Anzeige

10 Übungen zu dem Trainingsziel “Formulierung”: Für das Gedächtnistraining mit Senioren


Anzeige

 

“Formulierung” ist eines der 12 Trainingsziele des Ganzheitlichen Gedächtnistraining. Hier möchte ich 10 Übungen für das Gedächtnistraining vorstellen, mit denen man das Trainingsziel “Formulierung” trainieren kann:

 

  1. Märchen erzählen: Die Teilnehmer erzählen gemeinsam ein bekanntes Märchen. Jeder trägt pro Runde ein bis drei Sätze zu der Erzählung bei.
  2. Ein Satz mit: Die Teilnehmer ziehen ein bis drei Karten, auf denen beliebige Wörter stehen. Nun versuchen Sie einen Satz zu formulieren, der die gezogenen Wörter enthält.
  3. Wie macht man: Die Teilnehmer ziehen eine Karte auf der ganz einfache Gerichte stehen, die jeder kennt. Dann sollen Sie versuchen, den anderen zu erklären, wie man das Gericht zubereitet.
  4. Zeitungstext schreiben: Die Teilnehmer erhalten jeweils die Überschrift eines Zeitungsartikels. Nun soll sich jeder Teilnehmer einen Artikel zu der Überschrift ausdenken.
  5. Reimwörter verbinden: Jeder Teilnehmer bekommt eine Karte auf der zwei Reimwörter stehen (zum Beispiel: Haus und Maus). Die Aufgabe ist, dass sich jeder zwei Textzeilen überlegt, die mit den Reimwörter enden (also praktisch ein kleines, zweizeiliges Gedicht).
  6. Urlaubskarten: Die Teilnehmer ziehen jeweils eine Karte, auf der ein Urlaubsland steht. Jeder denkt sich einen Text aus, den er auf seine Urlaubskarte schreiben könnte.
  7. Peinlich, peinlich: Die Teilnehmer bekommen jeweils einen Zettel auf den eine kurz Geschichte steht, an deren Ende der Protagonist in einer peinlichen Sitution ist (zum Beispiel: Herr Müller geht zu dem Geburtstag von Frau Gerlau. Er gratuliert und sagt “Ihre sechzig Jahre sieht man Ihnen wirklich nicht an!” Sie antwortet: “Ich bin ja auch erst 55!”). Die Teilnehmer überlegen sich was der Protagonist passendes sagen könnte.
  8. Schlechtes Produkt: Die Teilnehmer stellen sich vor, dass sie Verkäufer sind und ein Produkt mit kleinen Fehlern verkaufen müssen (zum Beispiel: ein lauter Staubsauer, eine sandige Bodylotion, scharfe Zahnpasta oder, oder, oder). Sie überlegen sich, wie sie einen Satz so formulieren können, dass der Fehler wie eine Stärke wirkt.
  9. Blau machen: Die Teilnehmer stellen sich vor, dass sie in der nächsten Woche unbedingt einen Tag “frei” brauchen- aber keinen Urlaub kriegen. Wie würden die Teilnehmer ihre telefonsiche Krankmeldung formulieren?
  10. Wer, wie, was, wo, warum: Die Teilnehmer zeihen jeweils eine Karte auf der die 5 Fragewörter wer, wie, was, wo und warum stehen. Dann formulieren sie eine Frage für Ihren Sitznachbarn, die mit dem gezogenen Fragewort beginnt.

 



Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


  • * Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind Werbelinks / Affiliatelinks
Top