äpfel gepflückt hat. Am frühen Nachmittag sind alle Körbe prall gefüllt. Sogar ein paar Birnen hat sie ernten können. Sie zupft noch ein paar Unkrautpflänzchen und schneidet die Hecke hinten am Zaun. Zufrieden schaut sie sich ihr Tagewerk an. Die Körbe mit dem Obst stehen noch auf der Wiese. Beim Tragen wird Ingo ihr später helfen. Ihr Sohn kommt sie sonnabends regelmäßig besuchen, um gemeinsam mit ihr zu Essen. Das Körbe-in-den-Keller-tragen ist für ihn ein Klacks. Isolde freut sich schon auf die kräftige Linsensuppe, die sie gestern für heute vorgekocht hat.
Sie zieht Handschuhe und Gummistiefel aus und schließt den Schuppen ab. Bevor sie die Terassentür schließt, atmet sie noch einmal die kühle, aber frische und klare Luft ein. Zufrieden macht sie sich daran, die Suppe aufzuwärmen…

In welcher Jahreszeit spielt diese Geschichte?
Lösung: Im Herbst



Anzeige:



Schauen Sie sich auch unsere Herbstgedichte an. Klassisch, zum Vorlesen, Zuhören und Mitmachen!



Werbung:



Anzeige:



Brezn, Lederhosen, Dirndl. Ein Quiz rund um das Thema Oktoberfest

Anzeige:





In diesem Monat startet wieder das alljährliche Oktoberfest in München auf der Theresienwiese. Nach dem berühmten „O zapft is“ des Bürgermeisters beim Fassanstich wird dort das größte Volksfest der Welt gefeiert.

Je nachdem, in welcher Region Sie wohnen bzw. arbeiten und wo die Senioren, die Sie begleiten aufgewachsen sind, ist das Münchener Oktoberfest ein mehr oder weniger intensives Thema Ihrer Aktivierungsstunden.
Wenn Sie in Bayern oder sogar rund um München wohnen, werden Sie sich bestimmt viel mit den Senioren über das Oktoberfest unterhalten können. Waren die Teilnehmer der Runde sogar schon einmal dort? Welche Erlebnisse werden mit dem Münchener Oktoberfest verbunden? Wer von den Senioren besitzt ein Dirndl oder eine richtige Lederhosen?
Wohnen Sie weiter weg, wird den Senioren das Oktoberfest aber durchaus auch ein Begriff sein. Vielleicht ist jemand der Anwesenden ja schon einmal dorthin gereist? Oder hat dort Freunde oder Verwandte? Wer kann mit dem Oktoberfest überhaupt nichts anfangen?

Gestalten Sie im Anschluss an die Rätselfragen Gesprächsrunden, in denen Sie ähnliche Fragen oder auch ganz andere beantworten lassen. Vielleicht möchte auch jemand eine Geschichte von einem Besuch auf dem Oktoberfest erzählen.
Bieten Sie den Senioren dabei Brezel und Getränke an (Weißbier oder anderer Alkohol je nach Geschmack und ärztlichem Rat; bei Suchterkrankungen bitte davon Abstand halten!), damit sorgen Sie für einen gemütlichen Rahmen und Sie können zusätzlich Sinnesanregungen in Ihre Aktivierung integrieren.

Brezn, Lederhosen, Dirndl. Ein Quiz rund um das Thema Oktoberfest

Wann beginnt traditionell das Oktoberfest?

1) am 01. Sonntag nach dem 15. September (Lösung)

2) am 15. September

3) am 01. Oktober

 

In welcher Stadt findet das Oktoberfest statt ?

1) Wien

2) Frankfurt

3) München (Lösung)

 

Wie heißt der Platz, auf dem das Oktoberfest stattfindet?

1) Katharinenwiese

2) Theresienwiese (Lösung)

3) Marienwiese

 



Anzeige:



Welche Kleidung wird auf dem Oktoberfest bevorzugt getragen?

