Anzeige

Liebe, liebe Sonne – Eine Bewegungsgeschichte


Anzeige

Für diese Bewegungsgeschichte benötigen Sie für jeden Teilnehmer eine selbst gebastelte Sonne aus Pappe, die an einem Schaschlikstäbchen (zum Festhalten) befestigt ist. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, die Sonnen mit Bewohnern gemeinsam in einer Bastel- oder Handarbeitsgruppe zu basteln. Dafür schneiden Sie je zwei Sonnen aus, kleben das Schaschlikstäbchen auf eine Sonne und die zweite Sonne darauf, so dass das Schaschlikstäbchen in der Mitte befestigt ist.

Sollten Sie diese Möglichkeit zum Selberbasteln nicht haben, bekommt jeder Teilnehmer ein gelbes Tuch oder eine gelbe Serviette.



Anzeige

Jedes Mal, wenn das Wort “Sonne” in der Geschichte vorkommt, werden die Sonnen/Tücher/Servietten hochgehalten. Die besonders ‘Fitten’ können dabei aufstehen oder mit den Füßen trampeln.

Viel Spaß!

 

 

Die Sonne scheint! Heute kann man den ganzen Tag draußen im Freien verbringen. Schon zum Frühstück gehen wir raus auf die Terrasse in die Sonne und genießen unsere Marmeladen- und Käsebrote. Dazu eine Tasse Kaffee und Saft aus sonnengereiften Orangen.

Schon um diese Uhrzeit ist es recht warm. Um uns vor der Sonne zu schützen holen wir unseren Sonnenhut von der Garderobe und cremen Gesicht, Arme und Beine mit Sonnencreme ein.

So kann man es draußen aushalten! Wir legen eine große Decke auf die Wiese, stellen ein Glas und eine Kanne kalten Tee daneben und legen uns mit einem Buch in die Sonne. Herrlich!

Nach kurzer Zeit wird das Lesen in der Sonne für die Augen jedoch recht anstrengend. So holen wir lieber unsere Sonnenbrille aus der Kommode und gehen dann zurück in den Garten.

Aus den Nachbargärten hört man allerlei Geräusche. Menschen, die sich unterhalten, Kinder, die in der Sonne spielen und ab und zu auch einen Rasenmäher. Alle genießen das schöne Wetter und lassen sich von der Sonne verwöhnen.

In der Mittagszeit scheint die Sonne am stärksten, so sagt man. Deswegen gehen wir über Mittag ins kühle Haus und ruhen uns ein wenig aus.

Später bereiten wir einen frischen Obstsalat aus Äpfeln, Melone, Bananen, Birnen, Trauben und frischen Erdbeeren aus dem Garten vor. Die Erdbeeren haben durch die Sonne der letzten Tage eine richtig kräftige rote Farbe bekommen und schmecken besonders intensiv. Lecker!

Den Obstsalat gibt es nachher zum Grillen. Spontan haben wir für den Abend einige Nachbarn eingeladen. So einen Sonnentag muss man einfach mit einem kleinen Grillfest ausklingen lassen. Dazu gibt es Fleisch, Gemüse, frische Salate und selbst gebackenes Brot.

Am Nachmittag, wenn die Sonne nicht mehr ganz so stark scheint, mähen auch wir unseren Rasen. Danach stellen wir Tische und Stühle für den Grillabend auf und auch vorsichtshalber einen Sonnenschirm. An so warmen Tagen kann es sein, dass die Sonne recht lange scheint.

Wir ziehen uns um und warten auf die Gäste. Dann lassen wir den schönen Sonnentag gemeinsam ausklingen…

Tolle Bewegungsgeschichten finden Sie auch in dem Buch:
*
Bewegungsgeschichten für Senioren: Zum Mitmachen für Aktivierungsrunden*






Anzeige






Annika

© by Annika Schneider. Staatlich examinierte Ergotherapeutin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top