Anzeige

Verlieben ohne I? Ein Buchstabenrätsel auf einem Arbeitsblatt zum Valentinstag

Anzeigen:





Dieses Buchstabenrätsel kann als Übung im Gedächtnistraining mit Senioren genutzt werden. Als Thema haben wir uns heute den Valentinstag ausgesucht. Das Arbeitsblatt können Sie wie immer kostenlos herunterladen und ausdrucken.

buchstabenraetsel-valentinstag-arbeitsblatt

Verlieben ohne I? Ein Buchstabenrätsel auf einem Arbeitsblatt zum Valentinstag

In den Wörtern auf dem Arbeitsblatt fehlen immer zwei Buchstaben. Die Aufgabe der Senioren besteht nun darin, die fehlenden Buchstaben zu erkennen und die Wörter noch einmal richtig aufzuschreiben. Hierbei ist es sinnvoll, dass jeder Teilnehmer ein eigenes Arbeitsblatt und einen Stift hat.

Thematisch drehen sich die Bergiffe auf dem Arbeitsblatt alle rund um den Valetinstag. Und auch wenn dieser Tag in der Generation der heute älteren Menschen oftmals weniger Bedeutung hatte als heutzutage, dürften die Wörter auch generell zu dem Thema Liebe durchaus bekannt und die Aufgabe gut zu lösen sein.

Als Einstieg in die Gedächtnisrunde eignen sich biografische Fragen rund um das Thema Liebe
Welche Geschenke haben die Senioren ihren Liebsten früher gemacht?
Welche Symbole für die Liebe (zum Beispiel ein Herz, einen Ring, einen Kussmund, eine rote Rose usw. …) kennen sie?
An welche Geschenke, die sie selbst früher geschenkt bekommen haben erinnern die Senioren sich noch?
Gab/Gibt es in der Ehe Rituale, die die beiden Ehepartner miteinander verbunden haben/verbinden?
Was war das schönste Geschenk, das die Senioren von ihrem Liebsten/ihrer Liebsten geschenkt bekommen haben?



Anzeigen:



Die Lösungen zu dem Arbeitsblatt

Diese Buchstaben fehlen auf dem Arbeitsblatt:
LEBESBRIE – I; F (LIEBESBRIEF)
FERAR – B; U (FEBRUAR)
VERLEBN – I; E (VERLIEBEN)
ROSRO – A; T (ROSAROT)
SCOKLADE – H; O (SCHOKOLADE)
CHMAGNER – A; P (CHAMPAGNER)
BLMENSTRASS – U; U (BLUMENSTRAUSS)
GODSCHUCK – L; M (GOLDSCHMUCK)



Anzeigen:



Anzeigen

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top