1) Jeans und T-shirt

2) Dirndl und Lederhosen (Lösung)

3) Kostüm und Anzug

 

Wer sticht zur Eröffnung des Oktoberfestes das erste Fass an?

1) die Kanzlerin

2) der Ministerpräsident

3) der Oberbürgermeister (Lösung)

 

Worin wird auf dem Oktoberfest das Bier serviert?

1) in Maßkrügen (Lösung)

2) in Reagenzgläsern

3) in Biertulpen

 

Passende Lieder für die herbstlichen Tage finden Sie unter dem Stichwort Herbstlieder.



Werbung:



Anzeige:



Gedächtnistraining zum Ausdrucken. Das Wortgitter zum Thema Marmelade

Anzeige:





In dem heutigen Wortgitter geht es um das Thema Marmelade. Es eignet sich für das Gedächtnistraining mit Senioren im Spätsommer und Herbst. Drucken Sie die Übung hier kostenlos aus:

wortgitter-marmelade-arbeitsblatt

Gedächtnistraining zum Ausdrucken. Das Wortgitter zum Thema Marmelade

In dem Wortgitter werden fünf Begriffe zu dem Thema Marmelade gesucht. Verteilen Sie an jeden Teilnehmenden ein Arbeitsblatt und einen Bunt- oder Bleistift.

Bitten Sie sie, folgende Begriffe in dem Buchstaben-Wirrwarr herauszusuchen:
Einkochen
Konfitüre
Erdbeere
Gelee
Aufstrich



Anzeige:



Lesen Sie zu Beginn der Übung die fünf Wörter einmal laut vor und geben Sie den Senioren anschließend genügen Zeit, die Begriffe in dem Wortgitter zu markieren.



Werbung:



Anzeige:



Blau, Rot, Gelb. Ein Quiz rund um das Thema Farben

Anzeige:





Dies ist ein Rätsel zu dem Thema Farben. Die Rätselfragen eignen sich für das Gedächtnistraining mit Senioren und Demenz. Lesen Sie die Fragen einzeln und nacheinander vor und bieten Sie den Mitratenden die drei Antwortmöglichkeiten an.

Blau, Rot, Gelb. Ein Quiz rund um das Thema Farben

Welche Farbe ist keine Grundfarbe?

1) Rot

2) Gelb

3) Grün (Lösung)

 

Welche Farben muss man mischen, damit man die Farbe Lila bekommt?

1) Rot und Blau (Lösung)

2) Rot und Gelb

3) Blau und Gelb

 

Wer trägt zur Arbeit schwarze Kleidung?

1) Arzt

2) Schornsteinfeger (Lösung)

3) Bauarbeiter

 

Welche Farbe haben Feuerwehrautos?

1) Orange



Anzeige:



2) Lila

3) Rot (Lösung)

 

Welche Farben hat die Verkehrsampel?

1) Rot, Orange, Blau

2) Rot, Gelb, Grün (Lösung)

3) Rot, Gelb, Blau

 

Welche Farbe hat der Himmel bei schönem Wetter?

1) Blau (Lösung)

2) Grau

3) Grün

 

Zu dem Thema Farben lassen sich schöne Übungen zur Wahrnehmungsanregung gestalten, die mitunter auch eine entspannende Wirkung haben können. Die Übungen können Sie sowohl in der Einzelbetreuung als auch in Gruppenangeboten anregen.

Malen mit Wasserfarben
– ein Blatt wird mit einer Farbe bemalt (bis kein Untergrund mehr zu sehen ist)
– ein Blatt wird mit zwei Farben bemalt, die sich in der Mitte an einer Linie treffen
– Wasser in einem Glas wird mit einer Farbe eingefärbt
– Wasser wird durch Mischen zweier Farben gefärbt (Frage: Welche Farbe soll entstehen? Welche Farben werden dafür zum Mischen benötigt?)

