Anzeige

Bunt und glänzend… Eine impulsgestützte Kurzaktivierung mit Geschenkband

Anzeige:





In dieser impulsgestützten Kurzaktivierung für Senioren und Menschen mit Demenz in der Weihnachtszeit geht es um Geschenkband. Im Mittelpunkt dieser Aktivierung steht dabei nicht die kurze Geschichte, die vorgelesen wird, sondern die Erinnerungen, die durch den Text geweckt werden und das anschließende Gespräch. Planen Sie für die Erzählungen im Anschluss an die Kurzgeschichte ausreichend Zeit ein, damit sich in der Gruppe schöne Gespräche entwickeln können.

Bunt und glänzend… Eine impulsgestützte Kurzaktivierung mit Geschenkband

Material

Geschenkband

Kurzgeschichte
Das Schönste am Schenken ist für mich immer noch der Moment, in dem der Beschenkte sein Paket öffnet und ich sehen kann, wie sie oder er sich freut. Beim Verpacken gebe ich mir immer sehr viel Mühe. Schließlich sollen die Geschenke auch beim Überreichen immer besonders schön aussehen. Das Geschenkband wähle ich passend zum Papier. Ich habe eine große Kiste mit Geschenkband in allen Farben und Größen – Schleifenband, Bast, Kordeln, Kräuselband, und, und, und…
Ich weiß noch ganz genau, wie sorgfältig meine Mutter früher immer die Geschenke für Freunde und Familie eingepackt hat. Und genauso sorgfältig habe ich sie auch wieder ausgepackt. Besonders an Weihnachten habe ich mir immer ganz viel Zeit beim Auspacken gelassen, damit war die Vorfreude umso schöner. Und – ich hatte immer noch ein oder zwei Päckchen, nachdem meine Geschwister schon immer alle Geschenke ausgepackt hatten.
Das Geschenkband habe ich immer ganz sorgfältig aufgeknotet und dann mit meinen Fingern glatt gestrichen. Mit dem Kräuselband ging das Glattstreichen leider nicht, aber auch das habe ich an die Seite zu den anderen Geschenkbändern gelegt. Stoffbänder habe ich sogar wieder aufgerollt, um sie beim nächsten passenden Anlass wiederzuverwenden. Die, die ich besonders schön fand und behalten wollte, habe ich in einer kleinen Schachtel gesammelt.
Noch heute denke ich beim Geschenke einpacken an die Zeit als Kind unter dem Weihnachtsbaum. Und daran, wie mühe- und liebevoll meine Mutter immer das Geschenkband um die Geschenke gebunden hat – und wieviel Freude sie dabei hatte. Ich hoffe, ich konnte meinen Kindern auch diese besonderen Werte des Schenkens und Beschenkt Werdens mitgeben, die sie mir mitgegeben hat. In jedem Fall haben sie auch schon viel Freude an glänzendem Geschenkband…



Anzeige:



Mögliche Themen für anschließende Gespräche
Geschenkband – lieber aus Stoff, Bast,oder doch Kräuselband?
Geschenke auspacken unter dem Weihnachtsbaum
die schönsten Momente beim Verschenken
Erinnerungen an Weihnachten in der Kindheit
Welche Bräuche und Verhaltensweisen wurden von den Eltern übernommen?

Ideen für schöne Bastelarbeiten in der Adventszeit finden Sie zum Beispiel in unserer Rubrik Weihnachtssterne basteln . Dort haben wir kostenlose Bastelanleitungen und Vorlagen zusammengestellt.



Werbung:



Anzeige:



Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.