Anzeige

Musik tut gut


Anzeige

Musizieren mit Senioren

*

Autorinnen: Angelika Jekic (Autor), Inge Henrich (Autor)

Inhalt

Musik tut gut. Musizieren mit Senioren*. Das Buch Musik tut gut von Angelika Jekic und Inge Henrich bietet auf 160 Seiten ausgearbeitete und fundierte Anregungen zur Gestaltung von Singkreisen und Musikangeboten in der Seniorenarbeit. In das Buch eingebunden ist eine CD, die die entsprechende Musik gleich mitliefert. Der Inhalt ist untergliedert. Eingangs erhält man Hintergrundwissen, musikalische Hintergrundinformationen und allgemeine Informationen zum Aufbau von Musikstunden. Darüber hinaus werden einige Stimmbildungsübungen vorgestellt. Im Kapitel 6 folgen die einzelnen Ideen, diese werden „Stundenbilder“ genannt. Folgende Stundenbilder werden vorgestellt: Guten Morgen, Frühling und Wachsen, Sommer und Blumen, Herbst und Ernte, Winter und Weihnachten, Kochen und Backen, Familie, Farben, Wald und Wandern und zu guter Letzt das Thema Geselligkeit. Zu den Stundenbildern werden unterteilt in musikalische Aktivitäten und weitere Aktivitäten Angebote dargestellt. Die vorgeschlagenen Lieder sind in Noten und für den Einsatz von Orffschen Instrumenten sogar in Partituren gefasst. Überwiegend wurden seniorenfreundliche Tonarten gewählt. Sitztänze bzw. Bewegungen zur Musik auf der CD werden ebenfalls zu jedem Stundenbild angeboten.



Anzeige

Höhen und Tiefen

Dieses Buch ist absolut fundiert und gut durchdacht ausgearbeitet. Die Noten sind mit Akkorden für die Gitarrenbegleitung versehen und die Bewegungsideen in Tabellen gefasst.
Allerdings sind die angebotenen „Tänze“ meiner Meinung nach eher Bewegungen zur Musik die zur Untermalung der Musik dienen. Die weiteren Aktivitäten können ohne weiteres von musikalisch nicht so bewanderten Menschen eingesetzt werden. Hier findet man z.B. sogar Backrezepte, Spielanleitungen oder Hörideen. Um dieses Buch komplett zu nutzen wird ein Musikverständnis vorausgesetzt, dass über das einfache Noten lesen können hinaus geht.
Die Angebote können ebenso gut in der Einzelbetreuung umgesetzt werden.

Fazit

Die Angebote sind nicht für schwerst demenziell veränderte Menschen geeignet. Menschen mit leichteren kognitiven Beeinträchtigungen können allerdings ohne weiteres in das Tun integriert werden.

Dieses Buch ein ein absolutes Highlight, wenn man als nicht ausgebildete Musikerin fundierte musikalische Angebote in der Seniorenarbeit machen möchte. Man findet viele Ideen, Notationen und erhält zusätzlich noch die CD zur Unterstützung.

 

Das Buch jetzt bei Amazon kaufen.*







Anzeige






Simone

Simone Küpperman ist Krankenschwester und Diplom-Sozialarbeiterin. Als Entspannungspädagogin, zertifizierte Deeskalationstrainerin, Anwenderin des teilhabe- und entwicklungsorientierten Pflegekonzeptes nach Frank Riehl und Heilpraktikerin für Psychotherapie verfügt sie über jahrelange Praxiserfahrung in der Pflege- und Betreuung von Menschen mit demenziellen und psychischen Erkrankungen und als Dozentin in der Erwachsenenbildung. Frau Küppermann ist außerdem als Dozentin im Fortbildungsangebot von "Mal-alt-werden" tätig.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top