Anzeige

Karneval/ Fasching: Sprichworträtsel Teil 5

Anzeige

Wie heißen die Sprichwörter richtig?

Verkleiden geht über vermeiden
(Probieren geht über Studieren)

Verkleidung ist Silber, Mitfeiern ist Gold
(Reden ist Silber, Schweigen ist Gold)

Anzeige

Kostüme werden auch nicht an einem Tag genäht
(Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden)

Bäcker bleib bei deinen Krapfen
(Schuster bleib bei deinem Leisten)

Stetes Bonbon höhlt den Zahn
(Steter Tropfen höhlt den Stein)

Stille Jecken sind betrunken
(Stille Wasser sind tief)

Über Kostüme lässt sich streiten
(Über Geschmack lässt sich streiten)

Übung macht den Büttenredner
(Übung macht den Meister)

Viele Schneider verderben das Kostüm
(Viele Köche verderben den Brei)

Vor lauter Schminke den Clown nicht sehen
(Vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen)

Was der Jeck nicht kennt, zieht er nicht an
(Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht)

Was Jeckchen nicht lernt, lernt Jeck nimmermehr
(Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr)

Wer lange schminkt, wird endlich schön
(Was lange währt, wird endlich gut)

Was sich neckt, gibt Bützchen
(Was sich neckt, das liebt sich)

Wer anderen Kamelle gibt, kriegt selbst welche
(Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein)







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften".

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top