Anzeige

Herbst: Sprichworträtsel Teil 1


Anzeige

Wie heißen die Sprichwörter richtig?

Abwarten und Zwetschgen essen
(Abwarten und Tee trinken)

Alle Felder führen zum Korn
(Alle Wege führen nach Rom)

Aller guten Kastanien sind 3
(Aller guten Dinge sind drei)

Alles Gute kommt vom Mähdrescher
(Alles Gute kommt von oben)

Alles hat ein Ende, nur die Rübe hat 2
(Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei)

Andere Bauern, anderes Getreide
(Andere Länder, andere Sitten)

Auf jedes Feld  passt eine Pflanze
(Auf jeden Topf passt ein Deckel)

Kastanie um Kastanie, Eichel um Eichel
(Auge um Auge, Zahn um Zahn)

Eicheln bestätigen die Kastanie
(Ausnahmen bestätigen die Regel)

Bei Nacht sind alle Maiskolben grau
(Bei Nacht sind alle Katzen grau)

Igel sind zwar eine Zier, doch glatter wird es ohne ihr
(Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr)

Besser den Igel in der Hand als den Hirsch auf dem Kopf
(Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach)

Besser im Herbst als nie
(Besser spät als nie)



Anzeige

Hirsche, die röhren, beißen nicht
(Hunde, die bellen, beißen nicht)

Da beißt der Igel keinen Faden ab
(Da beißt die Maus keinen Faden ab)

Da ist was faul im Erntewagen
(Da ist was faul im Staate Dänemark)

Da wird der Igel im Topf verrückt
(Da wird der Hund in der Pfanne verrückt)

Noch mehr Ratespaß für Senioren:
*
Das große Praxisbuch – Gedächtnistraining für Senioren
Jetzt bei Amazon ansehen!*



Anzeige






Anzeige

Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften". Autorin der Bücher Das große Praxisbuch - Gedächtnistraining für Senioren* und Lücken-Geschichten in Reimen: Pfannkuchen und Muckefuck*.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top