Blick ins Netz – Goldjahre.de

Der Blick ins Netz befasst sich in diesem Monat mit einem Internetportal, auf dem sich alles rund um die Betreuung und Beschäftigung von Senioren und Menschen mit Demenz dreht:
Goldjahre.de

Zielgruppe

Die Hauptzielgruppe von Goldjahre.de sind Pflege- und Betreuungskräfte, die in der Seniorenarbeit und der Begleitung von demenziell veränderten Menschen tätig sind. Aber auch pflegende Angehörige oder Betroffene selbst können sich auf dieser Website über die verschiedensten Themen und Inhalte informieren.

Inhalt

Inhaltlich machen die Betreuung und die Beschäftigung von Senioren und Menschen mit Demenz den Hauptteil der Seite aus. Zusätzlich bekommt man Informationen rund um die Alltagsbetreuung und die häusliche sowie stationäre Pflege älterer Menschen. Es werden Fragen zum praktischen Umgang mit den Betroffenen und zum theoretischen Hintergrund beatnwortet, beispielsweise dem Pflegestärkungsgesetz, der Pflegestufenberechnung oder der Pflegehilsmittelversorgung. Einen großen Teil der Website machen Aktivierungs- und Beschäftigungideen für Senioren und Menschen mit Demenz aus. Die Materialien zu verschiedenen Themen werden meist im PDF-Format zu Verfügung gestellt. Es gibt sowohl kostenloses Beschäftigungsmaterial, als auch Unterlagen (mit deutlich mehr Umfang), die man kostenpflichtig auf der Website erwerben kann.
Außerdem werden Bücher vorgestellt, Checklisten präsentiert (z.B. zur Wahl eines guten Pflegeheims), sowie Vorlagen zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder der Pflegedokumentation zur Verfügung gestellt. In der Kategorie “Gesundheit und Ernährung” bekommt man Tipps zur richtigen Ernährung mit passenden Rezeptevorschlägen.
In der Rubrik “Meine Geschichte” können Betroffene, Pflegende, Betreuende und Angehörige über ihre persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Schicksale berichten, die dann auf der Website veröffentlicht werden.

Aufbau

Die Gestaltung der Seite ist gut überschaubar. Man findet sich schnell zurecht und die Menüführung funktioniert intuitiv. Auf der Startseite stellt sich Goldjahre.de kurz vor und gibt einen Überblick über die verschiedenen Inhalte und die neuesten Beiträge. In den einzelnen Rubriken bekommt man ein paar grundlegende Informationen zur Einführung in die jeweiligen Bereiche, was besonders für Berufeinsteiger oder Angehörige, die sich nicht unbedingt mit Fachtermini auskennen, eine willkommene Unterstützung sein kann. Die einzelnen Beiträge sind mit anprechenden Fotos gestaltet, Aktivierungsideen und Beschäftigungsmaterialien bekommt man als PDF-Download. Kommt man in den Bereich der kostenpflichtigen Materialien wird man als Besucher dezent aber sofort auf die Kosten hingewiesen, was sogleich einen seriösen und vertrauenswürdigen Eindruck hinterlässt. Alles in allem ist der Aufbau wirklich gelungen.

 
Kennen Sie schon unsere App?
25 Themenrätsel, 53 Rätsel mit verdrehten Sprichwörtern, Schlagern und Volksliedern. 11 tolle Ergänzungsrätsel: Gegensätze, Märchensprüche, Sprichwörter vorwärts und rückwärts, Zwillingswörter, berühmte Paare, Volkslieder, Schlager, Redewendungen, Tierjunge UND Tierlaute. Die ERSTEN drei Rätsel in jeder Kategorie sind dauerhaft KOSTENLOS.
Hier runterladen!



Erwähnenswertes

Die Seite spricht mit der Mischung aus Fach- und Informationsbeiträgen, sowie den Aktivierungsideen, wirklich einen breite Zielgruppe auf dem Gebiet der Seniorenbetreuung an. Hier werden sowohl Pflege- und Betreuungskräfte, als auch Angehörige oder sogar selbst Betroffene fündig. Besonders hervorzuheben sind die praxisbezogenen Themen und Beiträge, die sicherlich für viele Besucher hilfreich sein können.

Fazit

Eine wirklich gute und hilfreiche Seite für alle, die mit Senioren und Menschen mit Demenz arbeiten oder sie als Angehörige pflegen bzw. begleiten. Inhaltlich ist die Mischung aus theoretischen Hintergrundinformationen und praktischen Materialien und Tipps für die Seniorenarbeit besonders hervorzuheben. Zugleich werden hier auch die Angehörigen an mehreren Stellen persönlich angesprochen. Die Menüführung ist übersichtlich und selbsterklärend – auch der Laie findet sich zurecht, da einige Grundbegriffe aus der Seniorenarbeit an den verschiedenen Menüpunkten einführend erklärt werden.
Eine wirklich gelungene Seite, die eine wertvolle Unterstützung für Fachkräfte und Angehörige in der Seniorenarbeit ist. Wir freuen uns auf mehr!!!

 


Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin, Chefredakteurin von Mal-alt-werden.de. Bücher von Annika Schneider finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.