Anzeige

Eine Bewegungsgeschichte für Senioren zum Thema “Bier”


Anzeige

Heute ist es soweit. Voller Vorfreude werden wir wach und strecken uns.

 

-Arme nach oben heben und strecken, Beine ausstrecken und kräftig gähnen-

 

Für den besonderen Tag haben wir unsere Kleidung gestern schon herausgelegt. Wir gehen ins Bad.

 

-auf der Stelle laufen-

 

Die Zähne sind geputzt.

 

-breites Lächeln, “Zähne zeigen”-

 

Die Haare liegen perfekt und duften tun wir auch gut

 

-tief einatmen und ausatmen-

 

Fertig angezogen laufen wir zu den Festwiesen.

 

-auf der Stelle laufen-

 

Wie immer sehen wir viele bekannte Gesichter. Und winken uns zu.

 

-in die Runde winken, “Hallo” rufen-

 

Wir finden einen freien Platz, setzen uns und bestellen die erste Runde Bier.

 

-linken oder rechten Arm nach oben und “schnippen”-

 

Die Kellnerin bringt uns die “erste Runde” und wir Prosten uns zu.



Anzeige

 

-“zu prosten”-

 

Wir bekommen Gesellschaft und prosten uns natürlich der Höflichkeit halber nochmals zu.

 

-“zu prosten”-

 

Wir nehmen einen großen Schluck.

 

-Glas in beide Hände zum Mund führen und schlucken (fiktiv)-

 

Oh wie schön. Wir hören ein in bekanntes Lied und stimmen mit ein. Wir können nicht ruhig sitzen bleiben und die Musik lädt uns zum Schunkeln ein.

 

-“trink, trink Brüderlein trink, lass doch die Sorgen zu Hause” anstimmen und den Oberkörper nach links und rechts bewegen-

 

Nach der ganzen Bewegung brauchen wir eine Pause. Wir prosten uns nochmals zu und trinken einen großen Schluck.
– “zu prosten” –

 

 

Es ist Zeit für uns zu gehen. Wir prosten uns ein letztes Mal zu.

 

– “zu prosten” –

 

Trinken den letzten Schluck. Und machen uns auf den Heimweg.

 

– auf der Stelle laufen –

 



Anzeige






Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top