Anzeige

Zirkusbesuch – Eine Bewegungsgeschichte


Anzeige

Für diese Bewegungsgeschichte zum Thema “Zirkus” benötigen Sie für jeden Teilnehmer einen Gegenstand, der an eine Zirkusvorstellung erinnert (z.B. Eintrittskarte, Zylinder, Zirkustiere aus Plüsch, Clownsnase, Luftballon, Reifen, Tücher…)

Jedesmal, wenn das Wort “Zirkus” in der Geschichte vorgelesen wird, sollen die Gegenstände von Allen hochgehalten werden.

 

Der Zirkus ist in der Stadt! Schon seit einigen Wochen hängen Plakate an Bäumen und Laternen, die Jung und Alt in den Zirkus einladen.

Heute Morgen bin ich ganz früh aufgestanden, um an der Straße zu schauen, wann sie endlich da sind. Und da kamen die Zirkuswagen – Wagen mit Zirkustieren, Wohnwagen und große LKW mit Anhängern. Sie fuhren in einer langen Schlange zu dem Platz, auf dem die Zirkusvorstellungen stattfinden sollen.



Anzeige

Gespannt schaue ich mir die Aufbauarbeiten an. Da wird das Zirkuszelt mit der großen Manege und ganz vielen Sitzplätzen aufgebaut. Die Tiere bekommen einen Freilauf an ihre Wagen und drehen eine Runde an der frischen Luft. Auch die Zirkusartisten genießen die Zeit im Freien und üben ihre Kunststücke, bevor es später in das große Zelt geht, um vor der Vorstellung noch einmal gemeinsam zu proben.

Ich laufe nach Hause und erzähle allen von dem Großen Spektakel! Von dem Großen Zirkuszelt, von den Artisten, von den Zirkustieren und, und, und…

Natürlich würden wir am Abend gemeinsam in die Vorstellung gehen – ich kann es kaum abwarten!

Nach dem Abendbrot ist es endlich so weit. Wir ziehen uns alle fein an und gehen zum Zirkus. Auf dem Weg dahin treffen wir fast die ganze Stadt, alle wollen dabei sein! Der Zirkusplatz erstrahlt in bunten Lichtern, das sieht sehr schön aus…Wir stellen uns mit den Anderen in die Schlange vor dem Kassenhäuschen und beobachten das Geschehen. Vor der Zirkusvorstellung gibt es für alle noch eine Apfelschorle und leckere Bonbons. Dann gehen wir in das große Zirkuszelt.

Wir haben Glück mit unseren Plätzen, von hier aus kann man alles gut sehen. Ich bin ganz gespannt auf die Vorstellung…

Und dann – endlich geht es los! Der Zirkusdirektor tritt in die Manege und begrüßt uns freundlich. Kurz danach läuft schon ein kleiner Zirkushund in die Runde. Clowns machen Unsinn, Elefanten und Pferde Kunststücke, Seiltänzer balancieren auf dem Seil und Einradfahrer hüpfen durch die Arena. Auch ein Löwe tritt in die Manege und zeigt uns seine königlichen Talente. Immer mal wieder zwischendurch watscheln kleine Enten durch das Zirkuszelt – die Kleinen haben auf einen Schlag mein Herz erobert!

Nach der Vorstellung gibt es minutenlangen Applaus und noch lange danach stehen wir vor dem Zirkuszelt und unterhalten uns über den unterhaltsamen Abend. Wir sind alle noch ganz aufgeregt und beschließen gemeinsam: Morgen gehen wir wieder in den Zirkus!

 

Tolle Bewegungsgeschichten finden Sie auch in dem Buch:
*
Bewegungsgeschichten für Senioren: Zum Mitmachen für Aktivierungsrunden*






Anzeige






Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top