Anzeige

Herbst: Sprichworträtsel Teil 3

Anzeige

Wie heißen die Sprichwörter richtig?

Ernte ist der erste Schritt zur Erntedankfeier
(Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung)

Ernte gut, alles gut
(Ende gut, alles gut)

Erst die Ernte, dann die Feier
(Erst die Arbeit, dann das Vergnügen)

Es ist nicht alles Korn, was gelb ist
(Es ist nicht alles Gold, was glänzt)

Es ist noch kein Brot vom Himmel gefallen
(Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen)

Gefallene Kastanie scheut den Boden
(Gebranntes Kind scheut das Feuer)

Geteilte Ernte ist halbe Ernte
(Geteiltes Leid ist halbes Leid)

Gute Ernte will Weile haben
(Gut Ding will Weile haben)

Aussaat kommt vor der Ernte
(Hochmut kommt vor dem Fall)

Harte Schale, weiches Korn
(Harte Schale, weicher Kern)

In der Not schmeckt die Kartoffel auch ohne Butter
(In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot)

In der Herbstzeit liegt die Kraft
(In der Ruhe liegt die Kraft)

In der Not frisst der Igel Körner
(In der Not frisst der Teufel Fliegen)

Anzeige

Jeder ist seiner Ernte Bauer
(Jeder ist seines Glückes Schmied)







Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften".

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top