Anzeige

4 tolle Gedächtnisspiele, für mehr Spaß beim Gedächtnistraining


Anzeige

Gedächtnisspiele gehören zu einem gelungenen Gedächtnistraining einfach dazu. Gedächtnisspiele- das klingt im ersten Moment wie etwas, dass eher für Kinder gedacht ist. Gedächtnisspiele sind aber für jede Altersgruppe geeignet.



Anzeige

Das Wort „Spiele“ meint keineswegs, dass das Gedächtnistraining kindisch wird. Es ist viel eher darauf bezogen, dem Gedächtnistraining ein leichtere Note zu verschaffen. Gedächtnisspiele können helfen ein Gedächtnistraining aufzulockern und die Atmosphäre in Gruppen zu entspannen.

In diesem Artikel werden 4 tolle Gedächtnisspiele vorgestellt, die für Spaß und Entspannung sorgen können.

    1. Memory.

      Wer kennt es nicht? Man hat sich von Enkeln, Neffen oder dem Nachbarskind zu einer Partie Memory herausfordern lassen… uEs nd dann? Man muss sich noch nicht einmal Mühe geben um zu verlieren! Höchste Zeit die Herausforderung gezielt zu suchen und das alte Memory-Spiel mal wieder herauszukramen. Es gibt allerdings auch tolle Memoryversionen für Erwachsene und Senioren.

    2. Lieder erraten. Es gibt Menschen, die sind wahre Künstler darin Lieder schon nach den ersten Takten erraten zu können. Versuchen Sie es auch einmal. Lassen Sie die ersten Takte eines Liedes laufen (desto kürzer- desto schwieriger) und versuchen Sie zu erraten um welches Lied von welchem Interpreten es sich handelt. Das ganze funktioniert mit jeder CD oder mp3. Es gibt auch speziell für diesen Zweck zusammengestellte Cds.
    3. Stadt, Land, Fluß.                                                                                                                                              Auch eines der bekannteren Spiele und ein echter Klassiker. Jeder Mitspieler schreibt die vereinbarten Kategorien auf einen Zettel (klassischer Weise: Stadt, Land, Fluß der Fantasie sind aber keine Grenzen gesetzt). Nun wird per Zufall ein Buchstabe ermittelt. Alle Mitspieler versuchen nun Begriffe für die Kategorien zu finden, die mit dem ermittelten Buchstaben anfangen. Sobald ein Mitspieler fertig ist, dürfen auch die anderen Mitspieler nicht mehr schreiben. Nach vorher festgelegten Regeln werden die Punkte verteilt.
    4. Geschichten erzählen. Ein schönes Gedächtnisspiel ist es, gemeinschaftlich eine Geschichte zu erfinden. Der erste Spieler fängt an, indem er einen Satz erfindet. Dann sind die Mitspieler an der Reihe: Jeder Mitspieler darf in jeder Runde genau einen Satz zu der Geschichte beitragen. Natürlich entwickelt sich die Geschichte nie so, wie man selbst sich das ganze vorgestellt hat. Der Spaß ist garantiert.


Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren*, Gedächtnistraining nach Jahreszeiten für Senioren: Das große Praxisbuch*, Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck* und Maibowle und Winzerfest: Lücken-Geschichten in Reimen*.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich habe heute Ihre Seite entdeckt und bin begeistert.Die Quizfragen zum Thema Fruehling werde ich gleich umsetzen. Ich bin Alltagsbegleitung in einem Seniorenheim. Vielen Dank.Martina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top