Anzeige

Muscheln suchen – Eine Wahrnehmungsübung


Anzeige

Für diese Wahrnehmungsübung werden verschiedene Arten von Muscheln in einer großen Kiste mit Sand versteckt. Die Teilnehmer dürfen in aller Ruhe mit ihren Händen im Sand graben. Gefundene Muscheln werden in einen Eimer gelegt und gesammelt.

Nach einiger Zeit kann etwas Wasser auf den Sand gegeben werden. So kann nach und nach erspürt werden, wie sich der Sand in Verbindung mit dem Wasser verändert.

Zum Schluss sind die Füße dran. Die Kiste wird nun vor den Stuhl auf den Boden gestellt. Es ist ein herrliches Gefühl,mit oder ohne Socken, durch den Sand zu spazieren.



Anzeige

In Verbindung mit Geschichten zu Strandspaziergängen oder zur Muschelsuche fühlt man sich schon fast wie am Meer…

 



Anzeige






Anzeige

Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin. Autorin des Buchs Das große Spiele-Buch für Menschen mit Demenz*

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top