Anzeige

Beschäfigung für Senioren: 4 klassische Ideen für warme Tage


Anzeige

 



Anzeige

Was machen Senioren gerne wenn es draußen warm ist? Bei allzu heißem Wetter, gibt es viele ältere Menschen, die lieber im Haus bleiben. Schwüle Temperaturen machen ihnen zu schaffen. Wenn es warm, aber “erträglich” ist, bietet das Wetter allerdings eine schöne Gelegenheit die Beschäftigung für Senioren sommerlich zu gestalten. Wenn ich an sommerliche Ideen für die Beschäftigung mit Senioren denke, dann fallen mir Dinge ein, die ich auch selbst gerne im Sommer mache. Manche Ideen muss man dann natürlich noch an die Zielgruppe anpassen. Im Folgenden, habe ich vier sommerliche Beschäftigungsideen für Sie zusammen getragen. Vielleicht ist ja auch eine Idee dabei, die sich gut mit Ihrer Zielgruppe umsetzen lässt.

  1. Alkoholfreie Fruchtbowle herstellen. Ein paar Früchte, ein bisschen Zucker, verschiedene Sorten Saft und Sprudel, fertig ist eine erfrischende Fruchtbowle. Das gemeinsame Schneiden des Obstes können auch viele Menschen mit Demenz noch umsetzen. Ein weiterer Pluspunkt dieser Aktivierung ist, dass die Teilnehmenden zum Trinken animiert werden. Das ist bei warmen Wetter natürlich besonders wichtig.
  2. Ein Fußbad im Planschbecken. Nicht nur Kinder planschen gerne. Auch auf Erwachsene hat das kühle Nass eine besondere Anziehungskraft. Für viele ältere, besonders pflegebedürftige Menschen, ist ein Besuch im Freibad nicht mehr umsetzbar. Ein Planschbecken in das man die Füße eintauchen kann, ist aber in jedem Alter eine Wohltat, es ist nicht sehr teuer und einfach umsetzbar.
  3. Ein Eis essen. Wir haben schon einige Ideen für die Beschäftigung von Senioren zu dem Thema Eis auf Mal-alt-werden.de vorgestellt. Ein Rückmeldung unserer Leser war, dass viele Senioren Eis aus Ihrer Kindheit nicht kennen. Da gibt es große regionale Unterschiede. Die ersten Eisdielen eröffneten in Deutschland Ende der 20er Jahre. Doch auch Menschen, die Eis nicht aus Ihrer Biografie kennen, mögen die kalte Erfrischung im Sommer meist sehr gerne.
  4. In Urlaubserinnerungen schwelgen. Ob bei 30 Grad ohne Klima-Anlage mit dem Auto nach Italien oder zu dritt im Zelt auf dem Campingplatz an der Nordsee. Urlaub hatte in den 50er Jahren einen ganz besonderen Stellenwert. Bringen Sie alte Postkarten oder Bilder von Urlaubsregionen mit und schwelgen Sie in Erinnerungen.
Schöne Beschäftigungsideen finden Sie auch in dem Buch:
*
Das große Beschäftigungsbuch für Menschen mit Demenz*






Anzeige






Natali

© by Natali Mallek. Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin, Gedächtnistraininerin (BVGT) und Master of Arts "Alternde Gesellschaften".

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top