Malen mit Acrylfarbe
– ein Keilrahmen wird mit Acrylfarben bemalt, es dürfen zwei Farben ausgewählt werden
– ein Keilrahmen wird mit Acrylfarben bemalt, es dürfen drei Farben ausgewählt werden

Aktivierungen mit Luftballons
Pusten Sie Luftballons in den drei Grundfarben auf (gelb, rot und blau)
– die Luftballons sollen nach Farben sortiert werden
– die Senioren sitzen in einem Stuhlkreis, jeder hat einen Luftballon; die Luftballons werden im Uhrzeigersinn weitergegeben (man braucht dafür beide Hände ;-)) Zwischendurch hält die Gruppenleitung einen Ballon einer der drei Farben hoch – alle die den gleichen Ballon in der Hand haben, halten ihn ebenfalls hoch, danach geht es im Uhrzeigersinn weiter



Werbung:



Anzeige:



Übungen für das Gedächtnistraining zu dem Thema Marmelade. Eine gefüllte Kalbsbrust zu dem Wort Apfelkraut

Anzeige:





Die gefüllte Kalbsbrust ist eine Übung für das Gedächtnistraining für eher fittere Senioren und geübte Gruppen. Das Wort, in diesem Fall „APFELKRAUT“ wird senkrecht auf ein großes Stück Papier, eine Tafel oder das Flip-Chart geschrieben. Nach einem kurzen Abstand wir das Wort noch einmal rückwärts aufgeschrieben (ebenfalls senkrecht, so dass sich der erste und der letzte Buchstabe gegenüberstehen). Nun versuchen die Senioren bei dieser Übung für das Gedächtnistraining Wörter zu finden, die zwischen die Buchstaben passen, die sich gegenüberstehen. Die Wörter müssen also mit dem ersten Buchstaben beginnen und mit dem Zweiten enden.

Übungen für das Gedächtnistraining zu dem Thema Marmelade. Eine gefüllte Kalbsbrust zu dem Wort Apfelkraut

A s T

P fa U

F lor A

E be R

LacK

K oh L

R eih E

A blau F

U rty P

T ub A

 

Welche Wörter sind Ihnen oder Ihrer Gruppe zu dieser gefüllten Kalbsbrust eingefallen? Hinterlassen Sie doch einen Kommentar…



Anzeige:



Bei der folgenden Übung sollen Sätze in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Es geht um den richtigen Ablauf beim Erdbeermarmelade-Kochen. Drucken Sie die Sätze aus und schneiden sie sie einzeln auseinander. Verteilen Sie die Sätze bunt gemischt in der Tischmitte.

Die Sätze hier sind in der richtigen Reihenfolge aufgeschrieben:

1. Die Erdbeeren werden gewaschen und vom Grün befreit.

2. Wer möchte, schneidet die Erdbeeren vor dem Kochen noch in kleine Stücke.

3. Dann werden die Erdbeeren in einen Topf gegeben.

4. Fügen Sie den Gelierzucker hinzu.

5. Die Erdbeeren werden unter regelmäßigem Rühren erhitzt.

6. Während die Erdbeeren gerührt werden, werden gleichzeitig die Marmeladengläser in einem anderen Topf sterilisiert.

7. Nachdem die Erdbeermasse einmal aufgekocht wurde, köchelt sie noch ein paar Minuten vor sich hin.

8. Anschließend wird die Marmelade in die ausgekochten Gläser gefüllt.

9. Nachdem der Deckel aufgeschraubt wurde, drehen viele die befüllten Marmeladengläser auf den Kopf.

10. Wenn die Marmelade kühl und fest geworden ist, kann man sie endlich genießen!



Werbung:



Anzeige:



Hochzeit? Bezugswort gesucht! Ein Stichworträtsel für das Gedächtnistraining

Anzeige:





Für viele ist es der schönste Tag im Leben: Die eigene Hochzeit. Warum also nicht das Thema Hochzeit aufgreifen und ein kleines Gedächtnistraining dazu gestalten? Wir haben als Element eines Gedächtnistrainings oder einer Aktivierungsrunde ein Stichworträtsel für Sie konzipiert. Hierfür haben wir die Bezugswörter Glocken, Brautkleid, Brautstrauß, Standesamt, Flitterwochen, Kirche, Geschenke und Ringe gewählt und zu jedem Bezugswort vier Stichwörter heraus gesucht.

