Anzeige

5 – Minuten: Ideen zur Beschäftigung für Senioren aus dem Stegreif


Anzeige

Heute haben wir uns mit dem Thema: 5-Minuten- Beschäftigung für Senioren und Menschen mit Demenz  in stationären Einrichtungen auseinandergesetzt.

Manchmal mehr, manchmal weniger sind Sie da, diese 5 Minuten. Vielleicht war man schneller mit der Dokumentation fertig, eine Besprechung hat nicht so lange gedauert wie angesetzt oder bis der Kuchen zum Nachmittag kommt sind es noch ein paar Minuten.



Anzeige

Was natürlich auch sein kann: Man nimmt sie sich einfach mal zwischendurch. Der Bedarf ist aus ihrer Sicht gerade da oder er wird von den Bewohnern eingefordert.
Welche Möglichkeiten hat man als Betreuungskraft um eine sinnvolle Beschäftigung für Senioren innerhalb von 5 Minuten zu leisten, ohne großartige Vorbereitungszeit?

Kleine Aktivitäten für Zwischendurch könnten sein:

  • gemeinsam ein Lied singen – z.B. jahreszeitlich, saisonal. Jetzt passend zum Herbst “Hejo, spann den Wagen an”
  • Sprichwörter vervollständigen – Sie kennen welche. Ganz sicher.
  • gemeinsam ein Bild anschauen (ein Foto, aus einem Bildband, aus einer Zeitschrift, aus einem Katalog usw. ) –  verkehrt machen können Sie in der Regel nichts mit  z.B. allgemeinen Motiven wie Landschaften, Tieren
  • gemeinsam Bewegungsübungen durchführen – “Wir recken uns strecken uns, nehmen die Arme mal weit nach oben und Atmen tief ein und aus”. Machen Sie die Bewegungsübung mit, gerade kurz vor dem Kaffee trinken eine gelungene Übung zum wach werden nach dem evtl. Mittagsschlaf
  • kurze Massage – an den Schultern an den Händen. Sie wissen was ihr Bewohner mag.
  • hauswirtschaftliche  Aktivitäten – z.B. Servietten falten, Tische abwischen, Besteck abtrocknen.
  • gemeinsam über den Wohnbereich spazieren – bieten Sie einem Bewohner an ihn über den Wohnbereich zu begleiten, evtl. haken sie sich ein und betrachten gemeinsam die Bilder auf den Fluren.
  • Kurzgeschichte, Gedicht vorlesen- es ist immer von Vorteil ein paar Materialien am “Ort des Geschehens” zu haben. Gedichtband oder ein Buch mit Kurzgeschichten
  • Gemeinsam in einer Zeitschrift oder einem Katalog blättern – oft liegen Sie in den Räumen griffbereit oder Bewohner schauen schon alleine, setzen Sie sich dazu. Bekunden Sie ihr Interessen, Beginnen Sie ein Gespräch an, wenn dies gewünscht ist.

 

Schöne Beschäftigungsideen finden Sie auch in dem Buch:
*
Das große Beschäftigungsbuch für Menschen mit Demenz*






Anzeige






Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top