Zur Durchführung des Rätsels lesen Sie die Stichwörter langsam, nacheinander und deutlich vor. Die Teilnehmer erraten dann das Lösungswort.

Bezugswörter zum Thema Hochzeit

Metall, Klöppel, Kirche, klingen
Lösung: Glocken

Braut, weiß, Spitze, Reifrock
Lösung: Brautkleid

Rosen, Frau, werfen, gebunden
Lösung: Brautstrauß

Gebäude, Personenstandsgesetz, Urkunde, Eheschließung
Lösung: Standesamt



Anzeige:



Urlaub, Paar, Erholung, Hochzeit
Lösung: Flitterwochen

Gebäude, Turm, Glocke, Religion
Lösung: Kirche

eingepackt, Überraschung, Mitbringsel, Wünsche
Lösung: Geschenke

rund, Silber, Gold, Gravur
Lösung: Ringe

Erzählrunde zu dem Thema Hochzeit

Schließen sie doch eine kleine Erzählrunde zu dem Thema Hochzeit an. In Gruppen mit Senioren haben die meisten Teilnehmer schon einmal die eigene Hochzeit gefeiert. Wo wurde gefeiert? Wie wurde gefeiert? Was wurde getragen? Was gab es zu essen? Die Hochzeiten früher waren meist etwas schlichter als es heutzutage üblich ist. Was halten die Senioren von den Hochzeiten heute? Denken Sie bei dem Thema Hochzeit auch daran, dass es evtl. traurige Erinnerungen wecken kann. Vielleicht hat einer der Teilnehmenden seinen Ehepartner schon verloren. Lassen Sie auch traurige Momente zu und versuchen sie nicht diese schnell wegzuwischen. Trauer gehört zum Leben dazu.



Werbung:



Anzeige:



Wörter mit „Weizen“. Eine Wortfindungsübung für das Gedächtnistraining mit Senioren

Anzeige:





Zur Erntezeit im Spätsommer und im Herbst eignen sich Aktivierungen zu den Themen Ernte, Obst und Gemüse, Erntedank oder auch Getreide. Wir haben in diesem Beitrag Gedächtnisübungen zu dem Thema Weizen erstellt, die Sie Ihren Senioren im Gedächtnistraining oder auch als 10-Minuten-Aktivierung zwischendurch anbieten können.

Wortfindung

Bei dieser Wortfindungsübung für das Gedächtnistraining mit Senioren werden möglichst viele Wörter gesucht, die das Wort Weizen enthalten. Fragen Sie die Senioren, welche Wörter mit Weizen ihnen einfallen und schreiben Sie die gefundenen Begriffe an ein Flipchart. Lesen Sie die Wörter anschließend noch einmal langsam vor.

Beispiele:

Weizenbier, Weizenkorn, Weizenmischbrot, Weizenbierglas, Weizenanbaufläche, Weizenkleie, Weizenbrot, Weizenschrot, Weizenmehl, Weizenfeld, Winterweizen, Weizenbrötchen, Buchweizen, Weizenproduktion, Weizenanbau, Weizensaat, Weizenähren, Weizenhülse, Weizenspreu, Weizenbündel, Weizenausfuhr, Weizenstengel, Weizenspelzen, Weizenvollkorn, Grünweizen, Hartweizen, Weizenverbrauch, Weizenanbaugebiet, Hefeweizen, Weizenöl, Weizenart, Weizenbrei, Weizengold, Weichweizen, Sommerweizen, Gerstweizen, und, und, und…

Wortsammlung

Welche Produkte fallen den Senioren ein, die man aus Weizen herstellen bzw. backen kann? Schreiben Sie auch diese Produkte auf.

Hier ein paar Beispiele:



Anzeige:



Brote
Brötchen
Nudeln
Paniermehl
Panade
Pfannkuchen
Torte
Kuchen
Plätzchen, Gebäck
Waffeln
Knabbereien
Salzstangen
Zwieback
Knäckebrot

Ein Anagramm zu Weizenbierglas

Schreiben Sie das Wort WEIZENBIERGLAS an ein Flipchart. Bitten Sie die Senioren nun, aus den Buchstaben des Wortes WEIZENBIERGLAS so viele neue Begriffe wie möglich zu bilden.

Auch dazu finden Sie hier wieder ein paar Beispiele:
Glas, Bier, Weizen, reizen, Reiz, rein, Bein, Wein, sein, Gier, Nager, Zarge, Sarg, Weber, Reigen, Ring, sing, usw. …

Herbstliche Gedichte und Lieder, die man gut in Aktivierungen für Senioren nutzen kann, finden Sie unter den Stichwörtern Herbstgedichte und Herbstlieder.



Werbung:



Anzeige:



Gummistiefel, Badeanzug, Strampelhosen. Ein Rätsel zu dem Thema Kleidung

Anzeige:





In unserem heutigen Rätsel drehen sich alle Fragen um das Thema Kleidung. Lesen Sie die Fragen langsam und der Reihe nach vor. Geben Sie jeweils die drei Antwortmöglichkeiten an und fragen Sie die Senioren, welche Antwort die richtige sein könnte.
Schwieriger wird das Beantworten der Fragen, wenn Sie die Antwortmöglichkeiten nicht vorgeben. In diesem Fall sind dann auch teilweise mehrere Antworten möglich, z.B. bei der Frage nach der Kleidung für Babies. Schreiben Sie die gefundenen Kleidungsstücke evtl. an ein Flipchart, um Mehrfachnennungen zu vermeiden.

Gummistiefel, Badeanzug, Strampelhosen. Ein Rätsel zu dem Thema Kleidung

Welche Fußbekleidung eignet sich bei Regenwetter?

1. Pantoffeln

2. Gummistiefel (Lösung)

3. Sandaletten

Was trägt man im Schwimmbad?

1. Badeanzug (Lösung)

2. Schlafanzug

3. Unterwäsche

Was ist kein Kleidungsstück?

1. Hut

2. Schal

3. Handtasche (Lösung)

Welches Kleidungsstück gehört zur bayrischen Tracht?

1. Abendkleid



Anzeige:



2. Etuikleid

3. Dirndlkleid (Lösung)

Was tragen Babies?

1. Strampelhosen (Lösung)

2. Pumphosen

3. Lederhosen

Wer trägt keine Uniform?

1. Polizist

2. Lehrer (Lösung)

3. Soldat

Noch mehr Fragen für Ihr Gedächtnistraining mit Senioren finden Sie in unserer Übersicht Rätselfragen. Dort haben wir Ihnen Rätselfragen zu vielen verschiedenen Themen und in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zusammengestellt.

Als Ergänzung zu den Rätselfragen können Sie mit den Senioren Kleidungsstücke sammeln. Das können zum einen alle Kleidungsstücke sein, zum anderen können Sie – je nach Jahreszeit – nach Sommer- oder Winterkleidung fragen.
Schreiben Sie auch hier die gefundenen Kleidungsstücke an ein Flipchart.

Beispiele für Kleidungsstücke
Jacke, Jeanshose, Stoffhose, Oberhemd, Bluse, Krawatte, Rock, Kleid, Strumpfhose, Handschuhe, Kniestrümpfe, Socken, Unterwäsche, Mieder, Hosenträger, Schal, Mütze, Fliege, Hut, Schuhe, und, und, und…



Werbung:



Anzeige: